nach oben
26.11.2019

Einbindung des Menschen in Smart Factories

In der Fertigung werden oft große Investitionen getätigt und schnellere Maschinen mit höherem Automatisierungsgrad angeschafft, miteinander verbunden und alle Daten dieser Maschinen gesammelt. Doch oft werden hierbei die Mitarbeiter in der Fertigung vergessen. Die Software von Visual Knowledge Share (VKS) fokussiert sich genau auf diese Komponente der Fertigung und bietet die Lösung den Menschen voll in die Smart Factory zu integrieren.

Alle wichtigen Daten sind auf der Cloud oder auf einem lokalen Server jederzeit abrufbar. Bild: VKS

Alle wichtigen Daten sind auf der Cloud oder auf einem lokalen Server jederzeit abrufbar. Bild: VKS

Trotz der immer weiter fortschreitenden Automatisierung wird der Mensch nicht aus Fertigung verschwinden. Entweder weil es für gewisse Losgrößen nicht rentabel ist, in teure Automation zu investieren, oder weil es Arbeitsschritte gibt, die nicht von Maschinen oder Robotern zu bewältigen sind.

Viele Betriebe haben erkannt, dass Arbeitsanweisungen die Produktivität, die Qualität und die Flexibilität erhöhen und die Fehlerquote sowie die Einarbeitungszeit reduzieren. Den Mitarbeitern in der Fertigung werden Arbeitsanweisungen in Papierform zur Verfügung zu stellen. Diese sind jedoch aufwendig zu erstellen, schwierig zu archivieren und es ist eine große Herausforderung die Arbeitsanweisungen stets auf dem neuesten Stand zu halten. Aufgrund der komplexen Handhabung am Arbeitsplatz werden Arbeitsanweisungen von Mitarbeitern in der Fertigung häufig nicht genutzt.

VKS löst all diese Probleme, standardisiert, visualisiert und sammelt Daten der Prozesse in Echtzeit. VKS ist eine browserbasierende Software, die es ermöglicht, schnell, einfach und bedienerfreundlich visualisierte Arbeitsanweisungen zu erstellen und in der Fertigung zu nutzen. Durch die Nutzung von diesen Arbeitsanweisungen wird sichergestellt, dass das über Jahre gesammelte Expertenwissen mit allen Mitarbeitern geteilt und angewendet wird. So arbeiten alle Mitarbeiter nach best practices, erreichen eine höhere Produktivität und Qualität. Die Zugangskontrolle stellt sicher, dass nur zertifizierte Mitarbeiter bestimmte Aufträge erledigen können.

Alle wichtigen Daten sind auf der Cloud oder auf einem lokalen Server immer und einfach abrufbar und beanspruchen keinen Platz in der Fertigung. Durch smarte Formulare können zu jedem beliebigen Zeitpunkt benutzerdefinierte Daten wie kritische Maße, Seriennummern oder Fotos abgefragt werden. Diese können mit Regeln verbunden werden, sodass bei bestimmten Ereignissen vordefinierte Aktionen erfolgen. Wird zum Beispiel ein inkorrektes Maß gemessen, geht eine Nachricht direkt an die Qualitätsabteilung, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

VKS verbindet Mensch, Maschine und Systeme. Bild: VKS

VKS verbindet Mensch, Maschine und Systeme. Bild: VKS

Zusätzlich werden Produktivitätskennzahlen erfasst und SPCs erstellt werden, die in Echtzeit in Berichten oder KPIs verfolgt werden können. VKS hat volle Konnektivität zu allen gängigen ERP, MES, LMS or QMS Systemen. Der Mitarbeiter in der Fertigung kann seine Arbeitsanweisungen einfach und schnell in der Reihenfolge der Fertigungsplanung aufrufen und bearbeiten, die Fertigungsdaten entsprechend an alle Systeme zurückübermitteln.

https://vksapp.com/

Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics