nach oben
maschine+werkzeug 10/2018

Alle Werkzeuge stets im Blick

Peripherie

Toolmanagement - Durch die smarte Toolmanagement-Lösung von Zoller konnte die SIM Automation GmbH Einsparungen im sechsstelligen Bereich realisieren und eine Datendurchgängigkeit über den gesamten Fertigungsprozess etablieren.


Hoher Bedienkomfort

Extrem erleichtert hat die Einführung des Toolmanagements dessen einfache Bedienung. Alle Mitarbeiter ziehen mit, aber es ist besonders beeindruckend, mit welchem Tempo die jüngeren Mitarbeiter und Azubis von SIM, die mit Wischen und Drücken an ihren Smartphones aufgewachsen sind, diese Systeme bedienen können. Das freut auch Norman Hempe von der mechanischen Fertigung: »Ich konnte einen Ferienmitarbeiter, der zwei Wochen da war, an einem Nachmittag so weit einlernen, dass er Aufgaben mit dem Zoller-System erledigen konnte – etwa Werkzeuge vermessen und die Einrichteblätter handhaben und verwalten. Dazu muss man keine Zerspanungsfachkraft mehr sein. Das ist meiner Meinung nach so einfach zu bedienen, weil man beim Messen über Zoller durch die im System hinterlegten Toleranzen deren Einhaltung prüft und so die Prozesssicherheit gewährleistet. Man kann fast nichts mehr falsch machen.« Früher waren die erfahrensten Mitarbeiter mit dieser Aufgabe in Beschlag genommen. Mittlerweile ist es wirklich eine Einfachstanwendung, die von jedem berechtigten Mitarbeiter ausgeführt werden kann.

Es war für die Thüringer bei der Einführung des Toolmanagements und der Entwicklung der Schnittstellen eine große Hilfe, dass man nicht erst einmal mit Lasten- und Pflichtenheften beginnen und alle Schnittstellen selbst definieren musste, sondern dass Zoller aufgrund der jahrelangen Erfahrungen mit unterschiedlichen Systemen gleich Lösungen präsentierte. Die Vorschläge konnte das Unternehmen bis auf sehr wenige Ausnahmen direkt übernehmen.

Trotz der positiven Erfahrungen gibt es noch Optimierungspotenzial. So ist geplant, mit Zoller eine Chip-Lösung zu realisieren, die den Anmelde-Komfort erhöhen soll. Das klassische Anmeldefenster am Bildschirm mit Auswahl des Benutzers und Eintippen des Passworts soll ersetzt werden durch eine Anmeldung per Chip. Über diese Chip-Lösung können auch für jeden Mitarbeiter die Benutzerrechte gesteuert werden, sodass das System darüber wacht, dass bestimmte Tätigkeiten auch nur von den dazu berechtigten Mitarbeitern ausgeführt werden können.

www.zoller.de

  • Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

    Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

  • Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

    Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

  • (v. r.) Michael Trebing, SIM Bereichsleiter Produktion, und Norman Hempe, SIM Mechanische Fertigung. Bild: Zoller

    (v. r.) Michael Trebing, SIM Bereichsleiter Produktion, und Norman Hempe, SIM Mechanische Fertigung. Bild: Zoller

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

E. Zoller GmbH & Co KG Einstell- und Messgeräte

Gottlieb-Daimler-Str. 19
DE 74385 Pleidelsheim
Tel.: 07144-8970-0
Fax: -8060807

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special