nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen


Basics (13)
  • Gewindefertigung - Gewindedrehen

    Gewindedrehen

    Beim Gewindedrehen wird das Gewinde in mehreren Schritten hergestellt. Das Werkzeug fährt während der Vorschubbewegung in Längsrichtung am Werkstück bei gleichzeitigem Eingriff der Schneide in das Werkstück vorbei, wird dann abgesetzt und wieder in die Ausgangsposition zurückgefahren. Der nächste Durchlauf erfolgt mit der nächsten Schnitttiefe. Diese Bearbeitungsschleife wird so lange wiederholt, bis das komplette Gewindeprofil gefertigt ist.   weiterlesen

  • Gewindefertigung - Gewindebohren

    Gewindebohren

    Gewindebohren ist ein spanendes Verfahren mit kontinuierlichem Schnitt. Das Material wird über eine Folge von radial anwachsenden Zähnen, die am Umfang des Werkzeugs in der Gewindesteigung aufgereiht sind, abgetragen. In der industriellen Fertigung kommen Maschinengewindebohrer in verschiedenen Baumaßen zum Einsatz.   weiterlesen

  • Spanntechnik - Handspannfutter

    Handspannfutter

    Das auch heute noch sehr oft eingesetzte Spiralfutter beruht darauf, dass die bogenförmig verzahnten Grundbacken durch Drehung des Spiralrings radial bewegt werden. Beim Keilstangenfutter wird die Kraft durch eine tangential angeordnete Gewindespindel über eine mit Innengewinde versehene Keilstange übertragen. Eine weitere Variante ist das Plankurvenfutter, dabei übertragen Gleitsteine, die über die Plankurve greifen, die Bewegung auf die Grundbacken.   weiterlesen

  • 18.07.2018

    Bessere Haftung der Diamantbeschichtung auf Hartmetallwerkzeugen

    Das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM hat eine neue Methode entwickelt, mit der die Haftung der Diamantbeschichtung auf Hartmetallwerkzeugen verbessert werden kann, um einen deutlichen Gewinn bei den Standzeiten zu erzielen. Das Technologie Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen übernimmt nun die wirtschaftliche Umsetzung dieser Technologie.   weiterlesen

  • 18.07.2018

    Stützstrukturen für die additive und spanende Fertigung

    Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT aus Aachen zeigen vom 16. bis 22. Juli 2018 auf der Farnborough International Airshow in Großbritannien am Beispiel der Fertigung von Triebwerkskomponenten, wie sich mit speziellen Stützstrukturen Schwingungen durch Fräsen oder Schleifverfahren bei der Nachbearbeitung additiv gefertigter Bauteile verhindern lassen.   weiterlesen

  • 22.06.2018

    Chemnitzer Uni-Labor nimmt neue Laserauftragschweißanlage in Betrieb

    Die Professur Werkstoff- und Oberflächentechnik der TU Chemnitz hat eine neue Laserauftragschweißanlage von Lunovu in Betrieb genommen. Im Fokus steht die Verarbeitung von funktionellen eisenbasierten metallischen Gläsern.   weiterlesen

Produkte (149)
Fachbeiträge (519)
  • Bild: Iscar
    maschine+werkzeug 08/2018, SEITE 80 - 82

    Einschneidende Ergebnisse

    Extra Luft- und Raumfahrt

    Fräsen - Die Luft- und Raumfahrtechnik ist führend bei Werkstoffinnovationen und neuen Fertigungsverfahren. Die Iscar Germany GmbH...   weiterlesen

  • Versuchsaufbau mit Roboter, Fräsendeffektor und integriertem Laser-Triangulations-Liniensensor am Fraunhofer IFAM in Stade. Bild: Fraunhofer IFAM
    maschine+werkzeug 08/2018, SEITE 83

    Kanten ohne Schäden

    Extra Luft- und Raumfahrt

    Leichtbau - Am Fraunhofer IFAM in Stade hat ein Nachwuchswissenschaftler ein System aufgebaut, mit dem sich Kantenschädigungen an...   weiterlesen

  • Bild: Hema
    maschine+werkzeug 08/2018, SEITE 93

    Schmutz-Schutz

    EXTRA Luft- und Raumfahrt

    Schutzabdeckung - Hema fertigt robuste Rückwandsysteme für Werkzeugmaschinen auch in überdimensionalen Größen. Ein Beispiel aus China...   weiterlesen

  • Spannen mit Gefühl

    Messtechnik im Arbeitsraum der Werkzeugmaschine schafft Transparenz für die tatsächlichen Abläufe hinter der Maschinentür. Um Akzeptanz bei Anwendern zu erreichen, darf die Sensorik den Arbeitsraum allerdings nicht beschneiden und muss einen klaren Mehrwert bieten. Aus diesem Grund erforscht das IFW Möglichkeiten zur Sensorintegration in Maschinenkomponenten, die sowieso an jeder Bearbeitung beteiligt sind.   zum Video

    Institut für Fertigungstechnik Und Werkzeugmaschinen (IFW)

  • Frässorten mit Dragonskin-Beschichtung

    Frässorten mit Dragonskin-Beschichtung

      zum Video

  • Elektrockenische Bearbeitung

    Elektrockenische Bearbeitung

      zum Video

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's