nach oben
maschine+werkzeug 01/2015

XXL-Teile schneller fertig

EXTRA Fertigungslösungen

Grossteilebearbeitung - Dank eines neuen Dreh- und Fräs-Bearbeitungszentrums von Soraluce in Kombination mit Hochleistungswerkzeugen des koreanischen Herstellers Korloy hat sich die Bearbeitungszeit bei der Scheuerle Fahrzeugfabrik auf ein Drittel reduziert.

Um tausende Tonnen schwere Indus trieanlagen, U-Boote, Luxusjachten oder komplette Gebäude zu transportieren, werden extrem belastbare Trägerplattformen benötigt. Die TII Group, zu der die Scheuerle Fahrzeugfabrik gehört, ist Weltmarktführer bei der Herstellung von Schwerlastfahrzeugen.

Eine wichtige Schlüsseltechnologie stellt dabei die SPMT-Plattform dar, ein System modularer, selbst angetriebener Fahrzeuge für den Transport extrem schwerer Lasten. Die Moduleinheit mit vier Achslinien bringt es auf rund 25 Tonnen Eigengewicht und kann rund 360 Tonnen Nutzlast aufnehmen. Die Fertigung der mobilen XXL-Trägerplattformen ist eine tägliche Herausforderung für das Team im Werk Pfedelbach. Das geschweißte Stahlgerüst muss für die Aufnahme der Achsen, Pendelachsen und Kupplungen in mehreren Arbeitsgängen gebohrt und gefräst werden.

Mit der Anschaffung eines neuen Hochleistungs-Bohr- und -Fräszentrums von Soraluce erhöhten sich nicht nur Effizienz, sondern auch Zuverlässigkeit und Planbarkeit: »Obwohl wir die bisherige Maschine bereits einem Retrofit unterzogen hatten, gab es Raum zur Kapazitätssteigerung. Die alten Maschinen erreichten darüber hinaus lediglich 1000 Umdrehungen pro Minute, heute liegen wir bei 5000 Umdrehungen pro Minute. Die Vorteile liegen auf der Hand«, erklärt Simon Gunne, Fertigungsleiter bei Scheuerle in Pfedelbach.

  • Kaum eine Last, die Scheuerle-Schwerlasttransporter nicht bewegen können. Im Bild: Transport eines Pipeline-Rohres.

    Kaum eine Last, die Scheuerle-Schwerlasttransporter nicht bewegen können. Im Bild: Transport eines Pipeline-Rohres.

  • Scheuerle verwendet bereits an vier Maschinen Werkzeuge und Wendeplatten von Korloy.

    Scheuerle verwendet bereits an vier Maschinen Werkzeuge und Wendeplatten von Korloy.

  • Sonderbohrstangen zum Ausspindeln der 1500 Millimeter tiefen Bohrungen, darunter eine der alten HSS-Stangen.

    Sonderbohrstangen zum Ausspindeln der 1500 Millimeter tiefen Bohrungen, darunter eine der alten HSS-Stangen.

  • Die Soraluce ›FP 18000‹ läuft im Dreischichtbetrieb. Bei der Werkstückbearbeitung reduzierte sich die Bearbeitungszeit um 30 bis 40 Prozent.

    Die Soraluce ›FP 18000‹ läuft im Dreischichtbetrieb. Bei der Werkstückbearbeitung reduzierte sich die Bearbeitungszeit um 30 bis 40 Prozent.

  • (v.l.n.r.): Simon Gunne, Patrik Staate (beide Scheuerle) und Hak-Do Hwang (Inhaber von HHS Zerspanungswerkzeug, die Korloy-Werkzeuge vertreiben).

    (v.l.n.r.): Simon Gunne, Patrik Staate (beide Scheuerle) und Hak-Do Hwang (Inhaber von HHS Zerspanungswerkzeug, die Korloy-Werkzeuge vertreiben).

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

KORLOY Europe GmbH

Gablonzer Straße 25-27
DE 61440 Oberursel, Taunus
Tel.: 06171-27783-0
Fax: -59

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's