nach oben
25.11.2019

Starkes Wachstum für die Formnext

Positive Bilanz für die Formnext 2019: Die Frankfurter 3D-Druck-Fachmesse konnte bei den Besucher- und Ausstellerzahlen abermals satte Zuwächse verbuchen.

Bild: Mesago/Mathias Kutt

34.532 Besucher (2018: 26.919) und 852 Aussteller (2018: 632) wurden an den vier Messetagen gezählt. Der durch das starke Wachstum bedingte Umzug in die modernen Messehallen 11 und 12 hat sich laut Formnext-Veranstalter Mesago somit bewährt.

Unternehmen wie 3D Systems, Additive Industries, Addup, Arburg, BigRep, Carbon, Desktop Metal, DMG Mori, Envisiontec, EOS, ExOne, Farsoon, Formlabs, GE Additive, HP, Keyence, Markforged, Materialise, Matsuura, Prodways, Renishaw, Ricoh, Siemens, Sisma, SLM Solutions, Stratasys, Trumpf, Voxeljet, Xerox, XJet und viele andere stellten neue Fertigungstechnologien vor und präsentierten Lösungen für deren integrierten industriellen Einsatz.

Mit BASF, Covestro, Cubicure, Dyemansion, Evonik, Incus, LMI, Sigma Labs und anderen präsentierten zahlreiche international etablierte aber auch junge Unternehmen Weltneuheiten entlang der gesamten Prozesskette. Dazu zählten zum Beispiel neue 3D-druckbare Materialien, die den Einsatzbereich der Additiven Fertigung zum Beispiel von der Luft- und Raumfahrt über Automobil- und Railway-Industrie bis zum Werkzeug- und Formenbau deutlich erweitern. Auch im wichtigen Bereich Postprocessing konnten zahlreiche Aussteller Innovationen präsentieren, die den industriellen Einsatz additiver Fertigung weiter vorantreiben.

Zunehmendes Interesse von Investoren

Zu spüren war auf der Messe ein deutlich gestiegenes Interesse von Venture Capital- und Industrieunternehmen, die zum Beispiel als strategische Partner bei jungen Unternehmen einsteigen möchten. Mit der Start-up Challenge und der Start-up Area konnte die Formnext auch 2019 diesen Unternehmen eine effiziente Messeplattform bieten, um sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und durch Kontakte zu Investoren den Weg in eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft zu ebnen.

Erfolg für Partnerland USA

Mit den USA hat sich auf der Formnext 2019 erstmals ein Partnerland präsentiert. Die Besucher erlebten ein vielseitiges Rahmenprogramm, das vom US Commercial Service und zahlreichen wichtigen Verbände gestaltet wurde. Das bereits zum zweiten Mal auf der Formnext ausgetragene transatlantische AM Standards Forum brachte die Entwicklung international einheitlicher Normen und Standards für die Additive Fertigung weiter voran. Mehr als 50 US-Aussteller präsentierten sich in den Messehallen oder am US-Pavillon.

Hier geht's zur Bildergalerie

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

VDW: Metav 2020 Preview - Industrie 4.0 im Fokus


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's