nach oben
maschine+werkzeug 09/2018

Turbinenbrenner aus einem Stück

Extra Additive Manufacturing

Industrie - Der weltweit erste von Siemens 3D-gedruckte Brenner für eine Gasturbine SGT-700 ist seit über 8.000 Stunden ohne Problemmeldungen im E.ON-Gas-und-Dampf-Kraftwerk im hessischen Philippsthal in Betrieb.


Mehr Freiheiten

Die additive Fertigung revolutioniert nicht nur die Automobil- und Luftfahrtindustrie, sondern auch den Energiesektor. Beispielsweise ist es mit konventionellen Fertigungsmethoden schwierig, effizientere oder emissionsärmere Turbinen mit gleichzeitig höheren Temperaturtoleranzen zu produzieren. Mit dem 3D-Druck lässt sich nahezu jede erdenkliche Struktur herstellen. Das Verfahren ermöglicht es, Turbinenkomponenten wie die Lauf- und Leitschaufeln von Gasturbinen durch komplexe interne Kanäle zu kühlen und dadurch ihren Wirkungsgrad zu verbessern. 

Vladimir Navrotsky, Chief Technology Officer von Siemens Power Generation Services, Distributed Generation, blickt gespannt auf die Zukunft der additiven Fertigung und ist erfreut über die führende Rolle, die Siemens dabei übernimmt, ihren Einsatz zu beschleunigen. »Diese ersten Ergebnisse aus der gemeinsamen Arbeit am Ibuma-Brenner mit E.ON bestätigen unsere Überzeugung, dass diese Technologie den Markt grundlegend verändern wird. Wir sind E.ON für die aktive Beteiligung und das Engagement bei der Förderung von Innovationen dankbar und freuen uns auf unsere weitere enge Zusammenarbeit.« 

www.siemens.com  


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's