nach oben
maschine+werkzeug 07/2019

Vernetzend

Automation

An mehreren Bearbeitungsmodulen und einer Werkzeugmaschine zeigt Bosch Rexroth auf der EMO, wie einfach die Vernetzung von CNC-Steuerungen mit Umati und OPC UA in der Praxis möglich ist.

Alle Automatisierungstechnologien für Werkzeugmaschinen digital im Blick: Rexroth setzt bei der Vernetzung auf offene Standards für einen reibungslosen Datenfluss. Bild: Bosch Rexroth

Alle Automatisierungstechnologien für Werkzeugmaschinen digital im Blick: Rexroth setzt bei der Vernetzung auf offene Standards für einen reibungslosen Datenfluss. Bild: Bosch Rexroth

Die Vernetzung aller Maschinen und Prozesse in der Fabrik der Zukunft treibt Bosch Rexroth mit erweiterten Software-Funktionalitäten für das CNC-System MTX voran. Als leistungsfähige Systemlösung unterstützt es auf einer Steuerungshardware bis zu 250 CNC-Achsen in 60 Kanälen und interpoliert gleichzeitig bis zu acht Achsen pro Kanal. Der in der MTX integrierte digitale Zwilling mit einem virtuellen Steuerungskern eröffnet nahezu uneingeschränkte Simulationsmöglichkeiten für Antriebe, SPS und CNC bis hin zur virtuellen Werkzeugmaschine. Die auf dem Bosch-Rexroth-Stand ausgestellte Werkzeugmaschine Tizian Cut 5.4 ist die erste Maschine für den Dentalmarkt, die mithilfe des digitalen Zwillings der MTX in Betrieb genommen und erprobt wurde.

Die Tizian Cut 5.4 sowie der ebenfalls ausgestellte Laserschneid-Demonstrator fügen sich mit der MTX ohne Zusatzaufwand in vernetzte Umgebungen ein. Das CNC-System unterstützt bereits seit vielen Jahren OPC UA Client/Server und hat mit der neuesten Softwareversion 15 auch Umati umgesetzt.

Mit diesem herstellerübergreifenden Standard auf Basis von OPC UA können Anwender die Daten vernetzter Maschinen mit Steuerungen verschiedener Anbieter und Generationen auslesen und in einem einheitlichen Datenformat verarbeiten. Das vereinfacht die praktische Vernetzung aller Maschinen erheblich und ermöglicht vollständig vernetzte Fertigungslinien.

Auch innerhalb von Werkzeugmaschinen treibt Bosch Rexroth die Digitalisierung aller Automatisierungstechnologien voran. Das modular aufgebaute Aggregat Cytro-Box verbindet Vorteile der Hydraulik mit einem deutlich geringeren Energieverbrauch sowie softwarebasierten Funktionen. Konzipiert für den Leistungsbereich von 7,5 bis 30 Kilowatt benötigt es lediglich 0,5 Quadratmeter Aufstellfläche und reduziert den Energieverbrauch um bis zu 80 Prozent. Durch eine neue Tankgeometrie kommt es mit einem Viertel der sonst üblichen Ölmenge aus. Verschiedene Sensoren in der Cytro-Box erfassen die Betriebszustände, die der Antriebsregler vorverarbeitet und die Informationen je nach Topologie über offene Schnittstellen an die CNC-Steuerung, beliebige Endgeräte oder IT-Systeme sendet. Der bereits integrierte IoT-Service Cytro-Connect unterstützt Anwender, die Verfügbarkeit ihrer Werkzeugmaschinen datengestützt zu steigern.

www.boschrexroth.com

Unternehmensinformation

Bosch Rexroth AG

Maria-Theresien-Straße 23
DE 97816 Lohr
Tel.: 09352-18-0
Fax: -1190

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special