nach oben
maschine+werkzeug 10/2018

Alle Werkzeuge stets im Blick

Peripherie

Toolmanagement - Durch die smarte Toolmanagement-Lösung von Zoller konnte die SIM Automation GmbH Einsparungen im sechsstelligen Bereich realisieren und eine Datendurchgängigkeit über den gesamten Fertigungsprozess etablieren.


Über 100.000 Euro gespart

Durch die Einführung des Zoller-Toolmanagements mit seiner effizienten Werkzeugverwaltung, seinen Möglichkeiten der Kostenkontrolle und der Transparenz in der Prozesskette kann Produktionsleiter Trebing jetzt sehr genau beurteilen, auf welche Ressourcen und auf welche Kostenstellen sich die Abbuchungen innerhalb der Firma verteilen. »Wir können bereits sehen, dass wir im Laufe dieses Jahres die Werkzeugkosten um ungefähr 25.000 Euro reduziert haben. Einfach, weil wir bestimmte Komponenten weggelassen oder eben standardisiert haben und dadurch wieder einen besseren Preis im Einkauf bekommen.«

Hinzu kommen große Einsparungen im gesamten Beschaffungsprozess. »Früher war jede Fräserbestellung bei den Thüringern ein längerer Prozess: Dem Zerspaner hat plötzlich ein Fräser gefehlt, der Meister musste dann diesen Fräser anfordern. In der Arbeitsvorbereitung hat nochmal jemand überprüft, ob das wirklich in Ordnung war. Der Einkauf hat das Ganze dann bestellt. Wir haben diesen ganzen Prozess mittlerweile voll automatisiert«, berichtet Trebing stolz und geht davon aus, dass SIM bis Jahresende, wenn alles so weiterläuft, über 100.000 Euro in den Beschaffungsprozessen eingespart haben wird. Durch die Verfügbarkeit und genaue Vermessung der Werkzeuge, durch die Kostenkontrolle, aber auch durch neue Maschinen gab es einen weiteren positiven Effekt. Der Automatisierer produziert jetzt durch die Umstellungen pro Mitarbeiter nahezu doppelt so viele Teile wie vor zwei Jahren, und es gibt keine fehlenden Werkzeuge mehr.

  • Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

    Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

  • Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

    Durch das von Solidcam übermittelte Einrichteblatt erfährt der Zerspaner, welches Werkzeug zur Fertigung benötigt wird und vorab vermessen werden muss. Bild: Zoller

  • (v. r.) Michael Trebing, SIM Bereichsleiter Produktion, und Norman Hempe, SIM Mechanische Fertigung. Bild: Zoller

    (v. r.) Michael Trebing, SIM Bereichsleiter Produktion, und Norman Hempe, SIM Mechanische Fertigung. Bild: Zoller

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

E. Zoller GmbH & Co KG Einstell- und Messgeräte

Gottlieb-Daimler-Str. 19
DE 74385 Pleidelsheim
Tel.: 07144-8970-0
Fax: -8060807

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Starrag Group: Fertigung flexibel automatisieren


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special