nach oben
02.10.2018

Automatisches Werkstück-Handling

Spektrum

Bild: DMG Mori Heitec

Der Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori und der Automatisierungsspezialist Heitec haben im vergangenen Jahr das Joint Venture DMG Mori Heitec gegründet, in dem beide Unternehmen ihre Kompetenzen im Bereich der Automatisierung und der Digitalisierung bündeln. Für die Automatisierung von Dreh- und Fräsmaschinen hat DMG Mori Heitec nun einen modularen Produktbaukasten für das Werkstück-Handling ›WH Construction Kit‹ entwickelt. Die Planungs-, Engineering- und Inbetriebnahme-Prozesse dieser Automatisierungslösungen werden softwarebasiert durch virtuelle Modelle von Maschinen, Anlagen, Roboterapplikationen und Materialflüssen unterstützt. Kernstück ist die virtuelle Maschine als Pendant zur realen Anlage. Zusammen mit den CAD-Daten von herzustellenden oder auch neuen Produkten kann man so die Automatisierung der Maschine vorab entwickeln, projektieren und in Betrieb nehmen. Mit den entsprechenden virtuellen Modellen erkennt man frühzeitig Fehler in Planung, Konstruktion und Software, senkt die Projektdurchlaufzeiten um etwa 20 Prozent und die Inbetriebnahmezeiten vor Ort um bis zu 80 Prozent.

www.dmgmori-heitec.de

Unternehmensinformation

HEITEC AG

Güterbahnhofstr. 5
DE 91052 Erlangen
Tel.: 09131-877-0
Fax: 09131-877-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special