nach oben
maschine+werkzeug 03/2017

Die Zukunft beginnt heute

Maschinen

Fertigungssystem – Ein ambitioniertes Projekt von Fastems zu Industrie 4.0 zeigt bei Daimler in Sindelfingen, welche Potenziale die Strategie tatsächlich birgt, wenn bereits verfügbare Technologien konsequent genutzt werden.

Vernetzung mit Fastems MMS5

»Keine einfache Aufgabe«, wie Michael Müller, Entwicklungsingenieur von Reiden Technik und Leiter des Projektes, betont. Zu den besonderen Herausforderungen im Projekt gehörten nach seiner Auffassung die kundenspezifischen Modifikationen der Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum vom Typ RX10 für ein roboterbasiertes Be- und Entladen und vor allem die Anpassung der sehr unterschiedlichen Schnittstellen im Fertigungssystem. Der Projektleiter vermittelt einen Eindruck: »Die Lösung enthält eine ganze Reihe an Komponenten, die aufgrund einer gewissen internen Intelligenz miteinander kommunizieren können. Das fängt mit dem Fertigungsplanungs- und Steuerungssystem des Werkzeugbaus an, das im Prinzip die gesamte Produktion im Blick hat. Dieses System kommuniziert mit der MMS5, der Manufacturing Management Software von Fastems.«

Als MES übernimmt sie die Zellensteuerung und plant unter anderem gemäß der Auftragsinformationen und Terminierungen autonom den Produktionsablauf im Fertigungssystem. Die MMS5 erhält vom Fertigungsplanungs- und Steuerungssystem hierfür alle notwendigen Parameter und Programme, gleichzeitig empfängt sie beispielsweise Informationen zum Maschinenzustand, zu den Werkzeugen sowie zu den Programmlaufzeiten und übermittelt diese an die relevante Stellen, etwa bei der Fertigung eines NIO-Teils an einen Mitarbeiter von Daimler.

Das Werkzeugvoreinstellgerät im Fertigungssystem wiederum vermisst die Werkzeuge und übermittelt dieses Informationen an die RFID-Chips auf den Werkzeugen, damit diese Parameter vor der Bearbeitung eines Teils an die Maschinen übertragen werden können. Die beiden Bearbeitungszentren als ein Bestandteil der dezentralen Intelligenz im Gesamtsystem übergeben in diesem Zusammenhang unter anderem fertigungs- und prozessrelevante Informationen an die MMS5. »Und dies ist nur ein kleiner, vereinfachter Ausschnitt des sehr komplexen Netzwerkes«, so Projektleiter Müller.

Trotz der hochkomplexen Technik steht der Mensch nach Auffassung von Paul Schmidt weiterhin im Mittelpunkt: »Die Rolle des Maschinenbedieners ändert sich allerdings von einem reinen Bediener in einen Manager für das multifunktionale Fertigungssystem, der nicht mehr nur die Funktionen einer Einzelmaschine verstehen muss, sondern die Abläufe innerhalb dieses komplexen Netzwerkes.«

  • Intelligente Maschinensensorik überwacht nicht nur selbstständig die Zerspanungsprozesse, sondern lernt hierbei auch unbekannte Prozesse ohne Zugriff von außen ein.

    Intelligente Maschinensensorik überwacht nicht nur selbstständig die Zerspanungsprozesse, sondern lernt hierbei auch unbekannte Prozesse ohne Zugriff von außen ein.

  • Das multifunktionale Fertigungssystem für Kleinteile ging Mitte 2015 in Betrieb.

    Das multifunktionale Fertigungssystem für Kleinteile ging Mitte 2015 in Betrieb.

  • Der Roboter mit einer Traglast von 500 Kilogramm be- und entlädt die beiden Fünf-Achs-Bearbeitungszentren.

    Der Roboter mit einer Traglast von 500 Kilogramm be- und entlädt die beiden Fünf-Achs-Bearbeitungszentren.

  • Über die ergonomische Be- und Entladestation werden Werkstücke ins System eingeschleust und Fertigteile entnommen.

    Über die ergonomische Be- und Entladestation werden Werkstücke ins System eingeschleust und Fertigteile entnommen.

  • Projektleiter Michael Müller von Reiden Technik, Projektkoordinator Paul Schmidt von Daimler und Rolf Hammerstein, Marketing Director von Fastems (v.l.).

    Projektleiter Michael Müller von Reiden Technik, Projektkoordinator Paul Schmidt von Daimler und Rolf Hammerstein, Marketing Director von Fastems (v.l.).

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special