nach oben
maschine+werkzeug 08/2012

Sägekosten reduzieren

Technik - Werkzeuge

Sägen - Mit einer neuen Sägebandgeneration verschiebt Wespa die Leistungsgrenze von Bi-Metall-Sägebändern nach oben. Möglich macht dies eine neu entwickelte Beschichtung für den individuellen Bedarf.

Mit den Bi-Metall-Sägebändern von Wespa erhöhen sich die Leistungswerte.

Die neue Sägebandgeneration von Wespa ermöglicht Anwendern ihre Schnittkosten und damit ihre Fertigungskosten deutlich zu senken. Die neuen Sägebänder bieten wesentlich höhere Schnittwerte, was die Sägezeiten deutlich verkürzt. Die längeren Standzeiten erfordern weniger Werkzeugwechsel, senken die Rüstkosten und schonen auch die Umwelt sowie die Ressourcen.

Möglich macht dies eine neu entwickelte Beschichtung für Bi-Metall-Sägebänder, die sich für die Bearbeitung von Rohren, Trägern und Profilen bis hin zu Vollmaterial eignet. Die neue Sägebandgeneration lässt sich nicht nur auf individuelle Kundenbedürfnisse und auf die jeweiligen Anwendungen abstimmen, sondern auch auf den vorhandenen Maschinen vor Ort einsetzten.

Individuell konfiguriert

Die neue Sägebandgeneration ist Bestandteil des bewährten ›Individual Performance Cutting‹-Programms. Dabei ist es unerheblich, ob ein Material-Mix oder immer gleiche Materialien und Materialformen verarbeitet werden. Die Kombination von Produktoptionen bietet für jeden Anwendungsfall in der Metallzerspanung die richtige und wirtschaftlichste Alternative für den Kunden.

Das von Wespa entwickelte Produktionskonzept nutzt die Vorzüge der Serienfertigung, trägt aber auch dem zunehmenden Kundenwunsch nach Individueller Leistung seines Produktes Rechnung. Der Anwender erhält ein auf ihn und seine Bedürfnisse zugeschnittenes Zerspanungswerkzeug.

Wespa ermittelt zunächst den Leistungsstand und empfiehlt die für den Kunden jeweils optimale Produktkonfiguration. Ein softwaregestützter Wirtschaftlichkeits-Konfigurator unterstützt dabei die Auswahl der unterschiedlichen Produktoptionen und errechnet die Einsparungen für den Kunden. Zusätzlich erhalten die Abteilungsleiter oder Meister ein Leistungszertifikat, das die Leistungssteigerung dokumentiert. Somit haben sie eine Dokumentation und Bestätigung über den Grad der Leistungsverbesserung der Maschine. Der Service wird abgerundet durch die bewährten Kunden-Schulungen, bei denen die Verantwortlichen den richtigen Umgang mit Maschinen und Sägewerkzeugen vermittelt bekommen.

www.wespa-simonds.de


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

WESPA Metallsägenfabrik Simonds Industries GmbH

Spangenberger Straße 61
DE 34212 Melsungen
Tel.: 05661-9263-0
Fax: -500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's