nach oben
17.05.2018

CAD/CAM-Software erweitert und optimiert

Bei der Version 2018.2 seiner CAD/CAM-Suite hat Open Mind viele Features wie die Bohrungs- und Taschenerkennung sowie das 3D-optimierte Schruppen weiter verbessert. Die wichtigsten Erweiterungen finden sich diesmal im CAD-Anteil Hyper-CAD-S.

Das Elektrodenmodul, mit dem Senkerodierelektroden automatisch aus zu erodierenden Flächen in der Bauteilgeometrie abgeleitet werden, hat Open Mind noch weiter verfeinert. Mit der Funktion ‚Virtuelle Elektrode‘ lassen sich jetzt Kopien einer bereits erstellten Elektrode an verschiedenen Positionen erzeugen. Diese sind kollisionsgeprüft und können die Technologiewerte der Masterelektrode besitzen oder neue Technologiewerte zugewiesen bekommen. Diese Werte werden beim Elektrodenfräsen entsprechend verarbeitet. Referenzsystem und Erodierposition stehen für jede Kopie im Report zur Verfügung.

  • Neue Funktionen für das schnelle und sichere Erstellen von Elektrodenkopien Bild: Open Mind

    Neue Funktionen für das schnelle und sichere Erstellen von Elektrodenkopien Bild: Open Mind

  • Konische Tonnenfräser sind jetzt auch für das 3D-Form-Ebenenschlichten einsetzbar. Bild: Open Mind

    Konische Tonnenfräser sind jetzt auch für das 3D-Form-Ebenenschlichten einsetzbar. Bild: Open Mind

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Eine der neuen Funktionen in Hyper-CAD-S ermöglicht es, die Abstände zwischen zwei Formen zu messen. Die Funktion kann auf Flächenmodellen, Solids, Netzen oder Rohteilen angewandt werden. Eine über die Funktion ‚Globales Annähern‘ erzeugte Fläche lässt sich so mit der Originalfläche vergleichen.

Außerdem lassen sich Gussteilaufmaße schnell überprüfen. Der häufig genutzte Befehl ‚Abwickeln‘ wurde um den Modus ‚Radial‘ erweitert, so dass sich jetzt radial angeordnete Kurven oder Texte auf Rotationskörpern mit gleichbleibender radialer Länge abwickeln lassen – praktisch für Gravuren oder Reifenbeschriftungen.

Zum einfachen Ändern von Fräsbegrenzungen oder Drehkonturen gibt es in Hypermill 2018.2 den Befehl ‚V-Skizze‘. Mit ihm werden 2D-Konturen mit geometrischen Beziehungen versehen. Werden einzelne Konturen verändert, wird die Skizze automatisch anhand ihrer Abhängigkeiten aktualisiert. Die Werte der V-Skizze werden über Maßbeziehungen und die Parameterliste editiert.

Unternehmensinformation

OPEN MIND Technologies AG

Argelsrieder Feld 5
DE 82234 Weßling, Oberbay
Tel.: 08153-933-500
Fax: -501

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics