nach oben
22.11.2017

Effektives Dicht- und Schutzsystem

Die Bearbeitung von Metallen im neuen Schleifzentrum Isog 24 von Isog Technology erfordert einen komplett geschlossenen Arbeitsraum. Die Lösung dafür bietet Arno Arnold mit dem individuell ausgelegten Schutzabdeckungssystem Elegano.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne sagt ein Sprichwort. Wo Schleifscheiben arbeiten, und das mit hohen Geschwindigkeiten, da fällt das abgearbeitete Material nicht einfach so zu Boden. Im Gegenteil: Schleifpartikel werden gemeinsam mit dem Kühlschmiermittel und im Worst-Case-Szenario mit Werkstoff- oder Schleifscheibenbruchstücken weggeschleudert. Somit halten CNC-Schleifmaschinen eine besonders große Herausforderung für die Schutzabdeckungen bereit.

  • Wer Maschinen konstruiert und produziert, muss sich zuweilen auch Gedanken über ein effektives Dicht- und Schutzsystem für den Arbeitsraum machen. Bild: Arno Arnold

    Wer Maschinen konstruiert und produziert, muss sich zuweilen auch Gedanken über ein effektives Dicht- und Schutzsystem für den Arbeitsraum machen. Bild: Arno Arnold

  • Jürgen Konrad (links), Prokurist bei Arno Arnold, mit Reinhard Endres, stellvertretender Leiter Entwicklung und Konstruktion bei Isog Technology. Bild: Arno Arnold

    Jürgen Konrad (links), Prokurist bei Arno Arnold, mit Reinhard Endres, stellvertretender Leiter Entwicklung und Konstruktion bei Isog Technology. Bild: Arno Arnold

  • Schleifmaschinen halten durch die zum Teil sehr kleinen Partikel in Verbindung mit Kühlflüssigkeit eine besonders große Herausforderung, schon bei der Entwicklung der Schutzabdeckungen für solche Maschinen, bereit. Bild: Arno Arnold

    Schleifmaschinen halten durch die zum Teil sehr kleinen Partikel in Verbindung mit Kühlflüssigkeit eine besonders große Herausforderung, schon bei der Entwicklung der Schutzabdeckungen für solche Maschinen, bereit. Bild: Arno Arnold

  • Durch das Schlankheitskonzept dieser Schutzabdeckung sind die zu bewegenden Massen kleiner und die Vorspannung auf der Abstreiflippe des Teleskopbleches wird nur bei Bedarf erzeugt. Das erhöht die prozesssicher erzielbare Beschleunigung der Achsen, verbessert das Schleifergebnis und spart Energie. Bild: Arno Arnold

    Durch das Schlankheitskonzept dieser Schutzabdeckung sind die zu bewegenden Massen kleiner und die Vorspannung auf der Abstreiflippe des Teleskopbleches wird nur bei Bedarf erzeugt. Das erhöht die prozesssicher erzielbare Beschleunigung der Achsen, verbessert das Schleifergebnis und spart Energie. Bild: Arno Arnold

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Das ist auch beim neuen CNC-Schleifzentrum Isog 24 von Isog Technology aus Weilheim in Oberbayern so. Das erste, was auffällt ist die Kompaktheit der Maschine, die glänzende Maschinenschutzabdeckung und das große Sichtfenster zum Arbeitsraum. Man sieht es der kompakten Maschine nicht an, wie schnell, präzise und effizient sie schleift- auch bei höherer Leistung und hohem Abtrag. Doch eine Ahnung bekommt man schon. Reinhard Endres, stellvertretender Leiter Entwicklung und Konstruktion bei Isog Technology: „Der direkte Schleifspindelantrieb hat bis zu 17 Kilowatt Nennleistung und 35 Kilowatt Spitzenleistung. Linear- und Rotationsachsen werden direkt angetrieben. Die Drehzahl der Spindel liegt bei 12.000 Umdrehungen pro Minute“.

In modernen CNC-Schleifzentren geht’s buchstäblich rund. Und so ist es nicht zu vermeiden, dass der Blick in den Innenraum zunächst ein wenig getrübt ist. Doch nach einiger Zeit kommt das Innenleben zu Vorschein und man sieht, die Isog 24 hat ein neuartiges Maschinenkonzept mit optimaler Ausnutzung des Bauraumes. Da ist eine optimal ausgelegte Schutzabdeckung sinnvoll.

Neues CNC-Schleifzentrum mit vielen Vorteilen

Seit der Firmengründung im Jahr 1950 besteht das Hauptgeschäftsfeld der Isog Technology in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von hochpräzisen und langlebigen Werkzeugschleifmaschinen. Mit der neuen Isog 24 will das oberbayerische Unternehmen an alte Stärken anknüpfen. „Mit mehreren interessanten Innovationen wollen wir neue Standards für die Branche setzen“, sagt Reinhard Endres. „Die Besonderheit sind die neuartigen Kühlmitteldüsen am Schleifkopf. Sie sorgen für hohe Kühlleistung und Genauigkeit und dafür, dass der Verbrauch an Kühlmittel reduziert wird. Allerdings sind dadurch die Anforderungen an Zulieferteile für Maschinenkomponenten gestiegen.“ Für die so wichtige Maschinenschutzabdeckung im Innenraum setzen die Entwickler bei Isog auf das Know-how eines Spezialisten: Arno Arnold.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Arno ARNOLD GmbH

Bieberer Straße 161
DE 63179 Obertshausen
Tel.: 06104-4000-0
Fax: -99

Aktuelle Videos

Hoffmann Group: Effizienzschub


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special