nach oben
maschine+werkzeug 01/2019

Schnell zum Werkzeug

Maschinen

Bearbeitungszentren – Die vertikalen Bearbeitungszentren der MV-Baureihe von Quaser eignen sich für Fertigungsaufgaben im Werkzeug- und Formenbau.

Mit seinen vertikalen Hochleistungsbearbeitungszentren der MV-Baureihe bietet Quaser genau die richtigen Maschinen für die anspruchsvollen Fertigungsaufgaben, wie sie zum Beispiel im Werkzeug- und Formenbau anfallen. Bild: Hommel-Gruppe

Neben den hohen Anforderungen an die Präzision, das Zerspanvolumen und die Qualität der fertigen Werkstücke spielt auch das Attribut Schnelligkeit eine entscheidende Rolle für Werkzeug- und Formenbauer. Quaser bietet in seiner MV-Baureihe 13 verschiedene Modelle zur Auswahl an. Mit X-/Y-/Z-Verfahrwegen von 661/572/560 Millimetern beim kleinsten Modell MV 154 C und 2.040/762/661 Millimetern beim größten Modell MV 235 P werden dem Anwender somit Hochleistungsbearbeitungszentren in verschiedenen Größen, für ein breites Anwendungsspektrum und verschiedenste Werkstückanforderungen bereitgestellt.

Die Basis für die grundsoliden Modelle der MV-Baureihe bildet ein hochwertiger, schwerer Gussgrundkörper. Somit sind die Maschinen äußerst stabil gebaut und erreichen dadurch eine sehr gute Langzeitpräzision. Für die nötige Schnelligkeit sorgt Quaser mit den großzügig dimensionierten Linearführungen und hochdynamischen, volldigitalen Achsantrieben.

Kraftvoll fräsen

Eine Achsen-Beschleunigung von bis zu 8,6 Metern pro Quadratsekunde und beachtliche Eilganggeschwindigkeiten bis zu 40 Metern pro Minute sind dadurch realisierbar. Die hohen Spindelantriebsleistungen von bis zu 36,7 Kilowatt versprechen zudem hohe Zerspanvolumina, selbst bei intensiven Fräsbearbeitungen. Für das Werkzeugmanagement bietet Quaser bei der MV-Baureihe verschiedene Werkzeugspeicher mit wahlweise 30, 40, 48 oder 60 Magazinplätzen an.

Darüber hinaus sorgen die im Standard eingesetzten Werkzeugaufnahmen in der Hauptspindel (SK 40 oder SK 50), welche durch die Big-Plus-Technologie auch mit Werkzeugen mit Plananlage kompatibel sind, für die nötige Flexibilität bei der Bearbeitung von Werkstücken.
Die komplette Grundausstattung inklusive Spänemanagement, Luft durch die Spindel, innen liegender Kühlmittelzufuhr mit bis zu 20 bar sowie die freie Steuerungswahl aus den modernsten Heidenhain-, Siemens- oder Fanuc-Steuerungen wertet die Hochleistungsbearbeitungszentren der MV-Baureihe zusätzlich auf. Eine zusätzliche Schnittstellenvorbereitung mit Harting-Steckern ermöglicht außerdem den Einsatz von Lehmann-Rundtischen.
Alles in allem bietet Quaser mit den vertikalen Bearbeitungszentren der MV-Baureihe die passenden Maschinen für den Werkzeug- und Formenbau sowie die 3D- und Hartbearbeitung. In Deutschland ist Hommel Unverzagt der exklusive Vertriebs- und Servicepartner für die Produkte von Quaser.

www.hommel-gruppe.de

Unternehmensinformation

Hommel Unverzagt GmbH

Oberer Wasen 18
DE 73630 Remshalden
Tel.: 07151-2051-0
Fax: 07151-2051-100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's