nach oben
24.10.2019

Stuttgarter Säge-Tagung am Fraunhofer IPA

Das Fraunhofer IPA und die Universität Stuttgart veranstalten am 27. November die Stuttgarter Säge-Tagung. Auf ihr geben Wissenschaftler und Praktiker Einblicke in den aktuellen Stand der Technik, neueste Trends und laufende Forschungsprojekte.

Das Fraunhofer IPA und die Universität Stuttgart veranstalten am 27. November die Stuttgarter Säge-Tagung. Bild: Fraunhofer IPA/Rainer Bez

Das Sägen rückt immer stärker in den Fokus der Wertschöpfung. Dank hoher Vorschubgeschwindigkeiten und zunehmender Rationalisierung sind moderne Sägeprozesse verstärkt taktzeitbestimmend und machen nachgelagerte Bearbeitungsverfahren oft überflüssig. Mittlerweile existieren Sägezentren, die zusätzlich Messaufgaben, Reinigungsarbeiten, Markierungen und Abstapelungen ausführen. Das Sägen ist damit zu einem hoch automatisierten Teil einer integrierten Fertigung geworden.

Die Potenziale der Sägetechnologie, neue technische Lösungen und Forschungsansätze lernen die Teilnehmer der Stuttgarter Säge-Tagung am 27. November kennen. Praktiker und Forscher vermitteln einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Technik und innovative Trends, die eingesetzten Werkzeuge, Maschinen und den Fertigungs- und Automatisierungsprozess. Branchen- und Technologieführer stellen in Anwendervorträgen innovative Lösungskonzepte und Entwicklungsergebnisse vor.

Unternehmensinformation

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

Nobelstraße 12
DE 70569 Stuttgart
Tel.: 0711-970-00
Fax: 0711-970-1399

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's