nach oben
maschine+werkzeug 03/2019

Perfekt platziert

Positionierung

Die optischen Drehgeber ECN 1324S erlauben den Anschluss externer Temperatursensoren. Bild: Heidenhain

Mit den Heidenhain-Drehgebern, die mit der Siemens Drive-Cliq-Schnittstelle ausgerüstet sind, können Maschinen- und Anlagenhersteller ganz einfach die für ihre Regelungsanforderung optimale Lösung wählen. Dazu gehört vor allem die Wahl zwischen Drehgebern mit optischer oder induktiver Abtastung, die in vielen Fällen anbaukompatibel sind.

Während die optischen höhere Genauigkeiten ermöglichen, zeichnen sich induktive Drehgeber durch große Robustheit, Unempfindlichkeit gegen Verschmutzungen und kompakte Baumaße aus. Daher kann der Maschinen- und Anlagenbauer sie an ein und demselben Motor einsetzen und so dessen Systemgenauigkeit oder Baulänge optimieren.

Das Portfolio umfasst neben Singleturn- auch Multiturn-Drehgeber mit Getriebe für das Zählen der vollen Umdrehungen. Als Varianten mit und ohne Eigenlagerung sowie mit unterschiedlichen Wellenausführungen und -durchmessern runden sie das Angebot mit Drive-Cliq-Schnittstelle ab. Die Heidenhain-Lösungen zeichnen sich auch durch spezielle Funktionen aus. So lassen sich beispielsweise an die optisch abgetasteten Drehgeber ECN 1324S und EQN 1336S mit Eigenlagerung und die induktiven Drehgeber ECI 1319S, EQN 1331S und ECI 4090S ohne Eigenlagerung zur Temperaturmessung sowohl der Halbleitersensor KTY 84–130 als auch PT-1000-Sensoren anschließen. Außerdem steht mit der aktualisierten Firmware ein vergrößerter Speicherbereich für Motordaten und weitere herstellerspezifische Daten zur Verfügung.

Alle Drehgeber sind für sicherheitsgerichtete Anwendungen nach SIL 2 (nach EN 61508) oder Kategorie 3, Performance Level ›d‹ (nach EN ISO 13849) zertifiziert. Ein Fehlerausschluss für die mechanische Ankopplung ist bei den Varianten mit Voll- und Hohlwelle verfügbar. Außerdem bietet Heidenhain ein Justage- und Prüfpaket an, mit dem sich der Zustand der Messgeräte analysieren und der Nullpunkt zur Ausrichtung der Singleturn-Position des Drehgebers zur Vorzugsposition des Motors elektronisch verschieben lässt. Im Portfolio finden sich außerdem gekapselte Längenmessgeräte mit Drive-Cliq-Schnittstelle und über das Interface EIB 2391S lässt sich jedes Messgerät mit Endat-2.2-Schnittstelle an Folge-Elektroniken anschließen.

www.heidenhain.de

Unternehmensinformation

Dr. Johannes Heidenhain GmbH Optik und Elektronik

DE 83301 Traunreut
Tel.: 08669-31-0
Fax: -38609

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

VDW: Konnektivität für Industrie 4.0


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special