nach oben
maschine+werkzeug 08/2018

Simultan drehen

Maschinen

Drehen - Die zweispindlige Pick-up-Drehmaschine VL 1 Twin von Emag bearbeitet zwei gleiche Bauteile simultan in einem Arbeitsraum. Getriebebauteile wie Planeten- und Sonnenräder lassen sich so deutlich effizienter fertigen.

Björn Svatek, Sales & Marketing Director Modular Solutions bei Emag, erklärt die Idee hinter der VL 1 Twin: »Wir haben eine kostengünstige Maschine entwickelt, die einerseits mit ihren zwei Pick-up-Spindeln extrem hohe Ausbringungsmengen in kurzen Zeiträumen ermöglicht, andererseits aber mit direkten Wegmess-Systemen in der X-Achse, Rollenumlaufführungen der Größe 45 und einem innovativen Linearmotor für Dynamik sowie Wiederhol- und Dauergenauigkeit sorgt. Das ist eine perfekte Systemlösung für Drehteile mit einem Durchmesser bis 75 Millimeter.«

Zwei Pick-up-Spindeln

Welche Möglichkeiten dieser Ansatz eröffnet, verdeutlicht bereits eine einfache Beschreibung des Ablaufs: In der Maschine erfolgt an zwei identischen Werkstücken ein Simultanprozess (OP 10/OP 10) mit sehr hohem Tempo. Die beiden Bauteile werden mit Hilfe der zwei Pick-up-Spindeln (9,9 Kilowatt/136 Newtonmeter bei 40 Prozent ED) vom Zuführband entnommen, in den Arbeitsraum transportiert und in der gleichen Aufspannung parallel bearbeitet – Durchmesser und Länge (X-/Z-Richtung) der beiden Bauteile lassen sich dabei unabhängig voneinander korrigieren, weil die Spindelkästen autark verfahren können.

Für zusätzliches Tempo im Simultanablauf sorgt der Linearmotor in der X-Achse in Kombination mit dem direkten Wegmess-System. »Es kommt natürlich auf das Bauteil und den Prozess an«, sagt Björn Svatek. Allgemein beträgt die durchschnittliche Span-zu-Span-Zeit aber nur rund fünf Sekunden.

  • VL 1 Twin von Emag: In der Maschine erfolgt an identischen Werkstücken ein Simultanprozess mit sehr hoher Dynamik. Bild: Emag

    VL 1 Twin von Emag: In der Maschine erfolgt an identischen Werkstücken ein Simultanprozess mit sehr hoher Dynamik. Bild: Emag

  • Per Track-Motion lassen sich zwei VL 1 Twin zur VL-1-Twin-Line verketten. Anschließend erfolgt eine Bearbeitung von zwei Seiten. Bild: Emag

    Per Track-Motion lassen sich zwei VL 1 Twin zur VL-1-Twin-Line verketten. Anschließend erfolgt eine Bearbeitung von zwei Seiten. Bild: Emag

  • Kurze Taktzeiten dank Simultanbearbeitung am Beispiel eines Planetenrads: Taktzeit zwölf Sekunden bei einer Bearbeitungszeit von 24 Sekunden beim Einsatz von zwei Arbeitsspindeln. Bild: Emag

    Kurze Taktzeiten dank Simultanbearbeitung am Beispiel eines Planetenrads: Taktzeit zwölf Sekunden bei einer Bearbeitungszeit von 24 Sekunden beim Einsatz von zwei Arbeitsspindeln. Bild: Emag

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's