nach oben
maschine+werkzeug 07/2016

Spezialwerkzeuge schneller fertigen

Maschinen

Bearbeitungszentren - Mit dem Einsatz eines Bearbeitungszentrums von Axa rüstet sich der mittelständische Hersteller von Präzisionswerkzeugen Zindel für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Das Fahrständer-Bearbeitungszentrum ›VSC 3 4000 XTS‹ eignet sich zur Fräsbearbeitung von Langteilen.

Jochen Zindel gründete 1981 die Zindel Präzisionswerkzeuge in Zellhausen. Als einer der ersten erkannte der Werkzeugmacher, dass sich Stahlwerkzeuge durch Funkenerosion präziser, effizienter und flexibler fertigen lassen. Die Technik des Drahterodierens konnte sich bei der Fertigung von Stahlwerkzeugen schnell durchsetzen. 1984 bezog das Unternehmen neue Räumlichkeiten in Mainhausen. Mittlerweile arbeiten 16 Mitarbeiter in dem Familienbetrieb.

Mit einem Team von Werkzeugmachern, Zerspanungstechnikern und Erodierern werden bei Zindel Spezialwerkzeuge gefertigt – flexibel nach Kundenanforderungen. Eingesetzt werden die Verfahren des CNC-Drahterodierens, CNC-Fräsens und CNC-Senkerodierens. Neben Schneid-, Zieh- und Gesamtschneidwerkzeugen werden auch Presswerkzeuge für industrielle pulvermetallurgische und pharmazeutische Anwendungen hergestellt. Diese können mit einer Toleranz bis drei Mikrometer gefräst werden.

Durch die Möglichkeiten zum Reverse-Engineering konstruieren die Ingenieure auch nach individuellen Mustern, Zeichnungen oder 3D-Modellen. Bei Zindel stammen 95 Prozent der Kunden aus dem heimischen Markt und dem umliegenden Ausland. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, entschied sich das Unternehmen für eine Modernisierung des Bearbeitungszentrums.

»Unser großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus Fernost ist, dass wir vor Ort sind und viel kurzfristiger und flexibler auf spezielle Kundenbedürfnisse reagieren können. Deshalb ist es für uns sehr wichtig, dass wir diesen Vorteil auch in Zukunft voll ausspielen können«, sagt Timo Zindel, der zusammen mit seiner Schwester Jasmin das Unternehmen leitet.

Mit der Modernisierung auf das Axa-Modell ›VSC 3 4000XTS‹ werden jetzt viele Arbeiten in einer statt in zwei Schichten gefertigt. Die Vorteile des neuen Fahrständer-Bearbeitungszentrums zeigen sich nicht nur in der Geschwindigkeit der Maschine und der leistungsstarken Hauptspindel mit 40 Kilowatt und 255 Newtonmeter.

Durch die integrierte Werkzeuginnenkühlung mit einer stufenlos einstellbaren Hochdruckpumpe mit 40 bar Kühlmitteldruck kann jetzt ein breiteres Spektrum an Werkzeugen eingesetzt werden. Außerdem kommt es zu geringerem Materialverschleiß, und die Werkzeuge müssen nicht so oft erneuert werden. Das reduziert die Stillstandszeiten und die Betriebskosten. Auch das Fertigen größerer und breiterer Teile ist durch den großen Arbeitsbereich der Spindel mit X-, Y- und Z-Verfahrwegen von 4.000, 1.000 und 950 Millimeter möglich.

»Für die Herstellung von Präzisionswerkzeugen sind die bei Axa verbauten Gleitführungen mit Kugelgewindetrieb in allen Linearachsen die beste Wahl«, meint Zindel. Dieses Führungssystem zeichnet sich durch hohe Steifigkeit, konstant hohe Genauigkeit und hervorragende Dämpfungseigenschaften aus. Außerdem lässt es sich einfach einstellen. In Kombination mit der Unterstützung des Kugelgewindetriebes lassen sich mühelos Verfahrgeschwindigkeiten bis 40 Meter pro Minute erreichen.

»Unsere Kunden bekommen ihre Anfragen um bis zu 50 Prozent schneller geliefert. Wir können insgesamt effizienter und wirtschaftlicher arbeiten, und während der ganzen Zeit sind wir von kompetenten und zuverlässigen Axa-Mitarbeitern betreut worden«, fasst Timo Zindel die Vorteile zusammen.


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

Münsterstraße 57
DE 48624 Schöppingen
Tel.: 02555-87-0
Fax: 02555-87-1496

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's