nach oben
maschine+werkzeug 09/2012

Stark und präzise

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren - Mit dem C 400 basic hat Hermle ein kompaktes Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum mit hoher Leistung für die präzise Fertigung vorgestellt.

Das Bearbeitungszentrum C 400 basic von Hermle hat einen großzügigen Arbeitsraum, besitzt aber gleichzeitig auch sehr kompakte Abmessungen.

Das neue Bearbeitungszentrum C 400 basic von der Hermle AG ist ein Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum in bewährter Gantrybauweise mit Mineralgussausführung und drei Achsen am Werkzeug sowie zwei Achsen am Werkstück.

Perfektes Zusammenspiel

Das Bearbeitungszentrum bietet ein hohes Zerspanvolumen bei höchster Genauigkeit und optimaler Oberflächengüte. Das schwingungsarme Maschinenbett in Mineralgussausführung sorgt für die nötige statische Stabilität, die durch die ›Vier-Bein-Aufstellung‹ zusätzlich verstärkt wird. Die Achsanordnung mit der X-, Y- und Z-Achse am Werkzeug und der A- und C-Achse am Werkstück sorgt für das optimale Zusammenspiel aller fünf Achsen.

Mit Verfahrwegen von 850 Millimeter auf der X-Achse, 700 Millimeter auf der Y-Achse und 500 Millimeter auf der Z-Achse können Werkstücke bis 2000 Kilogramm dreiachsig und bis 600 Kilogramm fünfachsig bearbeitet werden. Vorteilhaft ist dabei der große Störkreis mit einem Durchmesser von 1000 Millimeter zwischen den Wangen des NC-Schwenkrundtisches, der eine Tischplatte mit einem Durchmesser von 650 Millimeter (zweiseitig abgeflacht auf 540 Millimeter) bietet. Damit können Werkstücke bis zu 1000 Millimeter Länge oder einem Durchmesser von 1000 Millimeter bearbeitet werden. Der Arbeitsraum ist dabei im Verhältnis zur Maschinengröße sehr groß.

Um präzise und mit viel Kraft zerspanen zu können, ist aber auch eine leistungsfähige Hauptspindel notwendig. Mit Drehzahlen von 15000 oder 18000 Umdrehungen pro Minute in der SK-40- oder HSK-A-63-Ausführung stehen durchzugsstarke Frässpindeln für hohe Zerspanvolumen sowie präzise Bearbeitungen bei qualitativen Oberflächen zur Verfügung. Beide Spindeln sind mit der von Hermle patentierten und von Kunden hoch geschätzten Auffahrsicherung ausgestattet. Hierbei wird die Kollisionsenergie bei einer Kollision in Z-Richtung von sechs Stauchhülsen aufgenommen, was in vielen Fällen die Beschädigung der Spindel verhindert.

In der Standardausführung hat die C 400 basic ein Werkzeugmagazin mit 38 Werkzeugen. Eingewechselt werden die Werkzeuge über einen Pick-up-Wechsel an der Spindel. Optional steht ein Zusatzmagazin mit 87 Werkzeugen zur Verfügung.

Hermle setzt bei der C 400 basic auf die bewährte iTNC-530-CNC-Steuerung von Heidenhain, wobei dem Bediener zusätzlich zahlreiche Hermle-Anwenderzyklen zur Verfügung stehen. Damit lassen sich die Bearbeitungsprozesse wesentlich verbessern und auch deutlich erleichtern.

www.hermle.de

Unternehmensinformation

Berthold Hermle AG Maschinenfabrik

Industriestraße 8-12
DE 78559 Gosheim
Tel.: 07426-95-0
Fax: -6109

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's