nach oben
maschine+werkzeug 05/2017

Schonende Bearbeitung

Extra Luft- und Raumfahrt

Schleifen - Die neuen Schleppschleif-Anlagen der Serie M-TDM hat Walther Trowal entwickelt für die Bearbeitung von Werkstücken mit besonders hohen Anforderungen an die Oberflächenqualität.

Walther Trowal hat die neuen Anlagen speziell für stückkosten-intensive Teile entwickelt, die höchste Sorgfalt bei Handling und Bearbeitung erfordern. Beispiele für Werkstücke aus der Medizintechnik sind Hüft- und Kniegelenkimplantate, die auf Hochglanz poliert werden müssen. In der Luftfahrtindustrie werden unter anderem Triebwerksschaufeln bearbeitet.

Bei diesen Teilen müssen Oberflächen geglättet und Kanten präzise verrundet werden. Im Fahrzeugbau werden unter anderem Schaufelräder von Turboladern bearbeitet, die während der Bearbeitung auf keinen Fall beschädigt werden dürfen.

Anspruchsvolle Teile

Christoph Cruse, der Gesamtverkaufsleiter bei Walther Trowal, sieht großen Bedarf bei einigen seiner Kunden, die anspruchsvolle Komponenten herstellen: »Mit den neuen Maschinen wenden wir uns an die Hersteller von Werkstücken, die exzellente Oberflächen aufweisen müssen – bei denen beispielsweise schon kleinste Unebenheiten der Oberfläche oder gar Kratzer zu Ausschuss führen. Und es geht um Teile, bei denen schon wenige Tausendstel Millimeter eine große Rolle spielen. Hier eröffnen die M-TMD-Anlagen mit der optimalen Anströmung der Teile vollkommen neue Möglichkeiten.«

Beim normalen Schleppschleifen, das sich für die Mehrzahl der Werkstücke weiterhin ideal eignet, werden die Werkstücke auf einem Teller fest montiert und mit ihm durch die Schleifkörper bewegt. So erzielen diese Maschinen eine sehr hohe Abtragsleistung.

Die neuen Maschinen verfügen anstelle des Tellers über ein Karussell mit mehreren Speichen. An deren Enden sind rotierende Satelliten angebracht, die die Werkstücke aufnehmen. Die Teile bewegen sich auf ›Epizykeln‹ (griechisch epi ›auf‹, kyklos ›Kreis‹, ›Kreis auf dem Kreis‹) durch die ruhende Schleifkörpermasse – also entlang eines kleinen Kreises, der sich auf einem größeren bewegt. Diese Bewegung entspricht derjenigen der einzelnen Kanzeln auf den ›Kraken‹ oder ›Polypen‹, die jeder von Jahrmärkten her kennt.

  • Walther Trowal M-TMD 4M: neue Maschine für das Schleppschleifen arbeitet mit überlagerten Bewegungen.

    Walther Trowal M-TMD 4M: neue Maschine für das Schleppschleifen arbeitet mit überlagerten Bewegungen.

  • Walther-Trowal-Spindeln mit verschiedenen Werkstückbeispielen.

    Walther-Trowal-Spindeln mit verschiedenen Werkstückbeispielen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Walther Trowal GmbH & Co. KG

Rheinsche Straße 35 - 37
DE 42781 Haan, Rheinl
Tel.: 02129-571-0
Fax: 02129-571-225

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's