nach oben
maschine+werkzeug 07/2014

Stabile Maschine für harte Walzen

Technik - Maschinen

Drehen - Für die Vorbearbeitung metallurgischer Walzen hat WHQ in Quedlinburg eine neue Schwerdrehmaschine der Marke Binns & Berry von PTG angeschafft. Die Maschine überzeugt durch ihre hohe Stabilität bei der Drehbearbeitung harter Werkstoffe und verkürzt die Bearbeitungszeit deutlich.

Langlebige Maschinen

Gerade wegen der Anforderungen von Dr. Martin Schrumpf und Rainer Busch an die Langlebigkeit der Maschinen, hat Johann Haugg den beiden bewusst zwei »alte Schätzchen« bei anderen PTG-Kunden gezeigt. So konnten sich die geschäftsführenden Gesellschafter von WHQ davon überzeugen, dass die Maschinen dauerhaft einen harten Einsatz überstehen.

»Aus der Langlebigkeit der Maschinen ergibt sich für den Kunden der Return on Investment«, versichert Haugg. Mit der neuen Maschine kann WHQ jetzt auch geringere Aufmaße realisieren. »Bei der Bearbeitungszeit sparen wir insgesamt 20 Prozent ein, weil wir beim Vordrehprozess näher an das Endmaß herankommen als mit einer konventionellen Drehmaschine«, beziffert Busch den zeitlichen Vorteil.

Laut Dr. Martin Schrumpf kann WHQ auf der Versa-Turn 7 sogar über den Vordrehprozess auch Fertigdrehprozesse umsetzen. PTG hat die neue Maschine zusammen mit einer hochmodernen CAM-Software geliefert, die den Anwender gerade im Bereich der Finishbearbeitung unterstützt und neue Möglichkeiten bietet. Der Zerspanungsprozess kann also in der Arbeitsvorbereitung zuvor simuliert werden.

Nach dem Kauf der Versa-Turn 7 hat PTG die Maschine zunächst in England komplett aufgebaut, sodass WHQ mit einer Walze aus dem eigenen Haus eine Probebearbeitung und Vorabnahme vornehmen konnte. Bei der Vorabnahme stand die Maschine lediglich auf dem Werkshallenboden, ohne mit einem speziellen Fundament verbunden zu sein. »Dennoch hat sie sich nicht aufgeschwungen und war sehr stabil. Das hat uns wirklich überzeugt«, erinnert sich Schrumpf noch immer beeindruckt.

Danach wurde die Maschine wieder demontiert, nach Quedlinburg gebracht und dort am endgültigen Standort aufgebaut. »Die Inbetriebnahme lief im überschaubaren Zeitrahmen von einer Woche ab. Anschließend haben wir vom ersten Tag an gut, sauber und ordentlich mit der Maschine arbeiten können, ohne dass es zu Störungen und Ausfällen gekommen ist«, hebt Schrumpf hervor. Die Vorbearbeitung kleinerer Walzen dauert auf der Versa-Turn 7 etwa 1,5 Schichten – also rund zwölf Stunden. Dabei wird die Gusshaut zerspanend abgetragen. Bei größeren Walzen beträgt die Vorbearbeitungszeit drei bis vier Schichten pro Walze. Anschließend wird die Walze auf anderen CNC-Maschinen weiterbearbeitet.

»Dieser Vorzerspanungsprozess ist relativ zeitaufwendig und wurde in der Vergangenheit auf konventionellen Drehmaschinen erledigt. Dadurch, dass die Versa-Turn 7 von Binns & Berry über eine CNC-Steuerung verfügt, kann der Maschinenbediener gefahrlos gleichzeitig eine andere Maschine bedienen«, hebt Rainer Busch den besonderen Nutzen hervor. Zudem lassen sich durch die Steuerung auch komplizierte Konturen im Vordrehprozess bearbeiten.

Unter anderem für die Mehrmaschinen-Bedienung hat PTG noch verschiedene Anpassungen für WHQ vorgenommen. Der Maschinenhersteller hat an der Rückwand der Maschine mehrere Bleche durch Plexiglasscheiben ersetzt, damit der Bediener eine zweite Maschine im Blick haben kann. »WHQ hat ein eigenes Konzept für die Werkzeugaufnahme, das von uns auch für diese Maschine umgesetzt wurde. Es handelt sich um einen sehr steifen Werkzeughalter für das WHQ-eigene Werkzeugsystem, das für die harten Werkstoffe geeignet ist«, erklärt Johann Haugg.

»Unser besonderes Ziel war, dass wir unsere speziellen Verschleißwerkstoffe effektiv, schnell und genau bearbeiten können. Von PTG wiederum erwarteten wir, eine kürzest mögliche Lieferzeit und eine hohe Qualität der Maschine zu realisieren. Diese Kriterien und Zusagen sind erfüllt worden«, sagt Dr. Martin Schrumpf.

  • Die Walzendrehmaschine Versa-Turn 7 von Binns & Berry bei WHQ im Einsatz.

    Die Walzendrehmaschine Versa-Turn 7 von Binns & Berry bei WHQ im Einsatz.

  • Bei größeren Walzen beträgt die Vorbearbeitungszeit drei bis vier Schichten pro Walze.

    Bei größeren Walzen beträgt die Vorbearbeitungszeit drei bis vier Schichten pro Walze.

  • Drei-/Vier-Bahnen-Maschinenbett mit einer Drehlänge von fünf Metern.

    Drei-/Vier-Bahnen-Maschinenbett mit einer Drehlänge von fünf Metern.

  • An der Rückwand der Maschine wurden mehrere Bleche durch Plexiglasscheiben ersetzt, damit der Bediener eine zweite Maschine im Blick haben kann.

    An der Rückwand der Maschine wurden mehrere Bleche durch Plexiglasscheiben ersetzt, damit der Bediener eine zweite Maschine im Blick haben kann.

  • »Aus der Langlebig-keit der Maschinen ergibt sich für den Kunden der Return on Investment.« Johann Haugg, Geschäftsführer der PTG Deutschland GmbH

    »Aus der Langlebig-keit der Maschinen ergibt sich für den Kunden der Return on Investment.« Johann Haugg, Geschäftsführer der PTG Deutschland GmbH

  • WHQ fertigt mit modernen Verfahren Walzen für diverse Industriezweige und Anwendungen.

    WHQ fertigt mit modernen Verfahren Walzen für diverse Industriezweige und Anwendungen.

  • Bei der Zerspanung der Gusshaut zeigt sich die hohe Stabilität der Maschine.

    Bei der Zerspanung der Gusshaut zeigt sich die hohe Stabilität der Maschine.

  • WHQ hat ein eigenes Konzept für die Werkzeugaufnahme, das von PTG auch für diese Maschine umgesetzt wurde. Der sehr steife Werkzeughalter für das WHQ-eigene Werkzeugsystem ist geeignet für die harten Werkstoffe.

    WHQ hat ein eigenes Konzept für die Werkzeugaufnahme, das von PTG auch für diese Maschine umgesetzt wurde. Der sehr steife Werkzeughalter für das WHQ-eigene Werkzeugsystem ist geeignet für die harten Werkstoffe.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

PTG Deutschland GmbH

Pilsener Straße 9
DE 86199 Augsburg
Tel.: 0821-908983-0
Fax: 0821-908983-20

Walzengiesserei & Hartgusswerk Quedlinburg GmbH

Klopstockweg 33
DE 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946-774-0
Fax: -125

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's