nach oben
maschine+werkzeug 03/2013

Eine zentrale Datenbank

Technik - Software

Fertigungsplanung - Mit der Datendrehscheibe von Coscom ist eine schnellere Auftragsbearbeitung möglich. Zudem kann mit Hilfe der WErkzeugverwaltung ein schnellerer Zugriff auf Betriebsmittel erreicht werden.

Unterschiedliche Größen

Teamtechnik wurde 2007 als Tochter der Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH mit dem Ziel gegründet, die Wertschöpfung und das Fertigungs-Know-how insbesondere bei der Herstellung von Frästeilen in der Unternehmensgruppe zu halten und kontinuierlich zu erweitertn. Mittlerweile umfasst das Produktportfolio der Tochter Automatisierungslösungen für die Branchen Lebensmittelproduktion, Automotive, Solar- und Medizintechnik.

Die Kunden des Mittelständlers schätzen die Liefertermintreue sowie dessen qualitativ hochwertige und innovative Produkte. Darum konnte das Unternehmen in den fünf Jahren seines Bestehens den Kundenstamm kontinuierlich erweitern. Zu seinem modernen Maschinenpark gehören Drei- und Fünf-Achs-Bearbeitungszentren von Hermle und Matec, mit denen das Unternehmen kubische Frästeile in unterschiedlichen Größen produziert. Angefangen bei Werkstücken von zehn mm Kantenlänge bis zu Platten mit 3000 x 1000 mm.

Im Rahmen der Prozessoptimierung in der Fertigung war die Werkzeugverwaltung Tool-Director und das Fertigungs-Daten-Management Factory-Director von Coscom von Anfang an dabei. Epples Kollege Uwe Wörthwein erklärt, warum sich Teamtechnik für Coscom entschieden hat: »Obwohl wir ein kleines Unternehmen sind, haben wir eine hoch ausgeprägte und homogene IT-Infrastruktur in unserer Fertigung. Wir versuchen die Schnittstellenproblematik zu vermeiden und haben uns für den Factory-Director und Tool-Director entschieden, weil wir von der Durchgängigkeit und Integrationsfähigkeit der Software überzeugt waren, gerade auch zu unserem ERP-System PSI-Penta, zur Werkzeugvoreinstellung, zum Lager und zum MES-System.«

Bevor die Bearbeitung eines Auftrags beginnt, plant die Arbeitsvorbereitung die Produktion. Dazu gehören die Programmierung, die Definition der Maschinenbelegung, die Simulation, sowie die Zusammen- und Bereitstellung der Auftragsinformationen für die Fertigung. Bereits ganz früh in diesem Prozess kommt die Werkzeugverwaltung Tool-Director zum Einsatz, denn schon in der Programmierung und der anschließenden Simulation werden nur Werkzeuge verwendet, die auch tatsächlich vorhanden sind.

Die Werkzeugverwaltung zeigt den Ingenieuren an, welche Werkzeuge für die Fertigung verfügbar sind. Im Tool-Director werden sämtliche Werkzeuge und Betriebsmittel inklusive Zubehörteile, das heißt von der Grundaufnahme über die Wendeplatte bis zur Spannschraube zentral verwaltet. Außerdem stehen in der Datenbank integrierte Technologiedaten für Werk- und Schneidstoffe zur Verfügung, sodass alle Angaben zu Werkzeugen mit wenigen Mausklicks zur Verfügung stehen.

Bei Teamtechnik werden mit dem Tool-Director neben den Betriebsmitteln und Ihren Technologiedaten auch gleich die entsprechenden Lagerorte verwaltet. Die Tool-Director-Lagerverwaltung zeigt nicht nur an, ob die gewünschten Werkzeuge zur Verfügung stehen und wenn ja, wo sie sich befinden beziehungsweise in welchem Komplettwerkzeug Einzelkomponenten verbaut sind, sondern informiert die Mitarbeiter auch, ob alle übrigen Betriebsmittel einsatzfähig sind. Darunter fallen nicht nur die Komplettwerkzeuge, sondern auch Spannmittel, Vorrichtungen und Messmittel.

  • Auf Infoterminal stehen den Werkern in der Fertigung jederzeit die gewünschten Informationen, wie Artikeldaten, NC-Programme oder Spannskizzen, zur Verfügung.

    Auf Infoterminal stehen den Werkern in der Fertigung jederzeit die gewünschten Informationen, wie Artikeldaten, NC-Programme oder Spannskizzen, zur Verfügung.

  • In der Werkzeugverwaltung Tool-Director werden sämtliche Einzel- sowie Komplettwerkzeuge verwaltet.

    In der Werkzeugverwaltung Tool-Director werden sämtliche Einzel- sowie Komplettwerkzeuge verwaltet.

  • Die Lagerverwaltung zeigt mit einem Klick übersichtlich alle Lagerorte an und erhöht damit die Verfügbarkeit.

    Die Lagerverwaltung zeigt mit einem Klick übersichtlich alle Lagerorte an und erhöht damit die Verfügbarkeit.

  • Das Fertigungs-Datenmanagement Factory-Director agiert als zentrale Datendrehscheibe in der Fertigung.

    Das Fertigungs-Datenmanagement Factory-Director agiert als zentrale Datendrehscheibe in der Fertigung.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

COSCOM Computer GmbH

Anzinger Straße 5
DE 85560 Ebersberg
Tel.: 08092-2098-0
Fax: -900

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics