nach oben
29.10.2018

Wälzfräsmaschine mit integriertem Anfaswälzfräsen

Bei der neuen Wälzfräsmaschine Genesis 160HCD für zylindrische Verzahnungen hat Gleason einen neu entwickelten Prozess zum schneidenden Anfasen integriert. Das Anfaswälzfräsen ermöglicht präzise Fasen nach Kundenspezifikation.

Die neue Wälzfräsmaschine mit integriertem Anfaswälzfräsen basiert auf der überaus erfolgreichen Genesis-Baureihe mit Hunderten von installierten Maschinen weltweit. Mit der neuen Genesis 160HCD integriert Gleason nun einen neu entwickelten, schneidenden Anfasprozess, hauptzeitparallel zum Wälzfräsen der Verzahnung.

  • Die neue Wälzfräsmaschine Genesis 160HCD mit integriertem Anfaswälzfräsen basiert auf der überaus erfolgreichen Genesis-Baureihe mit Hunderten von installierten Maschinen weltweit. Bild: Gleason

    Die neue Wälzfräsmaschine Genesis 160HCD mit integriertem Anfaswälzfräsen basiert auf der überaus erfolgreichen Genesis-Baureihe mit Hunderten von installierten Maschinen weltweit. Bild: Gleason

  • Anfaswälzfräser können zur Standzeiterhöhung geshiftet werden und sind im Gegensatz zu Spezialwerkzeugen einfach und günstig nachzuschärfen. Bild: Gleason

    Anfaswälzfräser können zur Standzeiterhöhung geshiftet werden und sind im Gegensatz zu Spezialwerkzeugen einfach und günstig nachzuschärfen. Bild: Gleason

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Das Anfaswälzfräsen erlaubt kurze Zykluszeiten und bietet laut Gleason niedrige Werkzeugkosten pro Werkstück. Der neue Anfasprozess gewährleistet gratfreie Planseiten ohne zusätzliches Entgraten. Es entstehen auch keine messbaren Grate in den Zahnflanken. Das Werkstück ist optimal für den nachfolgenden Hartfeinbearbeitungsprozess vorbereitet.

Anfaswälzfräser können zur Standzeiterhöhung geshiftet werden und sind im Gegensatz zu Spezialwerkzeugen einfach und günstig nachzuschärfen. Das hält die Werkzeugkosten unter Kontrolle und gewährleistet äußerst niedrige Stückkosten, verspricht Gleason.

Auf der neuen Wälzfräsmaschine können zylindrische Gerad-und Schrägverzahnungen bis zu einem Modul von 4 Millimetern und einem Außendurchmesser von 160 Millimetern (optional 210 Millimetern) ausgesprochen wirtschaftlich bearbeitet werden. Ein überarbeitetes Ladekonzept mit schnellem Portallader reduziert dabei die Be- und Entladezeiten auf ein Minimum und stellt aufgrund der integrierten NC-Achsen schnelle Wechselzeiten und einfaches Umrüsten sicher.

Die 160HCD ergänzt die Wälzfräsmaschinen der Genesis-Baureihe um eine weitere Möglichkeit Fasen präzise und ökonomisch herzustellen: Ob als reine Wälzfräsmaschine, als Lösung mit integriertem Rollanfasen oder mit integriertem Anfaswälzfräsen – mit einer Genesis-Wälzfräsmaschine kann individuell auf spezifische Kundenanforderungen eingegangen werden.

Unternehmensinformation

Gleason-Pfauter Maschinenfabrik GmbH

Daimlerstraße 14
DE 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141-404-0
Fax: -500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's