nach oben
17.09.2019

Rösler baut 3D-Druck-Aktivitäten aus

Unter der Marke AM Solutions bündelt die Rösler Gruppe alle AM-Aktivitäten. Das bereits bestehende Angebotsportfolio zur Nachbearbeitung 3D-gedruckter Bauteile (AM Solutions - 3D post processing) wird ab sofort um AM Solutions - 3D printing services erweitert. Das dazu neu gegründete Unternehmen AM Solutions S.r.l. mit Sitz in Italien bietet ein umfassendes Dienstleistungspaket im Bereich des 3D-Drucks. Das Spektrum reicht von der Konstruktion und Optimierung der Bauteile für die additive Fertigung über den eigentlichen 3D-Druck bis zu mechanischer Nachbearbeitung, Oberflächenfinish und Qualitätskontrolle.

Mit modernen Werkzeugen (beispielsweise Simulationstool Altair, CAD-Software Siemens NX und GOM 3D-Scanner Atos) und umfassendem Know-how sorgen die Experten des Unternehmens dafür, dass die Gestaltungsfreiheiten und -möglichkeiten des 3D-Drucks bestmöglich für die jeweilige Aufgabe genutzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die komplette Neukonstruktion von Komponenten, das Re-Design bestehender Bauteile für die additive Fertigung, eine Konstruktionsvalidierung oder Topologieoptimierung handelt.

  • Das neu gegründete Unternehmen AM Solutions S.r.l. mit Sitz in Italien bietet zukünftig umfassende Dienstleistungen im Bereich des 3D-Drucks an und erweitert somit das bestehende Angebot von AM Solutions, einer Marke der Rösler Gruppe, im Bereich der 3D-Nachbearbeitung. Bild: AM Solutions S.r.l.

    Das neu gegründete Unternehmen AM Solutions S.r.l. mit Sitz in Italien bietet zukünftig umfassende Dienstleistungen im Bereich des 3D-Drucks an und erweitert somit das bestehende Angebot von AM Solutions, einer Marke der Rösler Gruppe, im Bereich der 3D-Nachbearbeitung. Bild: AM Solutions S.r.l.

  • Das Angebot von AM Solutions - 3D printing services umfasst nicht nur das Engineering, einschließlich der Optimierung des Produktdesigns für die additive Fertigung, sondern auch den eigentlichen 3D-Druck, die mechanische Nachbearbeitung, die Oberflächenveredelung sowie die Qualitätskontrolle. Bild:  Rösler Oberflächentechnik

    Das Angebot von AM Solutions - 3D printing services umfasst nicht nur das Engineering, einschließlich der Optimierung des Produktdesigns für die additive Fertigung, sondern auch den eigentlichen 3D-Druck, die mechanische Nachbearbeitung, die Oberflächenveredelung sowie die Qualitätskontrolle. Bild: Rösler Oberflächentechnik

  • Moderne Software wie das Simulationstool Altair oder die CAD-Software Siemens NX sowie moderne Hardware wie eine EOS M290 oder eine 5-Achsen-Fräsmaschine DMU 50 von DMG Mori kommen zum Einsatz. Beim Thema Nachbearbeitung wird auf das gesamte Portfolio von AM Solutions - 3D post processing zurückgegriffen. Bild: EOS

    Moderne Software wie das Simulationstool Altair oder die CAD-Software Siemens NX sowie moderne Hardware wie eine EOS M290 oder eine 5-Achsen-Fräsmaschine DMU 50 von DMG Mori kommen zum Einsatz. Beim Thema Nachbearbeitung wird auf das gesamte Portfolio von AM Solutions - 3D post processing zurückgegriffen. Bild: EOS

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Gedruckt werden die Komponenten unter anderem aus Edelstählen, Aluminium und Titan. Dabei kommt ebenfalls State of the Art-Technologie wie beispielsweise der EOS M 290 mit einem Bauvolumen von 250 x 250 x 325 mm zum Einsatz. Der vollautomatisierte Fertigungsprozess gewährleistet neben hoher Präzision und gleichbleibender Qualität ein Höchstmaß an Reproduzierbarkeit.

Eine eventuell erforderliche mechanische Nachbearbeitung führen die erfahrenen Mitarbeiter von AM Solutions - 3D printing services mit einer entsprechenden Maschinenausstattung wie etwa einer 5-Achs-Fräsmaschine DMU 50 von DMG Mori durch.

Post Processing – Mehrwert durch Expertise

Für die Nachbearbeitung der Teile – vom Entpulvern und Entfernen von Stützstrukturen bis zum Einglätten und Polieren der Oberflächen – setzt das Unternehmen unterschiedlichste Technologien und Prozesse ein. Dazu zählt das gesamte Portfolio von AM Solutions - 3D post processing. Durch die enge Zusammenarbeit ergeben sich verschiedene Benefits. So kann beispielsweise bereits im Vorfeld der Konstruktionsphase geprüft werden, ob sich kundenspezifische Anforderungen an die Oberflächengüte realisieren lassen oder eine konstruktive Anpassung erforderlich ist. Je nach Aufgabenstellung ist es auch möglich, bestehende Prozesse oder Verfahrensmittel anwendungsgerecht zu modifizieren. Diese Expertise im Bereich der Oberflächentechnik unterstützt dabei, Probleme bei der Nachbearbeitung zu vermeiden und trägt damit zu einer wirtschaftlichen additiven Teilefertigung bei. Abgerundet werden die Services durch die Qualitätskontrolle der Teile.

Unternehmensinformation

Rösler Oberflächentechnik GmbH

Vorstadt 1
DE 96190 Untermerzbach
Tel.: 09533-924-0
Fax: 09533-924-300

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's