nach oben
07.02.2018

Werkzeugaufnahme mit zusätzlichen Dämpfungseigenschaften

Der Markt bietet bereits eine bunte Vielfalt an Klemm- und Haltesystemen für Werkzeuge, sowohl im klassischen Bereich (Spannzangen, Weldon) als auch im Schrumpfen bis hin zu firmenspezifischen Lösungen. Die EWS-Group geht mit Command.RTC jetzt einen neuen Weg in der Werkzeugaufnahmetechnologie.

Das wesentliche Merkmal des Command.RTC ist der Schneidwerkzeug-Schaft. Dieser ist im Prinzip dem eines Morsekonuses ähnlich, nur umgekehrt. Dies bedeutet, dass das Werkzeug nicht herausgezogen werden kann. Die Sicherheit gegen verdrehen, wird durch den polygonen Formschluss gewährleistet.

  • Die EWS-Group geht mit Command.RTC einen neuen Weg in der Werkzeugaufnahmetechnologie. Bild: EWS

    Die EWS-Group geht mit Command.RTC einen neuen Weg in der Werkzeugaufnahmetechnologie. Bild: EWS

  • Aufbau des Command.RTC. Bild: EWS

    Aufbau des Command.RTC. Bild: EWS

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Grundaufnahme und der Aufsatzkopf sind getrennt. Die Trennstelle ist ähnlich aufgebaut wie das HSK-System mit Konus, in diesem Fall Doppelkonus und Plananlagefläche. Durch das Verspannen der beiden Einheiten über eine durch den Schaft gehende Gewindespindel und die unterschiedlichen Materialien zwischen Kopf und Grundhalter, wird eine signifikante Schwingungsdämpfung erreicht. Die Aufsatzköpfe sind auf verschiedene Grundadaptionen kompatibel (SK, BT, CAT, HSK...). Um die Beschädigung der Schneide zu verhindern, wird zur Montage und Demontage des Werkzeuges eine Schutzhülle über den Schneidbereich gezogen.

EWS empfiehlt RTC überall dort einzusetzen, wo es darum geht, weiche oder zähe Materialien professionell zu bearbeiten. Hinzu kommen Bearbeitungsprozesse die zu Schwingungen neigen, wo also zusätzliche Dämpfungseigenschaften gefordert sind. Ein besonders prädestiniertes Marktsegment ist die Luft- und Raumfahrtechnik, in dem diese Technik bereits großes Interesse hervorgerufen hat, mit hervorragenden Testergebnissen.

RTC braucht keine zusätzlichen Montagefeatures. Eine einfache Vorrichtung genügt, um die Selbsthemmung der Konus Verbindung wieder zu lösen. Dies unterscheidet das System von vielen Marktbegleitern und Technologien, wie zu Beispiel das Schrumpfen. Mit verschiedenen Schneidwerkzeugherstellern sind bereits Kooperationen geschlossen worden, so dass auch die Verfügbarkeit der Zerspanwerkzeuge sichergestellt werden kann.

Unternehmensinformation

EWS Weigele GmbH & Co. KG

Maybachstr. 1
DE 73066 Uhingen
Tel.: 07161-93040-100
Fax: -30

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special