nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen

  • Fachbeiträge (363)

Fachbeiträge (363)

1 bis 10 von 363

1 2 3 4 5 »
zeige 10  | 20 | 50
  • Turbo mit 3D-Druck
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 68 - 69

    Turbo mit 3D-Druck

    Additive Manufacturing

    Fahrzeugtechnikhersteller Lütgemeier erhöhtdie Produktivität bei der Teileherstellung mit dem 3D-Drucksystem VX1000 von Voxeljet.   weiterlesen

  • Zukunft der Mobilität
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 76 - 77

    Zukunft der Mobilität

    Technologieforum

    Die Automobilindustrie steht vor einem fundamentalen Wandel. Auf die drängendsten Fragen bezüglich Elektrifizierung und Digitalisierung...   weiterlesen

  • Das Flügelrad für eine vollvariable, mechanische Kühlmittelpumpe fertigte Solidteq werkzeuglos. (Bild: Solidteq)

    So gelingt die Serienfertigung im 3D-Druck

    Eine der großen Herausforderungen im Additive Manufacturing ist immer noch die wirtschaftliche Herstellung von Vor- und Kleinserien. Das auf metallischen 3D-Druck spezialisierte Unternehmen Solidteq begegnet dieser Hürde mit einem ganzheitlichen Blick auf alle Phasen der additiven Fertigung.   weiterlesen

  • Die Spuren des Recyclings: Aus der Legierung, die in dieser Atomsondentomografie dargestellt ist, werden Getränkedosen hergestellt. Sie darf neben Aluminium und Mangan auch kleinere Mengen von Eisen, Kupfer, Silizium und Zink enthalten. Nachdem das Material zu 90 Prozent sortenrein recycelt wurde, finden sich darin auch Spuren anderer Elemente, unter anderem von Vanadium und Chrom. Da diese Legierung ohnehin recht viele unterschiedliche Elemente enthält, untersuchen die Düsseldorfer Max-Planck-Forscher an ihr, ob sie auch weitere Elemente als Verunreinigungen verträgt und ob sie in wiederverwerteter Form auch für Dachplatten und andere Einsätze im Bau eingesetzt werden kann. Bei der Atomsondentomografie werden Atome einer Probe einzeln abgetragen und analysiert. So ergibt sich das Bild, in dem die Atome des Hauptbestandteils Aluminium in als kleine graue Punkte erscheinen, alle anderen Elemente als größere bunte Punkte. Bild: Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

    Metallische Werkstoffe klimafreundlicher machen

    Sechs Prozent der weltweiten CO2 -Emissionen gehen derzeit auf das Konto der Stahl- und Aluminiumindustrie – das sind jährlich 4,4 Milliarden Tonnen. Wie sich der immense CO2 -Fußabdruck bei der Metallherstellung und -verwendung reduzieren lässt, skizzieren Dierk Raabe, Direktor am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf, und Wissenschaftler des MIT in Cambridge (Massachusetts) in einem Übersichtsartikel für das Fachmagazin Nature. Sie schlagen dabei zum einen Maßnahmen vor, die sich rasch und mit vergleichsweise wenig Aufwand verwirklichen lassen, formulieren aber zum anderen langfristige Ziele, die nur mithilfe umfassender Grundlagenforschung zu erreichen sind.   weiterlesen

  • Interdisziplinär
    maschine+werkzeug 10/2019, SEITE 67

    Interdisziplinär

    Messe

    Die Nortec, der erste Branchentreff des Jahres für kleine und mittelständische Betriebe in der Produktion, öffnet vom 21. bis 24. Januar...   weiterlesen

  • Im 3D-Druck-Verfahren aus Kunststoff hergestellter Protoyp eines Werkstücks (links) und das nach einer konstruktiven Optimierung und der Anfertigung der zugehörigen Druckgießform in Serie gefertigte Werkstück aus Zink-Druckguss (rechts). Bild: Frank Druckguss, Georg Frank GmbH, Heilbronn

    Additive Fertigung hält Einzug in Druckgießereien

    Mit additiven Fertigungsverfahren haben Druckgießereien die Möglichkeit, neue Geschäftsfelder zu erschließen und zusätzliche Technologiekompetenzen zu erwerben. Eine Bestandaufnahme anlässlich der bevorstehenden Euroguss 2020 (14. bis 16. Januar) in Nürnberg.   weiterlesen

  • Bild: Pixabay

    Vor- und Nachteile der CNC-Bearbeitung

    Aus dem Maschinenbau, der Automobilbranche und dem Schiffsbau ist das CNC-Fräsen nicht mehr wegzudenken. Die Technologie hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zur industriellen Entwicklung beigetragen. Selbst 3D-Druck-Services konnten das ursprüngliche Verfahren bislang nicht verdrängen. Doch welche Vor- und Nachteile hat es wirklich?   weiterlesen

  • 1 Frage - 3 Antworten
    maschine+werkzeug 09/2019, SEITE 11

    1 Frage - 3 Antworten

    Wie ist Deutschland beim Thema Additive Manufacturing aufgestellt?

    Welche Voraussetzungen gegeben sind und worauf es jetzt ankommt, erläutern Dr. Markus Heering, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA, Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext, Messe Frankfurt, und Dr.-Ing. Kristian Arntz, Abteilungsleiter Fraunhofer IPT, geschäftsführender Gesellschafter Aachen Center for Additive Manufacturing.   weiterlesen

  • Trennen wird zum Trend
    maschine+werkzeug 09/2019, SEITE 16 - 17

    Trennen wird zum Trend

    Additive Manufacturing

    Airbus Helicopters trennt seine 3D-gedruckten Titanbauteile mit Hilfe der Bandsäge Kastowin AMC von Kasto wirtschaftlich, werkstückschonend...   weiterlesen

  • AM-Potenziale voll nutzen
    maschine+werkzeug 09/2019, SEITE 29

    AM-Potenziale voll nutzen

    CAD/CAM

    Mit der Erweiterung ›Additive Manufacturing‹ ist Hypermill von Open Mind für 3D-Druck-Verfahren gerüstet und ermöglicht zugleich die...   weiterlesen

1 bis 10 von 363

1 2 3 4 5 »
zeige 10  | 20 | 50
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's