nach oben
maschine+werkzeug 03/2014

Werkzeuge statt neuer Maschinen

EXTRA

Fräsen - Das von Horn in Zusammenarbeit mit GKN Driveline entwickelte neue hochproduktive Fräsersystem für Kugelbahnen in homokinetischen Gelenken erhöhte die Ausbringung an Teilen bei GKN Driveline in Offenbach so drastisch, dass die geforderte Produktivitätssteigerung ohne teure Maschineninvestitionen erreicht wurde.

Modular und standfest

Die Erhöhung der Effizienz in Bezug auf Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Ressourcenschonung in der Produktion bei gleichzeitiger Verbesserung der Qualität der damit gefertigten Produkte ist mit dem Wechselkopf-System SX/MX deutlich gelungen. Das hochpräzise Werkzeug ist modular aufgebaut und besteht aus dem Grundträger, der Hartmetalleinlage und dem Wechselkopf. An den Schnittstellen gewährleisten hochfeste Verbindungen ohne Hilfsstoffe ein präzises und hochsteifes Werkzeug. Je nach Aufgabenstellung stehen verschiedene Haltertypen und Wechselköpfe zum Schruppen, Schlichten und Hartfräsen zur Verfügung. Die Stabilität des Präzisionswechselkopfes sowie die hohe Oberflächengüte der damit bearbeiteten Kugelbahnen wird durch das Aufbringen einer eigens für die Anwendung entwickelten Verschleißschutzbeschichtung oder der Bestückung mit hochfesten Schneiden erreicht.

  • Das von Horn in Zusammenarbeit mit GKN Driveline entwickelte Fräsersystem SX/MX erhöhte die Ausbringung von Komponenten für homokinetische Gelenke um ein Drittel und sparte Investitionen in Millionenhöhe.

    Das von Horn in Zusammenarbeit mit GKN Driveline entwickelte Fräsersystem SX/MX erhöhte die Ausbringung von Komponenten für homokinetische Gelenke um ein Drittel und sparte Investitionen in Millionenhöhe.

  • Unterschiedliche SX-Schneidköpfe mit aufgabenspezifischen Schneidengeometrien und Beschichtungen, exakt ausgerichtet auf die speziellen Anforderungen beim Bearbeiten der Gelenkkomponenten.

    Unterschiedliche SX-Schneidköpfe mit aufgabenspezifischen Schneidengeometrien und Beschichtungen, exakt ausgerichtet auf die speziellen Anforderungen beim Bearbeiten der Gelenkkomponenten.

  • Die fünfachsige Bearbeitung von Gelenkzapfen und Gelenkstück aus dem Werkstoff Cf53 auf Vertikalzentren von Emag.

    Die fünfachsige Bearbeitung von Gelenkzapfen und Gelenkstück aus dem Werkstoff Cf53 auf Vertikalzentren von Emag.

  • Tandembearbeitung der Fenster am gehärteten Kugelkäfig. Das hochsteife Fräsersystem SX/MX verhindert Schwingungen im labilen Hohlkörper.

    Tandembearbeitung der Fenster am gehärteten Kugelkäfig. Das hochsteife Fräsersystem SX/MX verhindert Schwingungen im labilen Hohlkörper.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's