nach oben
25.03.2020

Agile Automatisierung im Mittelstand

Der Mittelstand soll sich um einen höheren Automatisierungsgrad bemühen, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber besteht hier wirklich ein kausaler Zusammenhang? Und wie gelingt die Automatisierung, wenn die Ressourcen für eine Planung und Umsetzung nicht vorhanden sind?

Der Fachkräftemangel macht es aktuell sehr schwer qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Automatisierung und Digitalisierung können Mitarbeiter von  unproduktiven Routinetätigkeiten entlasten. Bild: VWH

Der Fachkräftemangel macht es aktuell sehr schwer qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Automatisierung und Digitalisierung können Mitarbeiter von unproduktiven Routinetätigkeiten entlasten. Bild: VWH

Seit geraumer Zeit bestimmen die Themen Industrie 4.0, Smart Factories und Konnektivität in neuen Dimension das Bild der Medien. Die Automatisierung ist längst im deutschen Mittelstand angekommen, doch in vielen Fällen bieten die implementierten Lösungen Luft nach oben. Es wird gefordert, dass der Mittelstand sich um einen höheren Automatisierungsgrad bemüht, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber besteht hier wirklich ein kausaler Zusammenhang? Wo genau liegen die Vorteile eines höheren Automatisierungsgrades? Warum soll ein funktionierender Prozess geändert werden? All diese und noch mehr Fragen stellen sich Betreiber von komplexen Betriebsabläufen im Mittelstand und der Industrie.

Wenn seitens der Verantwortlichen die Automatisierung intern angesprochen wird, kommen Aussagen wie „die Prozesse sind historisch gewachsen und können nicht automatisiert werden“ oder „die Automatisierung kostet so viel Geld, die rentiert sich nicht“. Ein weiterer, aber nicht zu unterschätzender Punkt ist, dass gerade im Mittelstand betriebliche Veränderungen an Abläufen und Prozessen auch auf einer sehr emotionalen Ebene geführt werden.
Eine der großen Weisheiten lautet: "Never Change A Running System" – Verändere niemals ein laufendes System. Dabei geht es allerdings nicht darum, ein System nie zu optimieren, weil es grundsätzlich läuft. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Das System soll nicht in genau dem Moment in seiner Funktion verändert werden, in dem kritische Prozesse aktiv benötigt werden. Daraus ergibt sich die eigentliche Empfehlung, Optimierungsfenster zu definieren, um reibungslos Automatisierungslösungen zu integrieren und laufende Prozesse nicht zu stören.

Aber was genau spricht nun für eine Automatisierung von bestehenden Prozessen?

Fällt letztendlich der Entschluss zur Optimierung und Automatisierung der internen Prozesse, steht am Anfang eine sogenannte IST-Analyse. Sie stellt den bestehenden Prozess umfassend dar. Die gewonnenen Daten dienen der Ermittlung von SOLL-/IST-Abweichungen und dem Erkennen von Schwachstellen und deren Ursache. Auch „historisch“ gewachsene Strukturen können so abgebildet und optimiert werden. Neben den eigenen Ansprüchen an die hausinternen Prozesse, steigen zudem die Kundenanforderungen, beispielsweise an das Qualitätsniveau. Industrie-Automatisierung ermöglicht, dass einfache Schritte nicht mehr manuell durchgeführt werden müssen, was eine Verringerung der Fehlerquote mit sich bringt. Eine fehlerhafte Eingabe von Daten, das Vertauschen von Datensätzen oder Missverständnisse zwischen Abteilungen werden durch den Einsatz von automatisierten Maschinen eliminiert. Neue Automatisierungstechnologien liefern zudem einen Paradigmenwechsel in Qualitätssicherung und Transparenz. Mit ihnen werden Daten in Echtzeit gesammelt und analysiert. Dies ermöglicht die Lokalisation von weiteren Optimierungspotentialen, die Kontrolle von Qualitätsmerkmalen oder auch die Dokumentation der Rückverfolgbarkeit. Auch die Prozesssicherheit wird dadurch tangiert, sodass sie bei einer wachsenden Variantenvielfalt erhöht und die Flexibilität für einen Produktwechsel gegeben wird. Das alles auch bei kleinen Losgrößen.


Inhaltsverzeichnis
Aktuelle Videos

Sarissa: Werkerführung durch Laservisualisierung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special