nach oben
maschine+werkzeug 04/2011

Wasserstrahl als Top-Alternative

Technik

Wasserstrahlschneiden - Die Fehrentz GmbH ist spezialisiert auf Laserbearbeitung. Seit Kurzem arbeitet das Unternehmen aus gutem Grund auch mit einer Anlage zum Mikrowasserstrahlschneiden von Daetwyler Industries.

Bernhard Fehrentz ist ein eingefleischter Anhänger der Laserbearbeitung. Sein Unternehmen gründete er 1995 als Ein-Mann-Betrieb mit einer Anlage zum Laserschneiden. »Ich hatte die Technik damals auf Messen gesehen und war fasziniert von ihren Möglichkeiten«, erinnert sich der schwäbische Unternehmer. Heute setzt er in seinem Betrieb mit rund 20 Mitarbeitern elf Laseranlagen zum Schneiden, Bohren, Schweißen, Löten und Beschriften ein. Geschnitten werden Prototypenteile oder kleine Serien, bei denen es sich nicht lohnt, eigens ein Stanzwerkzeug anzufertigen – oder die so schnell benötigt werden, dass keine Zeit für den Werkzeugbau bleibt.

Seine Begeisterung für die Lasertechnik ist noch immer groß. Trotzdem arbeitet Fehrentz seit März auch mit einer Microwaterjet F4-Anlage zum Mikrowasserstrahlschneiden. Warum? »Weil wir im Gegensatz zum Laserschneiden Schnittkanten mit feineren, gleichmäßigeren und exakt rechtwinkligen Oberflächen erhalten«, betont der Firmenchef. Er hatte die neue Technik bei einem seiner Zulieferer entdeckt. »Als ich dort sah, was die Anlage leisten kann, war mir sofort klar: Die Maschine brauche ich«, erinnert sich der 62-jährige Unternehmer. Geschnitten werden bei ihm fast ausschließlich Metalle, teilweise für die Medizintechnik, aber auch viele Kupferteile für die Automobilindustrie.

Gerade die Automobilelektrik benötigt oft dickere Kupferteile, deren Bearbeitung für den Laser problematisch sein kann. Denn ab etwa 1,5 mm wird die Schnittqualität merklich schlechter, und bei einer Dicke von über zwei Millimeter gelangen die vorzugsweise eingesetzten Nd:YAG-Laser an ihre Grenzen. Außerdem können stark reflektierende Werkstoffe wie Kupfer und dessen Legierungen oder Silber den Laserstrahl in den Laser zurück lenken und so Schäden an der Anlage anrichten. All diese Probleme entstehen beim Wasserstrahlschneiden nicht.

  • »Mit dieser Technik erhalten wir Schnittkanten mit feinen, gleichmäßigen und exakt rechtwinkligen Oberflächen.« Bernhard Fehrentz, Geschäftsführer der Fehrentz GmbH & Co. KG

    »Mit dieser Technik erhalten wir Schnittkanten mit feinen, gleichmäßigen und exakt rechtwinkligen Oberflächen.« Bernhard Fehrentz, Geschäftsführer der Fehrentz GmbH & Co. KG

  • Ein solider maschinentechnischer Aufbau ermöglicht eine hohe Präzision beim Schneiden und sorgt für eine lange Lebensdauer der Microwaterjet-Anlagen von Daetwyler Industries.

    Ein solider maschinentechnischer Aufbau ermöglicht eine hohe Präzision beim Schneiden und sorgt für eine lange Lebensdauer der Microwaterjet-Anlagen von Daetwyler Industries.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MDC Max Daetwyler AG

Flugplatz
CH 3368 BLEIENBACH
Tel.: +41 - 62 - 9193 131
Fax: +41 - 62 - 9193 434

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
  • 14.06.2018 von Tüftler

    Schnittqualität ist Teil des Fertigungsprozesses und sollte nicht vernachlässigt werden. Ein Freund möchte Energieneutrale Fahrzeuge bauen und legt sich daher auch demnächst eine Wasserstrahlschneidanlage zu. Er meinte, dass er besser experimentieren kann, wenn er die Fahrzeuge selbst anfertigt.

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's