nach oben
10.02.2020

Effiziente Bearbeitung von Eckenrestmaterial

Open Minds CAD/CAM-Suite Hypermill ist jetzt in der Version 2020.1 verfügbar und bietet eine Reihe von Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit. So gehen die Programmierung und die Bearbeitung jetzt schneller von der Hand. Eine effiziente Bearbeitung von Eckenrestmaterial wird durch die neuen 3D- und Fünf-Achs-Eckenrestmaterial-Strategien gewährleistet. Zudem umfasst die Version 2020.1 die beiden optionalen Erweiterungen Hypermill Additive Manufacturing und Hypermill Virtual Machining mit Simulations-, Optimierungs- und Konnektivitätslösungen.

Hypermill 2020.1 nimmt sich der zeitraubenden Reste an: Die Bearbeitungsstrategie 3D- und Fünf-Achs-Eckenrestmaterialbearbeitung führt optimierte parallele und Z-Ebenen-Werkzeugbahnen zusammen. Mit der Fünf-Achs-Eckenrestmaterialbearbeitung lassen sich schwer zugängliche Ecken indexiert bearbeiten. Hierfür stehen eine automatische Anstellungsauswahl, simultane Verbindungsbewegungen sowie die Kollisionsvermeidung zur Verfügung. Ein weiteres Beispiel für Effizienzsteigerung ist die Fünf-Achs-Turbinenschaufel-Tangentialbearbeitung mit den von Open Mind mitentwickelten konischen Tonnenfräsern (auch Kreissegment- oder Parabelfräser genannt). Durch die stirnende Bearbeitung mit diesen Werkzeugen sind höhere Vorschübe möglich und es lässt sich eine gleichmäßigere Oberflächenqualität erreichen.

  • Neue Funktion für eine effiziente 3D- und Fünf-Achs-Eckenrestmaterialbearbeitung. Bild: Open Mind

    Neue Funktion für eine effiziente 3D- und Fünf-Achs-Eckenrestmaterialbearbeitung. Bild: Open Mind

  • Hypermill ermöglicht eine automatische Aufteilung von Werkzeugbahnen. Rüstwechsel lassen sich genau passend einplanen. Bild: Open Mind

    Hypermill ermöglicht eine automatische Aufteilung von Werkzeugbahnen. Rüstwechsel lassen sich genau passend einplanen. Bild: Open Mind

  • Fräsdrehen: automatisches Aufteilen von Konturfeatures für eine vereinfachte Programmierung. Bild: Open Mind

    Fräsdrehen: automatisches Aufteilen von Konturfeatures für eine vereinfachte Programmierung. Bild: Open Mind

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Programmierungserleichterungen

Den Programmieraufwand praxisbezogen zu reduzieren ist für Open Mind eine wichtige Motivation für die Weiterentwicklung von Hypermill. Eine Frage aus der Praxis: Was tun, wenn die Standzeit des Werkzeugs nicht für den Job in schwer zerspanbarem Material ausreicht? Die Antwort ist die neu eingeführte automatische Aufteilung von Werkzeugbahnen nach verschiedenen Kriterien wie Zeit oder zurückgelegtem Werkzeugweg. Ohne Werkzeugbahnen manuell editieren zu müssen, können Rüstwechsel so genau passend eingeplant werden. Eine automatische Aufteilung gibt es auch beim Fräsdrehen. Hier werden Konturfeatures automatisch erkannt. Hypermill bestimmt anhand der Drehkontur automatisch den zu bearbeitenden Bereich.

Steuerung der additiven Fertigung

Auf einigen Fachmessen schon angekündigt ist jetzt mit der Version 2020.1 Hypermill Additive Manufacturing erhältlich. Open Mind bietet damit eine Software, mit der additive und zerspanende Fertigung kombiniert werden kann.

Neuerungen gibt es auch im Hypermill Virtual Machining Center. Das Modul Optimizer, das es beispielsweise erlaubt, ein CAM-Programm während des Postprozessorlaufs perfekt an die Limitationen der Maschine anzupassen, unterstützt jetzt die Funktion „Sanftes Verbinden“. Dabei werden alle Verbindungsbewegungen zwischen den einzelnen Operationen automatisch während des Postprozessorlaufs optimiert. So ist sichergestellt, dass immer werkstücknah und kollisionsgeprüft umpositioniert und verfahren wird, wodurch die Programmierung mit dem Job-Linking entfällt.

Eine weitere Neuheit ab 2020.1: Mit dem Hypermill Autoamtion Center können Anwender kleine Automatisierungsaufgaben selbst realisieren. Hypermill Automation Center ist Entwicklungs- und Laufzeitumgebung in einem. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, den Prozess zur Joblistenerstellung sowie die Auswahl und Positionierung der Spannmittel zu automatisieren und einen einheitlichen Prozess für alle Programmierer festzulegen.

Unternehmensinformation

OPEN MIND Technologies AG

Argelsrieder Feld 5
DE 82234 Weßling, Oberbay
Tel.: 08153-933-500
Fax: -501

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sarissa: Werkerführung durch Laservisualisierung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics