nach oben
05.04.2019

Schlitten für die Stars

Arno Werkzeuge präsentiert seinen neuen AWL-Linearschlitten nun auch für Star-Langdrehmaschinen. Das Werkzeugaufnahmesystem für Dreh- oder Stechwerkzeuge hat eine integrierte Kühlmittelzuführung für Hochdruckkühlung bis 130 bar. Gemeinsam mit dem AFC-Schnellwechselsystem erhöht es die Produktivität beim Langdrehen.

Die AWL-Linearschlitten von Arno Werkzeuge gibt es jetzt auch für Langdreher von Star Micronics. (Bild: Arno Werkzeuge)

Die AWL-Linearschlitten von Arno Werkzeuge gibt es jetzt auch für Langdreher von Star Micronics. (Bild: Arno Werkzeuge)

»Nach Citizen gibt es unsere neuen AWL-Linearschlitten nun auch für CNC-Langdrehmaschinen von Star Micronics«, betont Werner Meditz, Technischer Leiter bei Arno Werkzeuge. Das zum Patent angemeldete Werkzeugaufnahmesystem AWL gibt es für die Star-Baureihe SR 20R II, III und IV.

Es hat zwei unabhängige Kühlkanäle, die sich gezielt öffnen oder verschließen lassen und durch verschiedene Anschlussmöglichkeiten für mehrere Maschinentypen passen. Je nach Maschine und Ausführung kann der Linearschlitten zwei bis sechs Werkzeuge aufnehmen. Dabei hat jede Kammer eine integrierte Kühlmittelzufuhr. So können Werkzeuge mit und ohne Innenkühlung gleichzeitig eingesetzt werden.

Freiheit bei der Werkzeugwahl

Durch die Konstruktion der Linearschlitten entfällt das zeitaufwendige Anschließen einer externen und kostenintensiven Verschlauchung. Zudem entfallen Störkonturen im Maschinenraum. Anwender können mit der zielgerichteten Hochdruckkühlung bis 130 bar und der stabilen Keilspannung der Klemmhalter beim Zerspanen Standzeiterhöhungen von mehr als 25 Prozent erreichen, verspricht Arno.

Die Werkzeuge lassen sich mit wenigen Handgriffen lösen und befestigen. Beim Aufdrehen hebt eine integrierte Kontermutter den Spannkeil leicht an. So kann das Werkzeug einfach und schnell entnommen und eingesetzt werden. In den Linearschlitten können auch Werkzeuge anderer Hersteller eingewechselt werden. »Die Freiheit bei der Werkzeugwahl ist einer der größten Vorteile unseres AWL-Linearschlittens«, betont Meditz, »denn Anwender begeben sich mit ihm nicht in eine Systemabhängigkeit.«

Einmessen entfällt

»Den größten Vorteil erzielen Anwender, wenn sie den AWL-Linearschlitten mit dem AFC-Schnellwechselsystem von Arno kombinieren«, versichert Marketingleiter Simon Storf. Für einen Werkzeugwechsel muss dann nur noch der vordere Teil des zweigeteilten Trägers entnommen und mit einem anderen Träger mit neuem Werkzeug bestückt werden. Dadurch kann in vielen Fällen das erneute Einmessen entfallen. Mit dem AWL-Linearschlitten und dem Schnellwechselsystem unterstreicht der Hersteller seinen Anspruch, mit kundennahen Lösungen die Produktivität in den Fertigungen der Anwender zu steigern.

Unternehmensinformation

Karl-Heinz Arnold GmbH Hartmetallwerkzeuge

Karlsbader Straße 4
DE 73760 Ostfildern
Tel.: +49 - 711 - 34802 0
Fax: +49 - 711 - 34802 130

Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Special CNC Handbuch

Grundlagen, Definitionen und mehr - stöbern Sie in exklusiven Inhalten aus dem CNC-Handbuch und erfahren Sie mehr über CNC.

Zum Special