nach oben
Erweiterte Suche



Inhaltstypen


Specials (1)
  • CNC-Programmierung

    G-Code und CNC-Programmierung - Was ist das? Der G-Code, auch DIN-Code genannt, ist die Maschinensprache, über die man mit der CNC-Maschine kommuniziert.   weiterlesen

Basics (19)
  • Spanntechnik - Schnittstellen für Werkstückspannmittel

    Schnittstellen für Werkstückspannmittel

    Werkstücke können die unterschiedlichsten geometrischen Formen annehmen, entsprechend vielfältig sind die werkstücktragenden Spannmittel. Die genormten Schnittstellen für rotierende Werkstücke basieren auf einem Kurzkegel und sind für eine manuelle Betätigung ausgelegt. Für stehende Schnittstellen mit hoher Wiederholgenauigkeit kommen so genannte Nullpunktspannsysteme zum Einsatz.   weiterlesen

  • Spanntechnik - Schnittstellen für Werkzeugspannmittel

    Schnittstellen für Werkzeugspannmittel

    Als Schnittstelle für rotierende Werkzeuge hat sich weitgehend der genormte Hohlschaftkegel (HSK) durchgesetzt. Auf einem ähnlichen Prinzip beruht die Capto-Schnittstelle (PSC). Trotz einiger Nachteile ist auch die Steilkegel-Schnittstelle (SK) noch weit verbreitet. Darüber hinaus werden von einigen Werkzeugherstellern eigene, nicht genormte Schnellwechselschnittstellen angeboten.   weiterlesen

  • Spindeln - Hauptspindel

    Bearbeitungsprozesse

    Charakteristisch für Frässpindeln ist der Einsatz standardisierter Werkzeugaufnahmen. Beim Schleifen sind Werkzeugaufnahmen mit Innen- oder Aussenkegel sowie zylindrische Aufnahmen zum manuellen Spannen einer Schleifscheibenaufnahme üblich. Spindeln für Drehmaschinen zeichnen sich vor allem durch genormte Schnittstellen für Spannfutter zur Werkstückaufnahme aus.   weiterlesen

  • 15.06.2018

    Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren unter neuer Leitung

    Professor Thomas Bergs hat im Juni 2018 die Leitung des Lehrstuhls für Technologie der Fertigungsverfahren am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University übernommen. Er folgt damit auf Professor Fritz Klocke, der den Lehrstuhl 23 Jahre geleitet hat.   weiterlesen

  • 12.06.2018

    Audi reduziert Prototyping-Vorlaufzeiten mit Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker von Stratasys

    Das Audi-Vorseriencenter mit dem Kunststoff 3D-Druck-Zentrum in Ingolstadt nutzt künftig den Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker Stratasys J750 um die Prototyping-Vorlaufzeiten bei der Herstellung von Deckgläsern für Rückleuchten um bis zu 50 Prozent zu reduzieren.   weiterlesen

  • 11.06.2018

    csi Entwicklungstechnik erhält Innovationspreis

    Das unter Leitung von csi Entwicklungstechnik laufende Projekt 3i-Print wurde mit dem „German Innovation Award 2018“ in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“, Kategorie „Machines & Engineering“ ausgezeichnet. Bei dem Projekt handelt es sich um eine digitale Partnerplattform zur schnellen Umsetzung innovativer Ideen im Automobilbereich. Technische Basis ist der metallische 3D-Druck.   weiterlesen

Produkte (330)
  • 20.06.2018

    HP und Siemens optimieren 3D-Druck in Farbe

    Auf der Siemens PLM Connection Americas 2018, einer der größten Veranstaltungen für Anwender von Siemens PLM Software, erweiterten HP Inc. und Siemens ihre langjährige Zusammenarbeit. Dafür werden zusätzliche Funktionen in einer breiten Palette von Siemens PLM Software bereitgestellt, die sowohl die Entwicklung wie auch die Druckvorbereitung für Multi Jet Fusion 3D-Drucktechnologie von HP optimieren.   weiterlesen

    Siemens Industry Software GmbH

  • 12.06.2018

    Hurco zeigt einfaches Programmieren mit Solid-Model-Import-Option

    Auf der AMB 2018 demonstriert Hurco die schnelle und einfache Durchführung der neuen Solid-Model-Option an allen Maschinentypen. Die Option verkürzt die Programmierzeit und reduziert Fehlprogrammierungen um ein Vielfaches.   weiterlesen

    Hurco GmbH Werkzeugmaschinen Vertrieb und Service

  • 28.05.2018

    3D-Systems zeigt neue Lösungen für die additive Fertigung mit Kunststoffen und Metallen

    Auf der Rapidtech in Erfurt präsentiert 3D Systems neue Lösungen für die additive Fertigung mit Kunststoffen und Metallen, die Herstellern den Übergang vom Prototyping zur Produktion ermöglichen.   weiterlesen

Fachbeiträge (1722)
  • Im Kompetenz-Zentrum der Pero AG konnten die Besucher der Anwendertage Vorführungen der Reinigungsanlagen mit beispielhaften Bauteilen verfolgen oder auch eigene Bauteile testweise reinigen lassen. Vorträge von Experten des Unternehmens wie auch von Pero-Partnern rundeten das Programm ab. Bild: Pero AG

    Teilereinigung wird zum Erfolgsfaktor

    Eine gute Teilereinigung ist in der Industrie zunehmend ein Muss. Für die meisten Unternehmen liegt jedoch die Kernkompetenz in der Teileproduktion – die komplexen Zusammenhänge von Fertigungsprozess und Teilereinigung sind schwer zu überblicken. Daher bietet der Reinigungsanlagenhersteller Pero seinen Kunden neben moderner Technik auch umfassende Beratung zu wirtschaftlich sinnvollen Reinigungsprozessen. Die Besucher der Pero-Anwendertage konnten sich davon überzeugen.   weiterlesen

  • Der perfekte Lebenslauf

    Der perfekte Lebenslauf

    Welche Informationen Sie weglassen dürfen

    Die Darstellung der eigenen Person auf nur zwei Seiten – das kann schon mal schwierig sein. Wir zeigen Ihnen, auf welche Informationen Sie getrost verzichten können.   weiterlesen

  • So lesen Sie eine Stellenanzeige richtig

    So lesen Sie eine Stellenanzeige richtig

    Welche Hinweise Sie beachten sollten

    Sie sind unsicher, was mit bestimmten Formulierungen gemeint ist? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Informationen in Stellenanzeigen entschlüsseln.   weiterlesen

  • So funktioniert das Metall-Pulver-Auftrag-Verfahren (MPA) von Hermle

    Beim MPA-Verfahren handelt es sich um ein thermisches Spritzverfahren, bei dem Metallpulver schichtweise zu soliden Festkörpern kompaktiert werden. Dazu werden Pulverpartikel mit Hilfe eines Trägergases auf sehr hohe Geschwindigkeiten beschleunigt und durch eine Düse auf das jeweilige Substrat aufgebracht. Der Durchmesser des aus der Düse austretenden Pulverstrahls von mehreren Millimetern und mögliche Aufbauraten von mehr als 200 Kubikzentimeter pro Stunde prädestinieren das MPA-Spritzverfahren für vergleichsweise massiven Volumenaufbau auf mittleren bis großen Bauteilflächen.   zum Video

    Hermle Maschinenbau GmbH

  • VDMA-Studie: Berufsausbildung für Industrie 4.0 braucht neue Inhalte

    Industrie 4.0 verändert die Arbeitswelt schon heute. Neue Inhalte und Methoden müssen daher in die Aus- und Fortbildung integriert werden. Themen wie cyber-physische Systeme, Robotik und Social Media spielen für die vernetzte Produktion eine entscheidende Rolle.   zum Video

    VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

  • Frontplatten - DATRON Musterplatte

    Frontplatten - DATRON Musterplatte

      zum Video

Bildergalerien (1)
Termine (1)
  • Metav

    Die Metav 2018 - 20. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung - fand vom 20. bis 24. Februar in Düsseldorf statt. Sie zeigte das komplette Spektrum der Fertigungstechnik.   weiterlesen

  • EVO Informationssysteme GmbH Industriesoftware von A bis Z

    Ludwig-Bölkow-Str. 15
    DE 73568 Durlangen
    Tel.: 07176-45290-0
    Fax: 07176-45290-50
    Internet: www.evo-solutions.com
    E-Mail: info <AT> evo-solutions.com

    EVO entwickelt Software für die Fertigungsindustrie passgenau, integrativ und richtungsweisend. Die Person hinter EVO ist Jürgen Widmann, Maschinenbau-Ingenieur, Visionär und Vordenker zukünftiger EVO- Lösungen. Sein Wille zur Perfektion steht unter dem Motto „Immer besser!“, um Bewährtes permanent weiter zu optimieren. Dieses Streben nach Fortschritt und Vorsprung ist unser Antrieb.

  • Kremer GmbH

    Kinzigstraße 9
    DE 63607 Wächtersbach
    Tel.: 06053-6161-0
    Fax: 06053-6161-9739
    Internet: www.kremer-reiff.de
    E-Mail: info <AT> kremer-reiff.de

    Die Kremer GmbH aus Wächtersbach wurde 1965 gegründet und gehört seit 1995 der REIFF Unternehmensgruppe an. Kremer bietet Zeichnungsteile aus Gummi, Kunststoff und TPE an. Die Produktbereiche sind schwerpunktmäßig Dichtungen, O-Ringe, Formteile, Profile und Tauchteile. Getauchte PVC-Rundkappen oder Rechteckkappen werden in 10 Standard- und 30 Sonderfarben angeboten.

  • EVO Informationssysteme GmbH Industriesoftware von A bis Z

    Ludwig-Bölkow-Str. 15
    DE 73568 Durlangen
    Tel.: 07176-45290-0
    Fax: 07176-45290-50
    Internet: www.evo-solutions.com
    E-Mail: info <AT> evo-solutions.com

    EVO entwickelt Software für die Fertigungsindustrie passgenau, integrativ und richtungsweisend. Die Person hinter EVO ist Jürgen Widmann, Maschinenbau-Ingenieur, Visionär und Vordenker zukünftiger EVO- Lösungen. Sein Wille zur Perfektion steht unter dem Motto „Immer besser!“, um Bewährtes permanent weiter zu optimieren. Dieses Streben nach Fortschritt und Vorsprung ist unser Antrieb.

Sonstiges (5)
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's