nach oben
maschine+werkzeug 10/2017

Stabilität für hohe Präzision

Maschinen

Bearbeitungszentren - Fünf Neuheiten zeigte der südkoreanische Hersteller Hwacheon auf der EMO, darunter ein multifunktionales Drehzentrum und eine horizontale Drehmaschine mit Flachführungen.


Hauptzeitparallel rüsten

Das neue horizontale Drehzentrum C1 vereint durch die orthogonalen X-, Y- und Z-Achsen die Bearbeitungsqualitäten einer Drehmaschine mit den Eigenschaften eines Bearbeitungszentrums. So können auch Werkstücke mit komplexen Konturen präzise in einer Aufspannung bearbeitet werden. Eine Gegenspindel erlaubt die Rückseiten- oder Fertigbearbeitung ohne Umspannen und vermeidet damit Spannfehler.

Der robuste 18-fach-Revolver mit angetriebenen Werkzeugen hat keine empfindlichen Spindellager, wie es bei Dreh-Fräs-Zentren der Fall ist, und eignet sich deshalb besonders für schwere Zerspanungsprozesse. Zusätzlich hat die Maschine ein Zwölffach-Rad-Magazin mit Capto-C4-Aufnahmen, das mit verschiedenen Werkzeugen bestückt werden kann, damit alle Dreh- und Fräs-arbeiten unterbrechungsfrei in einem Arbeitsgang erfolgen können. So kann die Maschine auch hauptzeitparallel für das nächste Werkstück gerüstet werden. Hochsteife Linearführungen ermöglichen hohe Eilgänge, eine dynamische Bearbeitung und reduzieren die Nebenzeiten.

Für die wirtschaftliche Fertigung mittlerer und großer Losgrößen sind die Fünf-Achs-Bearbeitungszentren der M-Baureihe geeignet. Die Produktpalette reicht hier von der M2 mit 500 Millimeter großem Rundtisch bis zur M4 mit einem 800 mal 630 Millimeter großen Schwenktisch, 55-Kilowatt-Spindel und einem Drehmoment von 1.009 Newtonmetern. Zwillingsantriebe in der A- und Y-Achse sowie Verfahrgeschwindigkeiten von 48 Metern pro Minute und direkt angetriebene, ölgekühlte Spindeln sorgen für hohe Produktivität und stabile Prozesse.

Magazine mit 40, 60 oder 90 Plätzen erlauben kurze Umrüstzeiten bei der Bearbeitung von Werkstücken mit hohem Bedarf an unterschiedlichen Werkzeugen. Das verkürzt die Produktionszeiten und senkt die Kosten. Das 21 Tonnen schwere Maschinenbett sowie direkte Wegemesssysteme in allen Achsen gewährleisten eine präzise Bearbeitung.

  • Der Zwölffach-Revolver mit 24 indexierbaren Stationen der neuen Kompakt-Drehmaschine ›Cutex-180A YMC‹ von Hwacheon erlaubt kurze Prozesszeiten. Bild: Hwacheon

    Der Zwölffach-Revolver mit 24 indexierbaren Stationen der neuen Kompakt-Drehmaschine ›Cutex-180A YMC‹ von Hwacheon erlaubt kurze Prozesszeiten. Bild: Hwacheon

  • Das auf der EMO erstmals gezeigte Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum ›M3‹ von Hwacheon qualifiziert sich über seine Zwillingsantriebe sowie eine hohe Stabilität und Dynamik. Bild: Hwacheon

    Das auf der EMO erstmals gezeigte Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum ›M3‹ von Hwacheon qualifiziert sich über seine Zwillingsantriebe sowie eine hohe Stabilität und Dynamik. Bild: Hwacheon

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Hwacheon Machinery Europe GmbH

Josef-Baumann-Str. 25
DE 44805 Bochum
Tel.: +49 - 234 - 912816 0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Leipziger Messe: Messeimpressionen von der Intec 2019


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's