nach oben
29.11.2018

Fräsmagnete für zahlreiche Einsatzbereiche

Die Elektro-Permanent-Magnetspannplatten 243.77 von SAV sind leistungsstark und flexibel beim Fräsen. Die Fräsmagnete eignen sich auch für die Fünf-Seiten-Bearbeitung und sind mit Magnet-Auflegeelementen erhältlich.

Bei Zerspanungsleistungen im physikalischen Grenzbereich ist eine parallele Polteilung oft die bessere Lösung als universelle modulare Konzepte. Im Vergleich zu herkömmlichen Magneten sind bei den SAV-Fräsmagneten die verbauten Längen der metallischen und der Hochenergie-Magnetmaterialien verdoppelt. Daraus ergibt sich ein sehr gutes Verhalten bei Luftspalten. Bei Zwischenräumen bis zu 0,2 Millimeter liegt der Verlust bei weniger als zehn Prozent, wodurch sie sich ideal zur Rohteilspannung eignen.

  • Die Elektro-Permanent-Magnetspannplatten von SAV sind leistungsstark und flexibel beim Fräsen – und das auch bei größeren Luftspalten. Bild: SAV GmbH

    Die Elektro-Permanent-Magnetspannplatten von SAV sind leistungsstark und flexibel beim Fräsen – und das auch bei größeren Luftspalten. Bild: SAV GmbH

  • Mit der SAV-Polleisten-Technik für Parallelpolteilung ist die Haftkraft der Fräsmagnete um bis zu ein Drittel höher. Bild: SAV GmbH

    Mit der SAV-Polleisten-Technik für Parallelpolteilung ist die Haftkraft der Fräsmagnete um bis zu ein Drittel höher. Bild: SAV GmbH

  • Die leistungsstarken Fräsmagnete von SAV eignen sich auch für die Fünf-Seiten-Bearbeitung und sind mit Magnet-Auflegeelementen erhältlich. Bild: SAV GmbH

    Die leistungsstarken Fräsmagnete von SAV eignen sich auch für die Fünf-Seiten-Bearbeitung und sind mit Magnet-Auflegeelementen erhältlich. Bild: SAV GmbH

  • Mit einer Polteilung von 27,50 Millimetern und einer minimalen Auflagefläche von 45 x 45 Quadratmillimetern sind die Fräsmagnete SAV 243.77 für dünne Platten optimiert. Bild: SAV GmbH

    Mit einer Polteilung von 27,50 Millimetern und einer minimalen Auflagefläche von 45 x 45 Quadratmillimetern sind die Fräsmagnete SAV 243.77 für dünne Platten optimiert. Bild: SAV GmbH

  • Eine Polteilung von 55 Millimetern und eine minimale Auflagefläche von 95 x 95 Quadratmillimetern machen den Fräsmagnet SAV 243.77 für universelle Anwendungen zur richtigen Wahl. Bild: SAV GmbH

    Eine Polteilung von 55 Millimetern und eine minimale Auflagefläche von 95 x 95 Quadratmillimetern machen den Fräsmagnet SAV 243.77 für universelle Anwendungen zur richtigen Wahl. Bild: SAV GmbH

  • Mit 85 Millimetern Polteilung und einer Nennkraft auf dem Werkstück von 170 Newton pro Quadratzentimeter ist der SAV-Fräsmagnet SAV 243.77 für anspruchsvolle Aufgaben bestens geeignet. Bild: SAV GmbH

    Mit 85 Millimetern Polteilung und einer Nennkraft auf dem Werkstück von 170 Newton pro Quadratzentimeter ist der SAV-Fräsmagnet SAV 243.77 für anspruchsvolle Aufgaben bestens geeignet. Bild: SAV GmbH

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die am Werkstück hervorgerufenen Haftkräfte sind direkt abhängig vom Stahlteil der Polfläche und von den darunter verbauten aktiven Flächen der Magnetmaterialien. Die große magnetische Polfläche der Parallelpolteilung erhöht die Haftkräfte der Fräsmagneten um bis zu ein Drittel. Die Auslegung des kompletten Magneten ist im Maximum der magnetischen Sättigung vorgenommen. So ergeben sich – bezogen auf die Stahlflächen der Pole – Nennhaftkräfte von 195 Newton pro Quadratzentimeter.

Für jede Anforderung der richtige Fräsmagnet

Da die Polteilung, induzierbare Stahlfläche, minimale Werkstückgröße und -dicke, Haftkraft und Feldhöhe in direktem Zusammenhang stehen, bietet SAV drei Varianten seines Fräsmagneten. So hat der Magnetexperte für jede Anwendung die richtige Lösung: Mit einer Polteilung von 27,50 Millimetern und einer minimalen Auflagefläche von 45 x 45 Quadratmillimetern sind die Magnete für dünne Platten optimiert. Der Klassiker: Eine Polteilung von 55 Millimetern und eine minimale Auflagefläche von 95 x 95 Quadratmillimetern machen SAV 243.77 für universelle Anwendungen zur richtigen Wahl.

Außerdem im Portfolio ist ein Magnet für besonders anspruchsvolle Aufgaben: Mit 85 Millimetern Polteilung und einer Nennkraft auf dem Werkstück von 170 Newton pro Quadratzentimeter ist der SAV-Fräsmagnet bei der Schwerzerspanung von dicken Teilen, zum Beispiel der Weichenfertigung, geeignet.

„Mit unseren Fräsmagneten geben wir unseren Kunden für jedes Werkstück und für jede Zerspanungsaufgabe das richtige Magnetsystem an die Hand“, sagt Dieter Leikauf, Leiter Business Unit Magnetsysteme bei SAV. Neben dem Standardprogramm bietet SAV die Fräsmagnete auch als Sonderanfertigung oder Kombinationslösung an. So lässt sich der Anwendungsbereich zusätzlich erweitern. Darüber hinaus sind die Magnete auch für die Fünf-Seiten-Bearbeitung geeignet oder mit sogenanntem Top-Tooling erhältlich, Magnet-Auflegeelementen zur individuellen Werkstückanpassung.

Unternehmensinformation

SAV Spann- Automations- Normteiletechnik GmbH

Gundelfingerstr. 8
DE 90451 Nürnberg
Tel.: 0911-9483-0
Fax: 0911-4801426

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special