nach oben
maschine+werkzeug 09/2011

Wer rechnet, nutzt Qualität

Technik

Fräsen - Premium-Produkte haben ihren Preis. Wenn man die aber bis zu deren Grenzen ausreizt, rechnet sich das schnell. Daher setzt Markus Pechtl, Inhaber der Pechtl CNC-Frästechnik GmbH, auf Produkte von Pokolm.

Ganzheitliche Betreuung, Systemverantwortung oder auch individuelle Beratung sind zu zentralen Botschaften geworden, um Anwender aus der Teilefertigung oder dem Werkzeug- und Formenbau für sich zu gewinnen.

Während sich die Großen der Werkzeugbranche überwiegend auf ihre Standards konzentrieren, sehen die anderen Anbieter ihre Aufgaben mehr in individuellen Problemlösungen. Nun zählt die Pokolm Frästechnik in Sachen Umsatz sicher nicht zu den Top Fünf, im Bekanntheitsgrad und der Kundenzufriedenheit ist man aber ganz vorne mit dabei.

Service vom Feinsten

Aus gutem Grund, denn es ist nicht damit getan, Werkzeuge zu liefern, sondern sich auch der Bearbeitungsprobleme der Kunden anzunehmen. Wie eine solche enge Zusammenarbeit aussehen kann, macht ein Beispiel der Pechtl CNC-Frästechnik GmbH deutlich: Es war eine 45-Grad-Phase mit 20 mm, die in einem Arbeitsschritt gefertigt werden sollte. Phasenfräser, die für solche Aufgaben für gewöhnlich eingesetzt werden, sind allerdings kostenintensiv und trotzdem muss bei diesem Volumen der Abtrag stufenweise erfolgen.

Ordnet man dagegen auf einem Eckmesserkopf leicht schneidende Wendeplatten in 45- und 60-Grad-Ausführung übereinander an, wird daraus ein Werkzeug, mit dem einerseits die Phase in einem Arbeitsgang gefräst werden kann und andererseits ein absolut leichter Schnitt entsteht. Eine Lösung, die von Markus Pechtl und Georg Roth, Mitinhaber der Pokolm Frästechnik, gemeinsam entwickelt wurde und heute zur den Standards bei Pokolm zählt.

Das Fräsen an sich ist für die beiden aber ohnehin etwas, das nahezu jeder kann, denn Zerspanung bleibt Zerspanung. Dazu Markus Pechtl: »Ob man sich beim Fräsen im Formenbau oder in der Teilefertigung bewegt, ist sekundär. Es ist doch kaum noch ein Unterschied festzustellen, denn selbst für den Maschinenbau wird heute nicht mehr nur gerade gefräst. Es geht weder in der Luftfahrt-, Automobil- oder anderen Industrien ohne 3D-Formen. Um hier wettbewerbsfähig zu bleiben, muss man mit den Werkzeugen an die Grenzen gehen. Wichtig ist allerdings, dass man einen Partner hat, der flexibel reagieren kann.«

Dass die Fräswerkzeuge über hohe Schruppleistungen beziehungsweise über entsprechende Standzeiten verfügen, setzt Markus Pechtl bei Pokolm als selbstverständlich voraus.

  • Pokolm-Qualitätsfräswerkzeuge

    Pokolm-Qualitätsfräswerkzeuge

  • Pokolm-Schnelllaufspindel

    Pokolm-Schnelllaufspindel

  • Markus Pechtl und Georg Roth

    Markus Pechtl und Georg Roth

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Pokolm Frästechnik GmbH & Co. KG

Adam-Opel-Straße 5
DE 33428 Harsewinkel
Tel.: 05247-9361-0
Fax: -99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's