nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen


  • 10.03.2020

    Bleche gezielt verstärken mit Laserauftragschweißen

    Das Automotive Center Südwestfalen (acs), Attendorn, und das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen, wollen im Verbundprojekt Laval ein Verfahren validieren,mit dem sich Stahl- und Aluminiumbleche mit Hilfe des Laserauftragschweißens lokal zu verstärken lassen.   weiterlesen

  • 27.02.2020

    21 Materialien für den 3D-Druck qualifiziert

    Die US-amerikanische Exone Company, ein Hersteller von industriellen 3D-Druckern für Sand und Metall mithilfe der Binder-Jetting-Technologie, hat 15 neue Metall-, Keramik- und Verbundmaterialien für den 3D-Druck auf seinen Druckern qualifiziert.   weiterlesen

  • 28.10.2019

    Materialise baut Metall-Kompetenzzentrum in Bremen

    Materialise, Anbieter von 3D-Druck-Software und -Dienstleistungen, investiert in den nächsten Jahren voraussichtlich rund 25 Millionen Euro in ein neues Metall-Kompetenzzentrum für 3D-Druck.   weiterlesen

Produkte (41)
  • 24.03.2020

    Edag entwickelt crashsichere Legierung für den 3D-Druck

    Die Edag Group hat im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts „CustoMat_3D“ gemeinsam mit acht Projektpartnern eine Aluminiumlegierung für den Einsatz im Fahrzeug entwickelt, die in der Lage ist, sowohl höhere Festigkeiten als auch höhere Bruchdehnungen bereitzustellen.   weiterlesen

    EDAG GmbH & Co. KGaA

  • 04.02.2020

    Mipart druckt jetzt auch mit Metall

    Nach den 3D-Druckverfahren Polyjet und Multi Jet Fusion bietet die On Demand Manufacturing Plattform Mipart jetzt auch den Metall-3D-Druck im Online-Konfigurator.   weiterlesen

  • 18.11.2019

    HP Metal Jet druckt VW ID.3

    HP und GKN Powder Metallurgy produzierten innerhalb weniger Wochen über 10.000 hochwertige Komponenten für die Vorstellung des neuen ID.3 Elektrofahrzeugs von Volkswagen.   weiterlesen

Fachbeiträge (334)
  • Fräsprofis für Aluminium
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 32 - 33

    Fräsprofis für Aluminium

    Fräsen

    SPPW bietet mit der Serie ›Rapid Line‹ die passenden Fräser für Leichtbauwerkstoffe und Aluminium. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden...   weiterlesen

  • Turbo mit 3D-Druck
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 68 - 69

    Turbo mit 3D-Druck

    Additive Manufacturing

    Fahrzeugtechnikhersteller Lütgemeier erhöhtdie Produktivität bei der Teileherstellung mit dem 3D-Drucksystem VX1000 von Voxeljet.   weiterlesen

  • Drehen für E-Mobilität
    maschine+werkzeug 06/2019, SEITE 72 - 73

    Drehen für E-Mobilität

    Drehen

    Für die Formula Student konstruieren und bauen studentische Teams ihren eigenen E-Rennwagen. Citizen unterstützt das Team E.Stall Esslingen...   weiterlesen

  • Making of... Rennrad aus dem 3D-Drucker

    Die deutsche Fahrradschmiede Urwahn und der Carbonspezialist Schmolke haben ein exklusives Rennrad geschaffen, das eingefleischten Radsportlern einige Highlights bietet, aber auch seinen Preis hat.   zum Video

  • Eos erweitert mit additiver Fertigung die Grenzen des Machbaren

    Am Beispiel des Kolibri-Projektes will der 3D-Druck-Spezialist Eos zeigen, welche Möglichkeiten die additive Fertigung bietet. Die Eos-Ingenieure haben sich dabei die Natur als Vorbild genommen. Das konventionell gefertigte Modell eines Kolibris wurde mit abtragender Technologie hergestellt. Die Herausforderung bestand darin, diese komplexe Baugruppe zu optimieren. Dabei standen Bauteil- und Funktionsintegration sowie Leichtbau im Vordergrund. Die Umstellung von der konventionellen Fertigung auf den industriellen 3D-Druck erlaubte den Ingenieuren, bisherige Grenzen der Machbarkeit zu überschreiten. Während man bei Komponenten wie den Flügeln und dem Gehäuse der konventionell gefertigten Baugruppe an die Grenzen des technisch Machbaren stieß, konnte Eos diese Grenzen mit Hilfe der additiven Fertigung nicht nur verschieben, sondern durchbrechen.   zum Video

    EOS GmbH Electro Optical Systems

Termine (2)
  • Fachtagung 06.11.2018 - 07.11.2018 Diesen Termin in Ihren Kalender übernehmen

    Leichtbau in Guss 2018

    Innovative Lösungen zur Effizienzsteigerung in der Wertschöpfungskette

    Bad Gögging, Deutschland

    Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG

  • EMO Hannover 2019

    Unter dem Motto "Smart technologies driving tomorrow’s production" zeigten die Aussteller auf der EMO 2019 vom 16. bis 21. September 2019 in Hannover neueste Maschinen, technische Lösungen, Produkt begleitende Dienstleistungen, Nachhaltigkeit in der Produktion u.v.m. "Entgegen aller Erwartungen beschließen wir die EMO Hannover 2019 mit einem positiven Fazit. Sie ist attraktiv für die gesamte internationale Community der Produktionstechnik und hat signalisiert, dass nach wie vor Investitionsbedarf im Markt besteht. Ungeachtet aller politischen Verwerfungen zeigt die Messe, dass die Industrie aktiv an den kommenden Herausforderungen arbeitet und ihren Beitrag als Problemlöser leisten will", urteilt EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker abschließend.   weiterlesen

  • Institut für Umformtechnik und Leichtbau Technische Universität Dortmund Campus Süd

    Baroper Str. 301
    DE 44227 Dortmund
    Tel.: 0231-755-2680
    Fax: 0231-755-2489
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's