nach oben
maschine+werkzeug 06/2019

CAM-Strategien weiter optimiert

CAD/CAM

Vor allem für Kunden aus dem Werkzeug- und Formenbau bietet Open Mind die neue Version der CAM-Komplettlösung Hypermill 2019.2 sowie Erweiterungen für das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining mit innovativen Strategien für die HPC-Bearbeitung.

Hypermill erkennt automatisch im 3D-Modell enthaltene Features. Diese können einfach und sicher für die Programmierung genutzt werden. Bild: Open

Hypermill erkennt automatisch im 3D-Modell enthaltene Features. Diese können einfach und sicher für die Programmierung genutzt werden. Bild: Open

Mit der Datenanbindung zu den CAD-Systemen einerseits und den eigenen Postprozessoren andererseits stellt Open Mind durchgängige Workflows sicher. Wichtige Aspekte sind aber auch die Funktionen zur Beschleunigung der Programmierung.

Eine CAD-für-CAM-Funktion: Mit der automatischen Flächenverlängerung werden beste Fräsergebnisse an Bauteilkanten erzielt. Bild: Open Mind

Eine CAD-für-CAM-Funktion: Mit der automatischen Flächenverlängerung werden beste Fräsergebnisse an Bauteilkanten erzielt. Bild: Open Mind

Hypermill bietet zahlreiche Automatisierungsmöglichkeiten wie etwa die Feature- und Makrotechnologie. Damit werden neben der zugeordneten Geometrie auch fertigungsrelevante Informationen, beispielsweise zu Oberfläche, Tiefe oder Startpunkt, automatisch erkannt und in das CAM-System übernommen. In Makros werden Bearbeitungsfolgen und somit Programmier-Know-how abgespeichert und in einer Makrodatenbank hinterlegt. Dort sind sie für den Nutzer jederzeit abrufbar. Das Anwenden von Makros auf erkannte Features erlaubt eine NC-Programmierung in Rekordzeit zum Beispiel bei prismatischen Formplatten mit ihren 2,5D-Geometrien und einer Vielzahl an Bohrungen für Kühlsysteme.

Mit Hyper-CAD-S hat Open Mind eine eigene CAD-Lösung speziell für CAM-Anwender entwickelt. Das effiziente Programmieren steht im Vordergrund, perfekt unterstützt durch das CAD-System.
Beim Spritzgießen muss die Trennebene zwischen düsenseitigem und schließseitigem Formaufbau absolut dicht sein, damit am Endprodukt keine Naht sichtbar ist. Das erfordert scharfe, unverletzte Kanten. Um dies zu gewährleisten, bietet Hypermill die Funktion ›Automatische Flächenverlängerung‹an.

Ausgewählte Fräsflächen lassen sich damit während des Programmierens umlaufend verlängern. Dank dieser ›CAD für CAM‹-Funktionalität ist ein vorheriges Modifizieren der Fräsflächen im CAD-System nicht notwendig. Es wird Programmierzeit gespart und ein besseres Fräsergebnis erzielt.

Open Mind implementiert immer mehr Funktionen der Aufbereitung von CAD-Daten zur weiteren Prozessoptimierung in die CAM-Programmierung. So wurde in der Fünf-Achs-Tangentialbearbeitung die Hyper-CAD-S-Funktion ›Globales Annähern‹ in die CAM-Strategie integriert. Bei dieser Funktion lassen sich mehrere Flächen zu einer Fläche mit definierter ISO-Ausrichtung vereinen.

Elektrodenmodul

Ein weiteres Beispiel für den hohen Automatisierungsgrad ist das Elektrodenmodul. Mit Hyper-CAD-S Electrode lassen sich aus den CAD-Daten die Elektroden ableiten und dann mit vordefinierten Bearbeitungsmakros das NC-Programm für das Fräsen von Kupfer- oder Grafitelektroden erstellen. Alle für den Erodierprozess notwendigen Technologie- und Bauteildaten werden automatisch in Hypermill übernommen.

Dank spezieller Strategien für eine hochpräzise Bearbeitung können zudem verschiedene nachfolgende Prozessschritte eingespart werden. Die Option ›Hochgenauer Flächenmodus‹ sorgt für spiegelglatte Oberflächen mit Toleranzen im μm-Bereich. Damit können sich Werkzeug- und Formenbauer das Nachpolieren ersparen.

Den gleichen Effekt hat auch die Funktion ›Sanftes Überlappen‹. In den Übergangsbereichen zwischen steilen und flachen Bereichen können Überlappungen zum Verschleifen der sonst entstehenden Grenzen definiert werden. Durch ein leichtes Abheben des Werkzeugs wird ein perfekter, nicht spürbarer Übergang zur danebenliegenden Fläche erzielt.

Tiefe Kavitäten

Hypermill bietet eine Vielzahl von leistungsstarken Fünf-Achs-Strategien. Damit lassen sich anspruchsvolle Geometrien, Freiformflächen, aber auch tiefe Kavitäten deutlich effizienter fertigen. Ein Beispiel hierfür ist die Strategie ›Fünf-Achs-Restmaterialbearbeitung mit automatischem Indexieren‹. Diese sucht selbstständig Anstellungen, mit denen sich das Bauteil in einer Operation komplett bearbeiten lässt. Das einfach zu programmierende Fünf-Achs-Form-Offsetschruppen und -schlichten eignet sich hervorragend für die fünf-achs-simultane Komplettbearbeitung von Formeinsätzen und deren gekrümmte Flächen.

Die Fünf-Achs-Bearbeitung bietet viele Vorteile und gewinnt deshalb im Werkzeug- und Formenbau immer mehr an Bedeutung. Bild: Open MInd

Die Fünf-Achs-Bearbeitung bietet viele Vorteile und gewinnt deshalb im Werkzeug- und Formenbau immer mehr an Bedeutung. Bild: Open MInd

Das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining bietet innovative Strategien für das Bohren, Schruppen und Schlichten. Insbesondere für die speziellen Herausforderungen im Werkzeug- und Formenbau enthält das Paket effiziente Lösungen. Taschen kommen sowohl bei Formaufbauten als auch bei Einsätzen häufig vor. Hier kann bei der Schruppbearbeitung besonders viel Zeit eingespart werden. Darauf zielt das HPC-Schruppmodul von Hypermill Maxx Machining ab.

Perfect-Pocketing-Technologie passt Taschen perfekt in den zu bearbeiteten Bereich ein zu optimiert werkzeugbahnen für das Hochvorschubfräsen. Bild: Open Mind

Perfect-Pocketing-Technologie passt Taschen perfekt in den zu bearbeiteten Bereich ein zu optimiert werkzeugbahnen für das Hochvorschubfräsen. Bild: Open Mind

Diese Strategie arbeitet mit spiralförmigen und trochoidalen Werkzeugbewegungen, was zu einer Kombination von optimalen Fräswegen, maximalem Materialabtrag und kürzest möglichen Fertigungszeiten führt. Eine bestmögliche Nutzung von Hochvorschubfräsern gewährleistet die Perfect-Pocketing-Technologie.

Hypermill Maxx Maching: High Performance jetzt auch für das Drehen. Bild: Open Mind

Hypermill Maxx Maching: High Performance jetzt auch für das Drehen. Bild: Open Mind

Ein intelligenter Algorithmus passt die größtmögliche Tasche in den zu schruppenden Bereich ein und erzeugt automatisch optimierte Werkzeugwege für die Hochvorschubbearbeitung. Dabei werden lineare und konturparallele Werkzeugbahnen optimal miteinander verbunden, um eine schnelle Fertigung zu gewährleisten.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

OPEN MIND Technologies AG

Argelsrieder Feld 5
DE 82234 Weßling, Oberbay
Tel.: 08153-933-500
Fax: -501

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics