nach oben
maschine+werkzeug 08/2018

Einfacher programmieren

Technologie

Verzahnung - Mit neuen Zyklen für die Steuerung TNC 640 ermöglicht Heidenhain die einfache Programmierung komplexer Verzahnungen, zum Beispiel für das Wälzschälen von Innenverzahnungen.

Verzahnungen herzustellen gilt bei vielen Zerspanern immer noch als echte Herausforderung. Mit drei neue Zyklen für die Steuerung TNC 640 für das Wälzschälen und Wälzfräsen von Gerad-, Schräg- oder Pfeilverzahnungen will Heidenhain das ändern.

Mit den neuen Zyklen können hochwertige Außen- und Innenverzahnungen komplett in einer Aufspannung wirtschaftlich entstehen. Die Software erlaubt beide Bearbeitungen sowohl im Fräs- als auch im Drehbetrieb.

Zeit und Kosten sparen

Die Herstellung der Verzahnung erfolgt oft noch auf speziellen Maschinen, so dass die Werkstücke zeitaufwendig umgespannt werden müssen. Klassische Verfahren zur Herstellung von Verzahnungen sind zudem selbst recht langwierige Prozesse. Die Bearbeitung in einer Aufspannung mit den dynamischen Verzahnungszyklen einer TNC-gesteuerten Maschine kann entsprechend viel Zeit, Aufwand und Kosten sparen.

Der neue Zyklus 287 ›Zahnrad Wälzschälen‹ unterstützt den TNC-Anwender bei der Programmierung der komplexen Abläufe für das Wälzschälen. Als Vorgabe erforderlich sind nur die Daten zur Verzahnungsgeometrie und zu den einzusetzenden Werkzeugen. Alle weiteren Berechnungen, insbesondere zur aufwendigen Synchronisierung der Bewegungen, übernimmt die Heidenhain TNC 640. So wird die Herstellung von Innenverzahnung zum einfach beherrschbaren Standard.

Das Wälzschälen oder auch Skiving ist ein Verfahren zur Herstellung von Außen-, vor allem aber von Innenverzahnungen auf Maschinen mit synchronisierten Spindeln. Beim Wälzschälen können komplette Bauteile in einer Aufspannung bearbeitet werden. Dadurch sind keine Sondermaschinen und somit auch keine Maschinenwechsel erforderlich. Der Anwender profitiert von Zeitgewinn und Qualitätszuwachs.

  • Zur Definition der Verzahnungsgeometrie sind nur wenige Eingaben erforderlich. Bild: Heidenhain

    Zur Definition der Verzahnungsgeometrie sind nur wenige Eingaben erforderlich. Bild: Heidenhain

  • Mit den drei neuen Zyklen der TNC 640 für das Wälzschälen und Wälzfräsen von Gerad-, Schräg- oder Pfeilverzahnungen entstehen einfache und wirtschaftlich hochwertige Außen- und Innenverzahnungen komplett in einer Aufspannung. Bild: Heidenhain

    Mit den drei neuen Zyklen der TNC 640 für das Wälzschälen und Wälzfräsen von Gerad-, Schräg- oder Pfeilverzahnungen entstehen einfache und wirtschaftlich hochwertige Außen- und Innenverzahnungen komplett in einer Aufspannung. Bild: Heidenhain

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Dr. Johannes Heidenhain GmbH Optik und Elektronik

DE 83301 Traunreut
Tel.: 08669-31-0
Fax: -38609

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special