nach oben
17.02.2020

Innovatives Spannsystem für Langdrehautomaten

Aufgrund der Bauweise von Langdrehautomaten ist der Raum für den Werkzeugwechsel und die Einrichtung häufig so eng, dass bislang beim Schneidenwechsel die Schaftwerkzeuge oftmals komplett ausgebaut werden mussten. Die Folge davon sind längere Rüstzeiten, die den Vorteil der Fertigung auf Langdrehautomaten häufig negativ einschränkten. Das GWS-Werkzeugsystem von Göltenbodt für Langdreher löst genau diese Probleme.

Das GWS-Werkzeugsystem wird in Form und Ausführung dem jeweiligen Maschinentyp, bei Übernahme der maschinenseitig vorhandenen Aufnahmesituation, angepasst. Die bestehenden Koordinaten, wie Abstand zur Führungsbuchse und der Schneiden zueinander, werden 1:1 übernommen.

  • GWS-Werkzeugsystem (Lineareinheit). Bild: Göltenbodt

    GWS-Werkzeugsystem (Lineareinheit). Bild: Göltenbodt

  • Ein Grundhalter – verschiedene Wechselhalter beziehungsweise Bearbeitungspositionen. Bild: Göltenbodt

    Ein Grundhalter – verschiedene Wechselhalter beziehungsweise Bearbeitungsoptionen. Bild: Göltenbodt

  • Integrierte Kühlmittelzufuhr. Bild: Göltenbodt

    Integrierte Kühlmittelzufuhr. Bild: Göltenbodt

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Das Werkzeug ist im GWS-Wechselhalter geklemmt und wird für das Einrichten und den Schneidplattenwechsel aus der Maschine genommen und außerhalb vermessen. Das Vermessen außerhalb der Maschine reduziert die Nebenzeiten und gewährleistet mit dem Einsatz von Schwesterwerkzeugen einen schnellen und reibungslosen Fertigungsablauf.

Somit verkürzt sich die Plattenwechselzeit auf unter eine Minute. Das Spannen und Lösen des GWS-Wechselhalters erfolgt mittels einer Spannpratze, mit einer Wechselgenauigkeit von kleiner 0,01 Millimetern. Eine zusätzliche Verrastung sichert den GWS-Wechselhalter in der Maschine, damit dieser nicht herausfällt.

Die integrierte Kühlmittelzufuhr, mit bis zu 120 bar, erfolgt über die Lineareinheit direkt zu jedem einzelnen Werkzeug. Die separate Kühlmittelleiste erlaubt einen individuellen, auf die Arbeitsweise bzw. Einsatzmöglichkeiten des Kunden abgestimmten, Einsatz des Kühlmittels. Somit sorgt die zielgerichtete KM-Zufuhr für eine problemfreie Produktion, verbesserte Werkstückqualität in den meisten anspruchsvollen, langspanenden Werkstoffen und bessere Standzeiten.

Unternehmensinformation

Göltenbodt Präzisionswerkzeugfabrik GmbH

Röntgenstr. 18-22
DE 71229 Leonberg, Württ
Tel.: 07152-92818-0
Fax: -18

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Alicona: Automatische Schneidkantenmessung von Sägeblättern mit dem Disc-Cobot


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special