nach oben
maschine+werkzeug 04/2012

Trumpf-Ass für Laser-Einsteiger

Technik

Laserschneiden - Leicht zu bedienen, kompakt und günstig ist die neue Trulaser 1030 fiber von Trumpf. Die 2D-Lasermaschine ist mit einem Trudisk-2001-Festkörperlaser ausgestattet und schneidet damit auch Buntmetalle.

Insbesondere an Einsteiger in die Laserbearbeitung richtet sich die neue 1030 fiber von Trumpf. Ihre Vielseitigkeit in Sachen Material macht sie besonders interessant: Neben Aluminium, Edel- und Baustahl schneidet die Anlage auch Buntmetalle.

Wie die CO2 -Variante aus der Maschinenserie ›Trulaser 1000‹, richtet sich die Trulaser 1030 fiber insbesondere an Laserbearbeiter mit wenig oder keiner Erfahrung im Laserschneiden. Durch die geringen Investitionskosten eignet sie sich jedoch auch als Ergänzungsmaschine für erfahrene Lohnfertiger – zum Beispiel für den Prototypenbau.

Ihre Stärken in der Materialvielfalt und in der Bearbeitung von Dünnblech erreicht die Trulaser 1030 fiber durch einen Festkörperlaser. Sie schneidet Kupfer bis drei sowie Messing bis zwei Millimeter. Baustahl, Edelstahl und Aluminium sind bis jeweils zwölf, sechs und fünf Millimeter möglich. Dabei schafft das flexible Werkzeug ›Laser‹ beinahe jede Kontur.

  • Mit ihrer geringen Aufstellfläche passt die kompakte Trulaser 1030 fiber auch in kleinere Werkshallen, wo ihre Vielseitigkeit besonders gefragt sein dürfte.

    Mit ihrer geringen Aufstellfläche passt die kompakte Trulaser 1030 fiber auch in kleinere Werkshallen, wo ihre Vielseitigkeit besonders gefragt sein dürfte.

  • Neben Aluminium, Edel- und Baustahl schneidet die neue 2D-Lasermaschine von Trumpf auch Kupfer und Messing.

    Neben Aluminium, Edel- und Baustahl schneidet die neue 2D-Lasermaschine von Trumpf auch Kupfer und Messing.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

TRUMPF GmbH & Co. KG Werkzeugmaschinen

Postfach 14 50
DE 71243 Ditzingen
Tel.: 07156-303-0
Fax: -30309

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's