nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen


  • Spanntechnik - Spanndorne

    Spanndorne

    Bei den sogenannten festen Dornen dient der Grundkörper unmittelbar zur Aufnahme der Werkstücke. Dehndorne ermöglichen einen lösbaren Presssitz und mitten gut ein. Zum Spannen wird der als Hülse ausgebildete Teil im Bereich der elastischen Verformung aufgeweitet.   weiterlesen

  • Spanntechnik - Schnittstellen für Werkzeugspannmittel

    Schnittstellen für Werkzeugspannmittel

    Als Schnittstelle für rotierende Werkzeuge hat sich weitgehend der genormte Hohlschaftkegel (HSK) durchgesetzt. Auf einem ähnlichen Prinzip beruht die Capto-Schnittstelle (PSC). Trotz einiger Nachteile ist auch die Steilkegel-Schnittstelle (SK) noch weit verbreitet. Darüber hinaus werden von einigen Werkzeugherstellern eigene, nicht genormte Schnellwechselschnittstellen angeboten.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Bearbeitungsprozesse

    Charakteristisch für Frässpindeln ist der Einsatz standardisierter Werkzeugaufnahmen. Beim Schleifen sind Werkzeugaufnahmen mit Innen- oder Aussenkegel sowie zylindrische Aufnahmen zum manuellen Spannen einer Schleifscheibenaufnahme üblich. Spindeln für Drehmaschinen zeichnen sich vor allem durch genormte Schnittstellen für Spannfutter zur Werkstückaufnahme aus.   weiterlesen

  • 07.03.2019

    Premiere Tribologie Symposium 2019

    Trends in Elektrifizierung, Schmierstoffen, Bearbeitung & Systemverhalten

    Am 21. und 22. Mai 2019 feiert das Tribologie Symposium in Landau Premiere. Zum ersten Mal findet eine Hanser Tagung zum Thema Tribologie in Zeiten fortschreitender Digitalisierung und Elektrifizierung statt. Das Programm finden Sie jetzt online!   weiterlesen

  • 11.10.2018

    Studenten stellen Motor für Rennwagen mit dem 3D-Drucker her

    Das Studententeam SZEngine aus Ungarn hat den weltweit ersten 3D-gedruckten Formula Student Rennmotor im SLM-Verfahren hergestellt. Alle Hauptteile des 55 PS starken Einzylindermotors sind mit Hilfe der additiven Fertigung auf einer SLM 280 entstanden. Das Projekt ist Teil einer Kooperation mit dem Motorenlaufcenter (MAC) Audi Hungaria in Győr.   weiterlesen

  • 04.12.2017

    Hydraulikkomponenten additiv herstellen

    Bei der Herstellung von kleinen Serien und Prototypen sowie im Bereich Industrie 4.0 gewinnt das Thema additive Fertigung zunehmend an Bedeutung. Auch Bosch Rexroth setzt auf diese Zukunftstechnologie. Gemeinsam mit Trumpf und Heraeus Additive Manufacturing qualifiziert das Unternehmen aktuell ein weiteres additives Fertigungsverfahren für die wirtschaftliche Herstellung von Hydraulikkomponenten.   weiterlesen

Produkte (77)
  • 18.07.2019

    Weniger manuelle Nacharbeit bei der Zylinder-Bearbeitung

    Lang bietet mit der RM-Fräsmaschinen-Serie eine Lösung für die Bearbeitung von Präge- und Rotationsschneidzylindern. Die RM-Fräsmaschinen ermöglichen es, manuelle Nacharbeit zu reduzieren, Betriebskosten zu senken und Prozesssicherheit zu erhöhen.   weiterlesen

    LANG GmbH & Co.KG

  • 13.05.2019

    Schwere Werkzeuge und Formen sicher bewegen

    Für den Einsatz in der Umformtechnik, speziell auch für Stanzen, hat Römheld den neuen Blockzylinder S entwickelt, der erstmals auf der Moulding Expo zu sehen ist. Ein weiterer Messeschwerunkt ist der Centrick-Dreh-Kipp-Manipulator, der schwere Lasten bis 2 t sicher bewegt.   weiterlesen

    Römheld GmbH Friedrichshütte

  • 15.04.2019

    Tangentiale Sonderwerkzeuge zum Aufbohren

    Für die hohen Anforderungen im Automotive-Bereich hat Walter neue Aufbohrwerkzeuge mit tangential angeordneten Wendeschneidplatten entwickelt. Die üblicherweise hohen Vorschübe tangentialer Systeme werden damit vom Fräsen ins Bohren übertragen.   weiterlesen

    Walter AG

Fachbeiträge (267)
  • Null Fehler garantiert
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 63

    Null Fehler garantiert

    Messtechnik

    Gerade in Zeiten stark beschleunigter Innovationszyklen und steigender Anforderungen tragen Präzisionsmesszentren von Klingelnberg...   weiterlesen

  • Produktiver zum Bauteil
    maschine+werkzeug 05/2019, SEITE 26 - 28

    Produktiver zum Bauteil

    Bohren/Fräsen

    Der Anteil an den Kosten pro Bauteil liegt bei Vollhartmetallwerkzeugen bei rund 15 bis 50 Prozent der Gesamtkosten. Durch die hohe Leistung und die langen Standzeiten der Sonderwerkzeuge von Walter lassen sich – im Vergleich zu Standardwerkzeugen – die Kosten erheblich senken.   weiterlesen

  • Innovations Sprünge
    maschine+werkzeug 05/2019, SEITE 62 - 63

    Innovations Sprünge

    Turbinenbau

    Bei der ICTM Conference ging es darum, dass die Energiewende im Flugverkehr mit einer neuen Form des Turbinenbaus steht und fällt....   weiterlesen

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's