nach oben
maschine+werkzeug 06/2013

Trenn- und Schlitzfräsen

Extra Medizintechnik

Fräsen - Bei der Herstellung von Scheren, Zangen, Klemmen und anderen medizinischen Instrumenten kommen Trenn- und Scheibenfräser von Iscar zum Einsatz. Sie trennen Bauteilrohlinge und schlitzen Gelenkeinheiten.

Der Self-Grip-Scheibenfräser garantiert eine weichschneidende Bearbeitung und exzellente Spanabfuhr.

Hier geht es zum Self-Grip-Scheibenfräser von Iscar.

Hier geht es zum Tang-Slit-Scheibenfräser von Iscar.

Die Herstellung chirurgischer Instrumente ist ein wichtiges und umsatzstarkes Segment innerhalb der Fertigung medizintechnischer Produkte. Allein im Großraum Tuttlingen, dem deutschen Zentrum für Medizintechnik, fertigen rund 400 Firmen die unterschiedlichsten Instrumente für den globalen Markt und tragen den Ruf dieser Produkte in alle Welt.

Für Instrumente mit Gelenk

Heutzutage werden für die Herstellung chirurgischer Instrumente hauptsächlich hochlegierte Edelstähle verwendet. Eine der meist verwendeten Edelstahlsorten ist der martensitische Instrumentenstahl ›1.4021‹ (X20Cr13). Nach der Endbehandlung (Härten) hat der Stahl zähharten Charakter und wird unter anderem in der Produktion von chirurgischen Instrumenten wie beispielsweise Klemmen, Pinzetten, Scheren oder Zangen verwendet.

Gerade bei der Herstellung von Scheren, Zangen, Klemmen oder anderen Instrumenten mit Gelenk kommen die Trenn- und Scheibenfräser von Iscar zum Einsatz. Es gibt zwei unterschiedliche Haupteinsatzbereiche dieser Fräswerkzeuge: das Trennen der Bauteilrohlinge und das Schlitzen der Gelenkeinheiten.

Dabei haben sich zwei Systeme von Iscar bewährt: zum einen das etablierte Self-Grip-System. Das charakteristische daran sind die großen Spankammern, eine weite Teilung und der doppelprismatische Plattensitz. Dieses System garantiert eine weichschneidende Bearbeitung und exzellente Spanabfuhr. Durch die große Vielfalt an Spanleitstufen und Hartmetallsorten ist man in der Lage, auch bei der Bearbeitung rostbeständiger Stahlsorten hervorragende Zerspanungsleistungen zu erzielen.

Eine weitere Alternative bietet Iscar mit der neueren Tang-Slit-Produktfamilie. Durch die tangentiale Anordnung der Schneideinsätze im Fräskörper bietet dieses System höchste Plattensitzstabilität und Schnittgeradheit. Da dieses System zum Klemmen der Schneideinsätze keine störenden Spannfinger benötigt, ist ein freier Spanablauf gewährleistet. Ebenso ist ein Herausziehen der Schneideinsätze während der Bearbeitung nicht möglich.

Da zumeist Bauteile aus hochlegierten Edelstählen getrennt beziehungsweise geschlitzt werden müssen, bedarf es der entsprechenden Spanformer und Beschichtungen bei den auswechselbaren Schneideinsätzen. Abgesehen von den geschwefelten Sorten sind diese Werkstoffe schwer zerspanbar. Sie sind schlecht wärmeleitend, deshalb erhöht sich die Temperatur an der Schneide, was zu erhöhtem Werkzeugverschleiß führt.

Ebenfalls negative Auswirkungen auf den Zerspanprozess haben die schlechten Spanbrucheigenschaften dieser Werkstücke. Das kann dazu führen, dass sich beim Schlitzen ein langer Span in der meist schmalen Nut verklemmt, was wiederum zum Werkzeugbruch führen kann. Um dem entgegenzuwirken, wurden speziell zum Trennen und Schlitzen von rostbeständigen Stählen die Schneidstoffsorte ›IC5400‹ (ein sehr zähes Grundsubstrat mit einer MT-CDV-Beschichtung und der nachfolgenden Oberflächenbehandlung mit dem speziellen Iscar-Sumo-Tec-Verfahren) und der MF-Spanformer entwickelt.

Der MF-Spanformer entspricht dem bewährten C-Spanformer, jedoch mit höheren Deflektoren für Spanbruch und einer kleineren Schutzfase, wodurch trotz der Schutzfase ein positiver Schnitt erzeugt wird. Mit dieser Kombination der Schneidstoffsorte und des Spanformers bietet Iscar die optimale Lösung für die hochproduktive Bearbeitung von rostbeständigem Stahl.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's