nach oben
maschine+werkzeug 09/2018

Trennt Teile von der Grundplatte

Extra Additive Manufacturing

Sägen - Der Sägenhersteller Meba präsentiert mit dem 3D-Sägekonzept eine Lösung, 3D-gedruckte Werkstücke aus Metall schnell, kostengünstig und exakt von der Aufbauplatte zu entfernen.


Aus alt mach neu

3D-Sägen erfordert nicht automatisch den Kauf einer komplett neuen Säge, sondern kann in vielen Fällen problemlos und kostengünstig in den bestehenden Maschinenpark integriert werden. Die gesamte Vorrichtung ist auf einer Grundplatte aufgebaut und kann an einigen Meba-Modellen montiert werden. Ob das Meba-3D-System mit den aktuell eingesetzten Sägen kompatibel ist, klärt ein Gespräch mit den Experten von Meba. 

www.meba-saw.de  


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

MEBA Metall-Bandsägemaschinen GmbH

Lindenstraße 6-8
DE 72589 Westerheim
Tel.: 07333-9644-0
Fax: -44

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's