nach oben
maschine+werkzeug 05/2013

Sechs Mal am Stück

Technik/Maschinen

Sonderspannlösung – Mit der sechsspindligen Aufsatzachse ›RWNC-160/6‹ von Hofmann für ein Heller-MC-5000-Bearbeitungszentrum reduzieren sich die Werkzeugwechselzeiten um rund 40 Prozent bei der Bearbeitung gleicher Teile.

Die Aufsatzachse ›RWNC-160/6‹ für eine Heller MC 5000 ist mit sechs Arbeitsspindeln ausgerüstet.

Hier geht es zu den RWNC-Teilgeräten von Hofmann.

Durch die Erweiterung mit einer Aufsatzachse von Hofmann Mess- und Teiltechnik kann die Produktivität gesteigert werden. Bei einem aktuellen Projekt ist die sechsspindlige Aufsatzachse ›RWNC-160/6‹ auf einem Heller-MC-5000-Bearbeitungszentrum aufgebracht.

Werkzeugwechselzeit reduziert

»Mit dieser Aufsatzachse wird eine Minimierung der Werkzeugwechselzeiten um rund 40 Prozent bei der Bearbeitung von gleichen Teilen erreicht«, erklärt Jürgen Krader, Vertriebsleiter von Hofmann Mess- und Teiltechnik in Pliezhausen. »Möglich wird dies durch die Aufspannung von sechs Werkstücken, welche nacheinander im gleichen Arbeitsgang mit einem Werkzeug bearbeitet werden. Erst nach Beendigung des Arbeitsvorgangs an den sechs Werkstücken erfolgt ein Werkzeugwechsel«, so Krader weiter.

Bei dieser Aufsatzachse können für das Aufspannen der Werkstücke unterschiedlichste Spannsysteme verwendet werden. Zu ihren Besonderheiten gehören sechs Arbeitsspindeln – normal ist nur eine Spindel – welche simultan über einen Antriebsmotor angetrieben werden. Durch seitliche Verstärkungsrippen ist die Konstruktion stabil und steif. Aus den Stan-dardgeräten von Hofmann sind bewährte und zuverlässige Komponenten wie Schneckenantriebe und Lagerungen verwendet worden. Dem Endkunden bietet diese Sonderlösung weitreichende Vorteile: So ist nicht nur ein vielfältiges Angebot von Werkstückspannsystemen lieferbar, sondern es können auch kundeneigene Werkstückaufnahmen verwendet werden. Zudem stellt die Konstruktion durch den Einsatz nur eines Servomotors für die sechs Werkstückspindeln eine besonders energieeffiziente Lösung dar.

Auf Grund der Stabilität der Aufsatzachse sind hohe Schnittdaten möglich, was zur Steigerung der Produktivität beiträgt. Die Mehrseitenbearbeitung erfolgt in einer Aufspannung, dadurch ist kein Umspannen des Werkstücks notwendig. Auch die Nebenzeiten werden reduziert. Darüber hinaus stellt die Aufsatzachse eine hochflexible Erweiterung eines bestehenden Maschinenkonzeptes dar. Durch ihre schnelle sowie einfache Auf- und Abrüstung kann die Bearbeitung jederzeit an die aktuelle Bearbeitungssituation angepasst werden.

Unternehmensinformation

Werkzeugsysteme Müller GmbH Hofmann Mess- und Teiltechnik

Robert-Bosch-Str. 11
DE 72124 Pliezhausen
Tel.: 07127-9731-22
Fax: 07127-9731-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's