nach oben
maschine+werkzeug 02/2016

Schonend entgraten

EXTRA Schleifen+Schmieren

Gleitschleifen – Für eine neue Druckgusslinie hat Rösler die voll integrierte Durchlauf-Gleitschliffanlage R 780/2E-LR-So konzipiert. Die Bestückung erfolgt automatisch im 20-Sekunden-Takt.

Die 1951 gegründete Julius Schüle Druckguss GmbH hat sich auf die Produktion von Präzisionsdruckgussteilen aus Aluminiumlegierungen für die Automobilindustrie sowie die Bereiche Pneumatik und Gasheiztechnik spezialisiert. Eine Erweiterung des Produktionsspektrums machte am Stammsitz in Schwäbisch Gmünd eine neue Gießlinie erforderlich. Gefertigt werden Motorträger mit eingegossener Stahlachse.

Dies stellt nicht nur an das Gießen, sondern auch an die folgenden Prozesse hohe Anforderungen. Weshalb die Gleitschliffanlage maßgeschneidert darauf ausgelegt ist: »Einerseits ist eine sehr schonende Einzelteilbearbeitung erforderlich, bei der Kanten entschärft und Oberflächenunebenheiten egalisiert werden. Andererseits sind kurze Prozesszeiten einzuhalten, die einen hohen Durchsatz im vollautomatischen Dreischichtbetrieb ermöglichen«, präzisiert Herbert Nowak, Produktionsleiter bei Julius Schüle Druckguss, die Anforderungen.

Diesen Spagat meisterte Rösler mit dem Anlagenkonzept Long Radius R 780/2E-LR-So, das optimal in die Gießlinie bei Schüle integriert wurde. »Aufgrund der hohen technischen Kompetenz des Vertriebs und der guten Erfahrungen mit bereits vorhandenen Anlagen gehört Rösler zu unseren Vorzugslieferanten«, begründet Herbert Nowak die Entscheidung.

Durchlaufverfahren

Mit einer Arbeitsbeckenbreite von 350 Millimeter und einer Arbeitskanallänge von etwa 6.000 Millimeter bietet die Long Radius intensive Gleitschliffbearbeitung im Durchlaufverfahren bei gleichzeitig kompakter Bauform und geringer Stellfläche. Die für den Prozess bestimmten Bearbeitungsmedien (Schleifkörper und Compound) wurden bei Versuchen im Rösler-Technikum genau abgestimmt.

Die Teile kommen über ein Förderband von der Gießzelle. Ein Roboter lokalisiert die Gussteile über eine Bildverarbeitung, platziert sie lagerichtig in der Entgratpresse und entnimmt sie wieder.

Anschließend beschickt der Roboter die Gleitschliffanlage im 20-Sekunden-Takt. Die spezielle Bauform des Arbeitsbehälters gewährleistet eine sehr gute Werkstückeinbettung in die Schleifkörpermasse bei gleichzeitig optimiertem Umwälzverhalten. Dies sichert das sehr gute Bearbeitungsergebnis bei nur maximal zehn Minuten Durchlaufzeit.

Ebenso schonend wie die Eingabe und die Bearbeitung erfolgen die Separierung und der Austrag. Hier sorgt ein spezielles Separiersieb mit Zwangsführung der Teile für eine effektive Trennung von Werkstücken und Schleifkörpern. Anschließend gelangen die schöpfenden Aluminium-Gussteile zu einer kameraüberwachten Wendestation, in der sie optimal für den folgenden Durchlauf-Reinigungsprozess positioniert werden.

Wasseraufbereitung

Das Prozesswasser der Gleitschliffanlage führt Julius Schüle Druckguss im Kreislauf. Die Aufbereitung erfolgt mit einer kompakten, halbautomatischen Zentrifuge Z 800 HA. Mit einer Beschleunigungsleistung bis 2.000g bietet sie eine hohe Abscheideleistung. Auch sehr kleine und leichte Partikel setzen sich an der Rotorwandung als Schlamm ab, der sich einfach manuell aus dem Korb entnehmen lässt.

»Die neue Gleitschliffanlage ermöglicht nicht nur ein optimales Bearbeitungsergebnis in der vorgegebenen Taktzeit, sondern sorgt durch ihre Konzeption auch für eine sehr schonende Behandlung der Teile«, berichtet Herbert Nowak zufrieden.

www.rosler.com

  • Die spezielle Bauform des Arbeitsbehälters sorgt für eine schonende Bearbeitung der Gussteile in kurzen Prozesszeiten.

    Die spezielle Bauform des Arbeitsbehälters sorgt für eine schonende Bearbeitung der Gussteile in kurzen Prozesszeiten.

  • Die maßgeschneiderte Durchlauf-Gleitschliffanlage ist direkt an die Gießzelle angeschlossen.

    Die maßgeschneiderte Durchlauf-Gleitschliffanlage ist direkt an die Gießzelle angeschlossen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's