nach oben
30.03.2020

Kompaktes Beladegerät für große Werkstücke

Werkstücke mit einem maximalen Gewicht von 800 Kilogramm lädt der neue Robot Easy 800 von Erowa sicher und zuverlässig in die Werkzeugmaschine, die dadurch mit überschaubarem Aufwand zur automatisierten Fertigungszelle wird.

Der Robot Easy 800 ist stark im Beladen von schweren Werkstücken. Bild: Erowa

Der Roboter eignet sich optimal, um Paletten des Erowa-MTS-Systems zu bewegen. Diese werden vor allem im Bereich Fräsen und Schleifen eingesetzt. Das Werkstückmagazin kann nach Bedarf mit bis zwöf Magazinplätzen konfiguriert werden. Dies ist möglich mit MTS-400-Werkstückträger-Paletten (400 x 460 Millimeter). Die maximale Magazinkapazität beträgt 6,4 Tonnen.

Schnelle Inbetriebnahme

Mit seiner kompakten Monoblock-Bauweise von nur neuen Quadratmetern Standfläche lässt sich der Robot Easy 800 innerhalb kürzester Zeit bedarfsgerecht an der Maschine positionieren, installieren und ist betriebsbereit.

Um die Produktivität einer automatisierten Anlage hochzuhalten, muss auch der Ergonomie Rechnung getragen werden. Auf einem zentralen Rüstplatz werden die zu bearbeitenden Werkstücke vorbereitet. Mit dem Säulen-Schwenkkran (Option) und dem Lift-Gear-Greifer (Option) werden die palettierten Werkstücke sicher und zuverlässig in das Roboter-Magazin geladen. Die praktische Vorzentrierung hilft bei der Paletten Positionierung. Die Magazinteller sind drehbar und helfen, zum Beispiel palettierte Aufspannvorrichtungen und Spanntürme direkt im Robotermagazin mit Werkstücken zu Bestücken. Das Be- und Entladen wird vereinfacht, Umladezeiten werden deutlich reduziert.

Die stabile Transferachse hat einen großen Verfahrweg von 2.000 Millimetern ab Außenkante Roboter. So bleibt auch genügend Platz für manuelle Arbeiten an der Maschine. Bedienbar sind Maschinentischhöhen von 765 bis 1.200 Millimeter.

Alle Daten im Überblick

Wirklich angenehm zum Arbeiten wird es, wenn Maschine und Roboter über das Erowa-Prozessleitsystem JMS 4.0 gesteuert werden. Die aktuelle Situation der Fertigungszelle wie Arbeitsvorrat, Magazinbeladung, Werkzeugverfügbarkeit und Prioritäten ist jederzeit klar und übersichtlich erkennbar. Zusätzlich ergibt sich so eine eindeutige Aussage zur Produktivität der integrierten Fertigungszelle und schafft Transparenz, bestehende Prozesse allenfalls zu optimieren.

Unternehmensinformation

Erowa AG

Knutwilerstraße 3
CH 6233 Büron
Tel.: 004141-9351-111
Fax: -213

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special