nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen

  • Basics (20)

Basics (20)

1 bis 10 von 20

1 2 »
zeige 10  | 20 | 50
  • Gewindefertigung - Gewindewirbeln

    Gewindewirbeln

    Bei der Herstellung von Gewinden durch Außenwirbeln wird die Werkstückprofilform durch ein ringförmiges Werkzeug mit nach innen gerichteten Schneidmeißeln erzeugt. Beim Innenwirbeln ohne axialen Hub wird ein Werkzeug verwendet, das mit einer sehr hohen Drehzahl ortsfest um die eigene, exzentrisch zur Werkstückmitte angeordneten Achse dreht. Das Innenwirbeln mit axialem Hub zeichnet sich dadurch aus, dass die Rotation des Werkzeugdornes mit einer Oszillation in Achsrichtung des Werkstückes überlagert wird.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Bearbeitungsprozesse

    Charakteristisch für Frässpindeln ist der Einsatz standardisierter Werkzeugaufnahmen. Beim Schleifen sind Werkzeugaufnahmen mit Innen- oder Aussenkegel sowie zylindrische Aufnahmen zum manuellen Spannen einer Schleifscheibenaufnahme üblich. Spindeln für Drehmaschinen zeichnen sich vor allem durch genormte Schnittstellen für Spannfutter zur Werkstückaufnahme aus.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Schmierung der Hauptspindel

    Ein Schmierfilm im Reibkontakt gewährleistet eine ausreichende Gebrauchsdauer der Spindel sowie einen verschleißfreien Lauf. Die Fettschmierung wird vorzugsweise bei geringeren Drehzahlanforderungen verwendet. Ist die Spindeldrehzahl für Fettschmierung zu hoch, kommt die Ölminimalmengen-Schmierung zum Einsatz.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Lagerung der Hauptspindel

    Die Lagerung hat die Aufgabe, die Hauptspindel hochgenau zu führen und die Bearbeitungskräfte aufzunehmen. Bei hohen Zerspankräften und geringen Drehzahlen müssen die Lager eine hohe Steifigkeit vorweisen. Bei sehr hohen Drehzahlen hingegen muss die Lagerung besonders den thermischen und dynamischen Betriebsbedingungen gerecht werden.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Motorenauswahl für Hauptspindeln

    Generell stehen synchrone oder asynchrone Einbaumotoren in verschiedenen Drehzahlklassen zur Verfügung. Asynchronmaschinen eignen sich für höchste Drehzahlen bei relativ geringem Strombedarf. Synchrone Einbaumotoren bieten hohe Leistungsdichten und ermöglichen eine kompakte Bauweise.   weiterlesen

  • Bohren - Bohrmaschinen und Bearbeitungszentren

    Bohrmaschinen und Bearbeitungszentren

    Bohrmaschinen sind Werkzeugmaschinen für die Herstellung von kreisrunden Aussparungen in Werkstücken. Die Bohrwerkzeuge und Spannvorrichtungen sind für jede spezifische Aufgabe entsprechend auszuwählen. Bearbeitungszentren sind CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen mit einem Werkzeugspeicher und automatischem Werkzeugwechsel.   weiterlesen

  • Bohren - Tiefbohrmaschinen

    Tiefbohrmaschinen

    Mit Tiefbohrmaschinen werden Bohrungen hergestellt, bei denen das Verhältnis zwischen Bohrtiefe und Bohrdurchmesser in der Regel größer als 10 ist. Die klassischen Tiefbohrverfahren sind das Einlippenbohren, das BTA (Boring and Trepaning Association)-Bohren und das Ejektorbohren. Die Verfahren unterscheiden sich im Wesentlichen in der KSS-Zufuhr und in der Abfuhr des KSS-Spänegemischs.   weiterlesen

  • Drehen - Drehmaschinen

    Fein- und Präzisionsdrehmaschinen

    Fein- und Präzisionsdrehmaschinen werden eingesetzt, wenn besondere Ansprüche an Oberflächen, Maßgenauigkeit sowie Form- und Lagetoleranzen gestellt werden. Die wesentlichen Merkmale von Präzisionsdrehmaschinen sind eine hochgenaue Arbeitsspindel und ein Schlitten mit hoher Wiederholgenauigkeit im Sub-Mikrometer-Bereich.   weiterlesen

  • Drehen - Drehmaschinen

    Senkrechtdrehmaschinen

    Senkrechtdrehmaschinen decken den Bearbeitungsbereich unterhalb der Karusselldrehmaschine ab. Die Konstruktionsprinzipien entwickeln sich dabei immer mehr hin zur Modulbauweise, das heißt, Werkzeugträger, Hauptspindeln und Reitstöcke können relativ frei kombiniert werden.   weiterlesen

  • Drehen - Drehmaschinen

    Langdrehautomaten

    Beim Langdrehverfahren kann die Materialstange mittels einer Längsbewegung der Hauptspindel in den Arbeitsraum vorgeschoben werden. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Materialstange praktisch an den Werkzeugen entlang zu bewegen.   weiterlesen

1 bis 10 von 20

1 2 »
zeige 10  | 20 | 50
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's