nach oben
maschine+werkzeug 02/2015

Verfügbarkeit gesteigert

EXTRA Verzahnung

Bearbeitungszentren - Bei der Investition in ein Bearbeitungszentrum FP 8000 von Heller ging es Schuler Pressen darum, künftig Doppelpfeilverzahnungen und weitere Bauteile gleichzeitg auf einer Maschine fertigen zu können.

Das Herzstück der Antriebe bei Schuler Pressen sind Räder mit einer Doppelpfeilverzahnung. Bis vor zwei Jahren wurde diese Verzahnung in Göppingen noch ausschließlich gehobelt, denn ein Wälzfräsen war wegen des erforderlichen Fräserauslaufs nicht möglich. Im eingesetzten Verfahren sieht man bei Schuler Pressen allerdings keine Zukunft, da das Verfahren vom Markt verschwindet und somit ein Service bald nicht mehr verfügbar sein wird.

»Das Hobeln ist im Vergleich zum Fräsen besonders bei Verzahnungen aus Stahl unwirtschaftlich«, erklärt Fertigungsleiter Thomas Bischofberger. Die Verzahnung eines großen Rades nimmt lange Zeit in Anspruch. Zudem sind die Werkzeuge kostenintensiv. »Diese Doppelpfeilverzahnung war aber nur mit diesem Verfahren herzustellen. Zumindest bis zu dem Tag, an dem Euklid mit ›Euklid Gear-CAM‹, einem Modul für die wirtschaftliche Herstellung von Zahnrädern auf Universalfräsmaschinen mit Standardwerkzeugen, auf den Markt kam. Darin haben wir dann auch für diese Verzahnungsart die Zukunft gesehen und wollten solch eine Fertigungslösung aus einer Hand«, verdeutlich Bischofberger.

Konkret ging es Schuler Pressen um ein Gesamtpaket, in dem vertraglich garantiert wurde, dass alle notwendigen Baugrößen der Räder gefräst werden können. Zudem sollte die Software implementiert sein. Im Detail ging es um einen stabilen Aufbau der Maschine, große Verfahrwege sowie hohe Beschleunigungswerte und Drehzahlen. Außerdem sollten damit die Haupt- und Nebenzeiten deutlich reduziert werden. In der Bewertungsmatrix stand Heller dann mit seinem Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FP 8000 an erster Stelle. Für Sascha Seebo, Meister mechanische Fertigung bei Schuler, war das eine Entscheidung, die vor allem den fertigungstechnischen Ansprüchen gerecht wird: »Wir haben es hier mit einem sehr breiten Produktspektrum zu tun. Das sind sehr komplexe Bauteile für unsere High-Speed-Pressen. Gleichzeitig wollten wir den Bereich Verzahnungen nicht mit einer speziellen Maschine abdecken. Deshalb war uns sehr wichtig, dass es ein universelles, äußerst flexibles Bearbeitungszentrum ist.«

Auch für NC-Programmierer Michael Rusnak ist die FP 8000 die richtige Wahl: »Wir haben Bauteile mit einem Gewicht von einem Kilo bis hin zu zwei Tonnen sowie mit einer Länge von bis zu 1,5 Metern. Das ist mit der FP 8000 ebenso wenig ein Problem wie das Schruppen und Schlichten auf der Maschine. Hier haben wir auf Grund unserer letzten Maschinen von Heller das Vertrauen, dass weder Linearführungen noch Spindeln nach zwei Jahren verschlissen sind.«

Wie maßgeschneidert das Bearbeitungszentrum in die Fertigungshallen der Göppinger Pressenbauer passt, belegen allerdings auch die unterschiedlichsten Anforderungen. Bei den Verzahnungen beispielsweise sind die hohen Drehzahlen zu 100 Prozent über mehrere Stunden Einschaltdauer (ED) gefordert. Selbst wenn die Angaben über 100 Prozent ED meist nur theoretische Werte sind, gibt es keine Probleme mit Wärme auf Grund der Wärmekompensation und temperiertem Kühlmittel. Zusätzlich werden mit dem ›Genauigkeitspaket‹ nochmals Positions- und Winkeltoleranzen halbiert.

Neben der Präzision und dem universellen Einsatz stellen sich in Göppingen mit der FP 8000 mittlerweile allerdings auch Erfolge bei der erwünschten Reduzierung von Haupt- und Nebenzeiten ein. Während man die Hauptzeiten mit der alten Maschine nicht vergleichen kann, sind es vor allem der Palettenwechsler und das große Werkzeugmagazin, die in konkreten Fällen inzwischen zu einer Zeit- und Kosteneinsparung von bis zu 50 Prozent geführt haben.

Obwohl die Losgrößen zwischen einem und in Ausnahmefällen maximal 300 Bauteilen variieren, wird ohne große Automatisierung derzeit eine Verfügbarkeit von über 97 Prozent erreicht. Die Gründe für eine derart hohe Wirtschaftlichkeit liegen für Schuler Pressen im Gesamtkonzept. Dazu zählen neben der Maschine, die Kompetenz von Heller im Bereich der Verzahnung und die äußerst kurzen Reaktionszeiten im Bereich Service inklusive der Bereitschaft, mit der Software ›Euklid Gear-CAM‹ zu arbeiten.

www.heller.biz

  • Bei dem Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FP 8000 war den Verantwortlichen vor allem ein flexibler Einsatz wichtig, denn neben sehr komplexen Bauteilen wollte man damit gleichzeitig auch den Bereich der Verzahnungen abdecken.

    Bei dem Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FP 8000 war den Verantwortlichen vor allem ein flexibler Einsatz wichtig, denn neben sehr komplexen Bauteilen wollte man damit gleichzeitig auch den Bereich der Verzahnungen abdecken.

  • In Verbindung mit der Software sieht man bei Schuler Presse diese Fertigungslösung als zukunftsorientiert, denn die Verzahnungen können mit Standardwerkzeugen hergestellt werden.

    In Verbindung mit der Software sieht man bei Schuler Presse diese Fertigungslösung als zukunftsorientiert, denn die Verzahnungen können mit Standardwerkzeugen hergestellt werden.

  • Sascha Seebo, Meister mechanische Fertigung, Thomas Bischofberger, Fertigungsleiter, und Michael Rusnak, NC-Programmierer bei Schuler Pressen (v.l.n.r.).

    Sascha Seebo, Meister mechanische Fertigung, Thomas Bischofberger, Fertigungsleiter, und Michael Rusnak, NC-Programmierer bei Schuler Pressen (v.l.n.r.).

  • Mit ›Euklid Gear-CAM‹ von Euklid kam die Wende: Diese Fertigungslösung wollte man deshalb in Göppingen als Gesamtpaket aus einer Hand.

    Mit ›Euklid Gear-CAM‹ von Euklid kam die Wende: Diese Fertigungslösung wollte man deshalb in Göppingen als Gesamtpaket aus einer Hand.

  • Die Ansprüche an große Verfahrwege, hohe Beschleunigungswerte und Drehzahlen waren hoch gesteckt. Das Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FP 8000 lag hier für die Verantwortlichen in der Bewertungsmatrix bereits ganz vorn.

    Die Ansprüche an große Verfahrwege, hohe Beschleunigungswerte und Drehzahlen waren hoch gesteckt. Das Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum FP 8000 lag hier für die Verantwortlichen in der Bewertungsmatrix bereits ganz vorn.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Gebrüder-Heller-Straße 15
DE 72622 Nürtingen
Tel.: 07022-77-0
Fax: -5000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's