nach oben
maschine+werkzeug 07/2012

Zwei Spindeln für Hochdruck

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren - Als Index sein Dreh-/Fräszentrum R200 als neues Flaggschiff für die effiziente Herstellung komplexer Werkstücke vorstellte, hat ein Unternehmen förmlich auf so eine Maschine gewartet: Maximator aus Nordhausen gewinnt damit viel Flexibilität.

Innovationen vorangebracht

Bei Index zollt man dem zielgerichteten Vorgehen der Nordhausener Firma Respekt. »So wie das Unternehmen die hochflexible Fertigung einsetzt, ist Maximator ein Trendsetter«, kommentiert Michael Czudaj, Index- und Traub-Verkaufsleiter Außendienst Deutschland und Österreich. »Begriffe wie Stückzahl 1 oder just in time sind hier nicht reine Theorie, sondern werden in dem Unternehmen erfolgreich umgesetzt. Maximator ist ein Vorreiter, der auf höchstem Niveau Innovationen voranbringt.«

Hermann Beutel, Verkaufsleiter Innendienste bei Index, sieht auch den Raumgewinn: »Komplettbearbeitung anstelle entzerrter Prozesse einzusetzen, ist kreative Ausnutzung von Platz in der Werkhalle. Maximator geht es nicht darum, nur hochkomplexe Teile zu fertigen, sondern flexibel zu sein.« Nach ersten Versuchen mit einer Vorserienmaschine hatte der Index-Kunde seine erste R200 gleich 2010 direkt von der AMB weg gekauft. Zwei weitere sollten folgen und auch eine R300, die größere Schwester dieses Maschinentyps, steht schon in Nordhausen.

Weitere Informationen:

Dreh-Fräszentren R200/R300 von Index

(www.maschinewerkzeug.de/121784)

Fakten

Bei der Autofrettage werden die jeweiligen Teile mit einem vorher berechneten Innendruck beaufschlagt. Durch den Überlastdruck werden Eigenspannungen in das Bauteil eingebracht, die durch den Betriebsdruck eingebrachte Spannungsspitzen minimieren und dadurch die Lebensdauer erhöhen. Der mit 7000 bar Druck binnen sechs bis sieben Sekunden ausgeführte Prozess der Autofrettage ist inzwischen zum Standard für die Behandlung entsprechender Teile geworden. Auf den hauseigenen Prüfanlagen kann Maximator den Effekt der Autofrettage nachweisen. Der Lebenszyklus der Bauteile wird hier innerhalb kurzer Zeit per Impulsprüfung nachgefahren.

  • In den beiden Teilsystemen der R200 sind jeweils eine Motorfrässpindel und eine verfahrbare Arbeitsspindel einander zugeordnet.

    In den beiden Teilsystemen der R200 sind jeweils eine Motorfrässpindel und eine verfahrbare Arbeitsspindel einander zugeordnet.

  • Die erste R200 bei Maximator ist die Messemaschine von der AMB 2010.

    Die erste R200 bei Maximator ist die Messemaschine von der AMB 2010.

  • Vor der R300 (v. l.): Peter Hanke (Produktionsleiter Maximator), Matthias Rost (CNC-Programmierung Maximator), Hermann Beutel (Leiter Verkauf Innen- dienste Index), Jens Peter Schäfer (Einrichter/Maschinenbediener Maximator), Reinhard Bitterlich (Gebietsverkaufsleiter Index und Traub).

    Vor der R300 (v. l.): Peter Hanke (Produktionsleiter Maximator), Matthias Rost (CNC-Programmierung Maximator), Hermann Beutel (Leiter Verkauf Innen- dienste Index), Jens Peter Schäfer (Einrichter/Maschinenbediener Maximator), Reinhard Bitterlich (Gebietsverkaufsleiter Index und Traub).

  • Maximator packt alle Werkzeuge für das gesamte Teilespektrum ins Werkzeugmagazin der Maschine.

    Maximator packt alle Werkzeuge für das gesamte Teilespektrum ins Werkzeugmagazin der Maschine.

  • Typische Hydraulikteile aus der Produktion von Maximator weisen mehrere Bohrungen mit unterschiedlichen Durchmessern auf.

    Typische Hydraulikteile aus der Produktion von Maximator weisen mehrere Bohrungen mit unterschiedlichen Durchmessern auf.

  • Für die Automobilindustrie entstehen bei Maximator komplexe Prüf- und Bearbeitungsmaschinen.

    Für die Automobilindustrie entstehen bei Maximator komplexe Prüf- und Bearbeitungsmaschinen.

  • Auf der Impulsdruckprüfanlage im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum testet Maximator Kundenteile mit hohem Druck.

    Auf der Impulsdruckprüfanlage im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum testet Maximator Kundenteile mit hohem Druck.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

INDEX-Werke GmbH & Co.KG Hahn & Tessky

Plochinger Straße 92
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-3191-0
Fax: -587

MAXIMATOR GmbH

Lange Straße 6
DE 99734 Nordhausen, Thür
Tel.: 03631-9533-0
Fax: -5010

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's