nach oben
maschine+werkzeug 10/2013

Fakten - Nullpunktspannsystem

Nullpunktspannsysteme steigern die Produktivität: Da der Referenzpunkt immer festgelegt ist, können Werkstücke, Vorrichtungen und Spannmittel in einem Arbeitsgang bis auf wenige µ wiederholsicher gespannt und auch auf unterschiedlichen Maschinen bearbeitet werden.

Durch den Einsatz eines Nullpunktspannsytems können in Metall verarbeitenden Betrieben bis zu 90 Prozent der Rüstkosten eingespart werden. Die Systeme erreichen eine Wiederholgenauigkeit kleiner als 0,005 Millimeter. Die Haltekräfte können dabei je nach Ausführung über 300.000 Newton betragen. Zum Öffnen der Spannmodule reicht im Regelfall ein minimaler Öffnungsdruck von rund 4 bis 9 bar aus.

  • Nullpunktspannsysteme spannen in wenigen Sekunden mit sehr hoher Genauigkeit.

    Nullpunktspannsysteme spannen in wenigen Sekunden mit sehr hoher Genauigkeit.

  • Basis eines Nullpunktspannsystems sind pneumatisch oder mechanisch betätigte Spannmodule, die entweder im Maschinentisch integriert oder in Vorrichtungsplatten montiert sind. Sind diese Module einmal ausgerichtet und fixiert, liegt der Referenzpunkt der Maschine fest. Mit den Modulen ist es nun möglich, Werkstückträgerplatten, Spannelemente oder Aufspanntürme über einen oder mehrere Spannbolzen zu fixieren.

    Basis eines Nullpunktspannsystems sind pneumatisch oder mechanisch betätigte Spannmodule, die entweder im Maschinentisch integriert oder in Vorrichtungsplatten montiert sind. Sind diese Module einmal ausgerichtet und fixiert, liegt der Referenzpunkt der Maschine fest. Mit den Modulen ist es nun möglich, Werkstückträgerplatten, Spannelemente oder Aufspanntürme über einen oder mehrere Spannbolzen zu fixieren.

  • (1) Spielfreie Kurzkegel-Zentrierung mit hoher Repetiergenauigkeit. (2) Spannmechanismus mit modernster Schiebertechnologie und sehr hoher Steifigkeit. (3) Selbsthemmende Verschlusstechnik. (4) Arbeitskolben läuft im gehärteten, komplett abgedichteten Spannfutter-Gehäuse. (5) Sauberkeit gewährleistet, da die Flüssigkeit ablaufen kann und keine Schmutzecken entstehen.

    (1) Spielfreie Kurzkegel-Zentrierung mit hoher Repetiergenauigkeit. (2) Spannmechanismus mit modernster Schiebertechnologie und sehr hoher Steifigkeit. (3) Selbsthemmende Verschlusstechnik. (4) Arbeitskolben läuft im gehärteten, komplett abgedichteten Spannfutter-Gehäuse. (5) Sauberkeit gewährleistet, da die Flüssigkeit ablaufen kann und keine Schmutzecken entstehen.

  • Hier das Schaubild als PDF herunterladen: Fakten - Nullpunktspannsystem

    Hier das Schaubild als PDF herunterladen: Fakten - Nullpunktspannsystem

1 | 0
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special